Schlecht abgekupfert

16. März 2012 19:26; Akt: 16.03.2012 19:27 Print

«Crash Canyon» ist ein Totalabsturz

von Patrick Toggweiler - Unser Autor glaubte, mit der neuen MTV-Zeichentrickserie «Crash Canyon» eine Perle entdeckt zu haben. Bis er die erste Folge sah.

Die erste Folge von «Crash Canyon» (Video: YouTube/CanadaToons)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Sabbato alle ore 20.20 - Grrräsche Gäniän», so ähnlich endete der Trailer, den ich letztes Wochenende während meinem Kurzurlaub in Florenz auf MTV Italia gefühlte hundert Mal sah. Ich spreche kein Italienisch, verpasste deshalb sämtliche Gags des Zusammenschnitts, wusste aber sehr wohl: Diese Sendung muss ich sehen.

Eine neue Zeichentrickserie auf MTV kann fast nicht schiefgehen. Schliesslich führt der einstige Musiksender Kultserien wie «Southpark» oder «Family Guy» im Programm – und genau an letzteres erinnert der Trailer von «Grrräsche Gäniän», wie der Italiener sagt. Oder verständlicher: «Crash Canyon». Obwohl mit dem Verständnis tue ich mich gerade schwer.

Google nährte meine Hoffnungen weiter: Simpsons Co-Produzent Joel Cohen soll beim Projekt seine Finger im Spiel gehabt haben, ebenso Tim Long (The Simpsons) und Tim Tatham (How I Met Your Mother) – lauter Schwergewichte des Schabernacks. Aber Barça gegen Real ist auch nicht immer ein Brüller. Affichen sind eben nur Affichen - und keine Versprechen.

Gesucht und nicht gefunden

Um auf den Punkt zu kommen: Die Sendung ist ein veritabler Botox-Ersatz. Während der gesamten ersten Episode regte sich in meinem Gesicht nicht der kleinste Muskel. Kein Schmunzeln, kein Grinsen und schon gar kein Lachen. So erfolgreich wie sich «Crash Canyon» visuell an «Family Guy» orientiert, so grandios scheitert es, den Humor zu kopieren. Die Gags sind erzwungener als das Lächeln der Zweitplatzierten bei einer Misswahl. Nach zwei Minuten wünsche ich sämtlichen Charakteren ein Schicksal à la «Happy Tree Friends» – doch soweit geht die Show (leider) nicht. «Crash Canyon» fehlt es nicht nur an Humor, sondern auch an Mut.

Wollen Sie überhaupt wissen um was es in der Sendung geht? Eine Familie stürzt mit dem Wohnwagen in einen Canyon. Dort unten trifft sie auf eine Kommune unterschiedlichster Figuren, welche dort seit Jahren leben, weil es aus dem Graben kein Entkommen gibt. Ja, die Idee verspricht einiges. Aber eben – die tückischen Affichen.

Sie finden meine Worte harsch? Dann lesen Sie die Kommentare zu den Episoden auf YouTube. Dort gibt es diverse Folgen in Gesamtlänge. Die Kommentarfunktion zur ersten Episode musste deaktiviert werden – 1694 Dislikes gegenüber 148 Likes sprechen eine deutlich Sprache. Solche Resultate werden normalerweise nur von Filmchen realisiert, die mit drallen Brüsten werben, dann aber picklige Teenager zeigen. Genauso veräppelt fühle ich mich gerade.

Miserable Kritiken

Gerade mal 46 554 Personen taten sich in fünf Monaten die erste Sendung auf YouTube an, 10 201 konnten sich zur zweiten Folge durchringen. Ein Katastrophenergebnis. Die Film-Bibel «IMDB» wertet die Show mit 2,7 von 10 möglichen Punkten(Stand 15.März 2012). Das sind Niederungen, in denen sich sonst «Mega Shark vs. Crocosaurus» (mit Gary Strech in der Hauptrolle) oder «Anaconda III» (Mit David Hasselhoff) befinden. Nicht einmal für einen Wikipediaeintrag hat es für «Crash Canyon» gereicht.

«Crash Canyon» kann man ab Freitag auch in der Schweiz sehen. MTV International hat aus unerfindlichen Gründen die Serie gekauft. Ab 22.10 Uhr werden zwei Folgen ausgestrahlt. In welcher Sprache auch immer – Witze gibt es keine zu verstehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Kurz am 16.03.2012 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    Utopia nicht Comedy

    Wer den amerikanischen Kultur-Kontext nicht aus dem ff kennt, wird hier nicht schmunzeln dabei gibt's zahlreiche subtile Seitenhiebe. Aber klar, es ist mehr Utopia als Comedy, deswegen aber nicht schlecht.

  • Phil am 17.03.2012 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Besser als...

    Mir gefällts allemal besser als die ganzen Castingshows. Wer weiss, vielleicht wird die Show ab Folge 3 oder 4 interessant...?

  • Hansi QUinn am 16.03.2012 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich finde es nicht einmal so schlecht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neal am 19.03.2012 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    nope....

    Bisschen was davon angeschaut, dann hat das Bett gewonnen.

  • Mike Cadell am 19.03.2012 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Venture Brother FTW

    Die sollten lieber mal die Serie "The Venture Brothers" ausstrahlen. Dagegen sehen Simpsons, Family Guy, American Dad und die neueren Futurama Folgen einfach nur ALT aus.

  • Bart Smith am 19.03.2012 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Southpark Folge 1 Staffel 16

    und die neuste Folge von Ugly Americans sind dafür umso besser.

  • Nimi am 18.03.2012 02:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitverschwendung

    Na ja ist immerhin besser als "Tokyo police gore"

  • Tiffany am 17.03.2012 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laaangweilig

    Es hat keine lustigen stellen oder so nur so stellen wo sie wie probieren lustig zu sein also ich finde es laangweiilig aber wer weiss villeicht ist es ein bisschen spannender wenn mann fliessend English kann....