4 Minuten mit Dschungelkönigin Jenny

04. Februar 2018 14:06; Akt: 04.02.2018 20:39 Print

«Ich bin komplett fast ausgebucht»

Jenny Frankhauser ging als Aussenseiter-Kandidatin in den australischen Busch. Und verliess ihn als Königin. Mit 20 Minuten spricht sie über die ersten Minuten zurück in der Zivilisation.

Bildstrecke im Grossformat »
Jenny Frankhauser wurde zur Dschungelkönigin 2018 gewählt. Doch wie tickt die 25-Jährige eigentlich? Wir haben die Dschungel-Majestät etwas genauer unter die Lupe genommen. : Jenny Frankhauser ist die Halbschwester von Super-Blondine Daniela Katzenberger (31). Die beiden Frauen haben mit Iris Klein (50) dieselbe Mutter, die bereits in der siebten Staffel von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» im Dschungelcamp um die Krone gekämpft hat. Daniela ist die Tochter aus erster, Jenny die Tochter aus Iris' zweiter Ehe. (Der Vollständigkeit halber: Inzwischen ist sie zum vierten Mal verheiratet.) Geboren wurde die 25-Jährige am 25. August 1992 und wuchs mit ihrem Bruder und ihrer Halbschwester Daniela in Ludwigshafen auf. Pikantes Detail: Die Ehe von Jennys Eltern zerbrach im Jahr 1990. Jenny versuchte sich bereits als Sängerin und brachte schon drei Singles auf den Markt – die Schlagernummern «Die Zeit steht still», «Mehr Liebe geht nicht», «Du machst mich schwerelos». Von ihrem leiblichen Vater, der 2017 unerwartet verstarb, erbte sie ihr musikalisches Talent. «Mein leiblicher Papa ist professioneller Sänger. Mein Papa hat mir sogar immer in den Babybauch meiner Mama rein gesungen. Mir wurde das quasi in die Wiege gelegt», verreit Jenny 2016 in einem Interview mit dem «OK!»-Magazin. Die amtierende Dschungelkönigin ist gelernte Immobilienkauffrau. Für eine Karriere im Rampenlicht schmiss sie ihren alten Job aber hin. Ihre derzeitige Berufsbezeichnung: Influencerin, Youtuberin, Sängerin. Auf der Video-Plattform folgen Jenny knapp über 41'900 Abonnenten, auf Instagram zählt sie bereits 158'000 Follower. Im Dschungelcamp weinte sie: «Die Leute schätzen mich dumm und erfolglos ein.» Dabei hätte sie wahren Geschäftssinn. Jenny ist nämlich nicht nur Urwaldkönigin, Influencerin und Sängerin, sie betreibt auch ihren eigenen Online-Shop, auf dem sie Handyhüllen und Schmuck verkauft. Vielleicht gibt es ja bald eine eigene Dschungel-Kollektion. Seit Ende letzten Jahres ist Jenny wieder Single und auf der Suche nach dem Mr. Right. Aus dem romantischen Dschungel-Dinner mit David Friedrich am «Qualen-Dienstag» entstand bekanntlich nur eine Freundschaft. Der Richtige sollte aber möglichst bald auftauchen, denn ihre grösste Sorge ist «die Angst vor dem Alleinsein», wie sie in unserem Interview verrät. Jenny Frankhauser ist übrigens um ein paar Ecken mit dem ersten Dschungelkönig Costa Cordalis verwandt – allerdings nicht blutsverwandt. Der Sänger ist der Schwiegervater ihrer Halbschwester Daniela. Somit waren bereits drei Mitglieder der Katzenberger-Cordalis-Familie im australischen Busch. Jetzt wäre ja die Katze selbst mal dran, oder? Jenny hat künstliche Fingernägel, Extensions und liess sich die Brüste vergrössern. Letzteres wäre ihr beinahe zum Verhängnis geworden, wie sie vor eineinhalb Jahren im «Closer»-Interview verrät: «Es kam zu schlimmen Blutungen, weil ich eine Blutgerinnungsstörung habe. Die Ärzte hatten große Schwierigkeiten, diese zu stoppen. Fast wäre es mit mir vorbei gewesen».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Dschungelcamp 2018 hat seine Königin: Jenny Frankhauser konnte sich nach 16 Tagen Leiden, Ekeln und Kämpfen im Finale gegen Sänger Daniele Negroni (22) und Musikerin Tina York (63) durchsetzen.

Umfrage
Sind Sie mit Jenny als Dschungelkönigin 2018 zufrieden?

Worauf sich die frisch gebackene Königin nach ihrem Auszug aus dem RTL-Urwald am meisten gefreut hat, was sich die 25-Jährige von ihrem neuen Titel erhofft und wie viel sie nun tatsächlich abgenommen hat (vor dem Antritt war Abnehmen ihre erklärte Motivation für die Teilnahme), verriet sie uns im 4 Minuten und 12 Sekunden langen Interview, das sie uns nach dem Triumph gewährte.

Jenny, es ist überstanden. Herzlichen Glückwunsch zum Titel. Wie geht es dir denn?
Dankeschön! Ich bin überwältigt, ich bin glücklich, stolz und sehr, sehr dankbar.

Worauf hast du dich nach dem Auszug am meisten gefreut?
Meine Mama endlich wiederzusehen. Ich bin auch direkt weinend in ihre Arme gerannt.

Was meinst du, warum bist du Dschungelkönigin geworden?
Ich habe sehr lange darüber nachgedacht. Ich kann es mir nur so vorstellen, dass die Leute einfach gemerkt haben, dass ich zwar nicht perfekt, aber echt war. Und genau das macht mich natürlich umso stolzer. Dass die Leute mich so mögen, wie ich bin.

Deine Vorgänger haben jetzt nicht die grossen Karrieresprünge hingelegt. Was erhoffst du dir vom Titel?
Der Titel ist für mich einfach etwas, was ich mit nach Hause nehme, ein Gefühl. Es macht mich stolz und vor allem hat mich das ganze Projekt unglaublich stark und selbstsicherer gemacht. Das nehme ich mit nach Hause.

Und etwas konkreter, wie willst du den Titel einsetzen?
Ich habe schon vor dem Dschungel fleissig an einem Projekt gearbeitet, es ist ein Club-Konzept. Die Idee: Statt Dschungelprüfungen mache ich Party-Prüfungen. Ich teste die Partytauglichkeit der Leute. Damit bin ich in ganz Deutschland in verschiedenen Clubs unterwegs. Ich hab auch schon erfahren, dass ich komplett fast ausgebucht bin.

Sonst noch Pläne?
Ja, ich habe noch meinen Online-Shop, der gefüllt wird und meinen Youtube-Kanal. Youtube mache ich sowieso sehr, sehr gerne.

Du hast vor dem Camp angekündigt, dass du mit deiner Teilname vor allem einige Kilos verlieren möchtest. Wie viel hast du nun tatsächlich abgenommen?
Ich habe sechs Kilo abgenommen. Es ist weitaus weniger, als meine Mitcamper abgenommen haben. Das liegt wohl daran, dass ich denen immer Reis und Bohnen weggefuttert habe. Irgendwie hat die Diät doch nicht so ganz funktioniert – da muss jetzt wieder die Schokoladen-Diät her.

Für Daniele waren ja die nicht vorhandenen Zigaretten die schlimmste Strafe. Was wäre es denn für dich gewesen?
Wenn man mich tagelang irgendwo alleine eingesperrt hätte. Ich bin ganz, ganz ungern alleine und brauche andere Personen um mich herum. So habe ich das Ganze auch gut hinter mich bringen können.

Habt ihr als Dschungelkandidaten eigentlich schon eine Whatsapp-Gruppe?
Ja klar, da sind wir alle am Start und wir bleiben alle weiterhin in Kontakt. Ich bin wirklich froh, dass wir so gut harmoniert haben.

Und wie heisst die Gruppe?
Das weiss ich noch gar nicht, weil ich mein Handy noch gar nicht hatte. Ich bin gespannt. Aber wahrscheinlich IBES 2018.

War der Dschungel so wie du ihn dir vorgestellt hast?
Das Ganze war schwerer und härter, als ich es mir vorgestellt hatte. Eine krasse Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich habe viel gelernt, aber es war sehr, sehr hart.

Du bist also an deine persönlichen Grenzen gestossen?
Ich bin an meine Grenzen gekommen. Und hab sie überwunden.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joschkys Gotti am 04.02.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Die Schwester von Katzenberger ist für ein Jahr Dschungelkönigin. Bravo, du wirst für immer ihre Schwester bleiben und sie deine.

    einklappen einklappen
  • Heidi G. Inger am 04.02.2018 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kompost fast

    Komplett fast vollständig durchgehend annähernd!

  • Nüssli am 04.02.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin komplett fast ausgebucht

    Super sie hat es verdient! Und ich bin auch froh, dass es vorbei ist .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paunki23 am 04.02.2018 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    langweilig

    diese staffel war wohl die langweiligste seit beginn der ausgabe...

  • Jan am 04.02.2018 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mega

    Super das jenny gewonnen hat ... Tolle Frau !!!!

  • GUCKSdu am 04.02.2018 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    sie hat sicher mehr Selbstwertgefühl bekommen,ist keine Grossschnauze sondern ne ganz sympathische

  • as am 04.02.2018 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha ha

    Lustig wie sich alle aufregen. Warum schaut ihr nicht das Srf Programm welches Sendungen für euch hat. nämlich zum einschlafen umd von vorvorgestern.

  • Christian am 04.02.2018 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nicht anschauen

    Wieso schaut ihr euch solche Sendungen an? Es wäre so einfach!