«Nicht die Grössten»

16. April 2018 05:49; Akt: 16.04.2018 08:55 Print

Safak zeigt Bachelorette, dass er Eier hat

Die Fremdschäm-Saison geht heute Abend wieder los – und die Herren übertreffen sich selbst. Zwei Prominente sagen, warum sie sich die «Bachelorette» auch diesmal antun.

Ein Nackedei für Adela: Safak lässt gleich mal die Hüllen fallen. (Video: 3+/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Um bei der Bachelorette zu landen, greifen die Kandidaten seit jeher tief in die Kiste der Peinlichkeiten. Schnulzige Poesie auf Primarschul-Niveau, vor dem Spiegel auswendig gelernte Proleten-Sprüche oder selbst gemachte Mitbringsel aus Mamis Bastelstube – die TV-Zuschauer haben schon ziemlich jeden erdenklichen Fremdschäm-Moment über sich ergehen lassen müssen.

Umfrage
Verfolgst du «Die Bachelorette»?

Doch da geht noch mehr, natürlich. Wir durften nämlich schon mal in die erste Folge von heute Abend reinschauen und wissen: So zum Affen wie in der neuen Staffel machten sich die Herren nun wirklich noch nie.

Füdliblutt vor die Bachelorette

Allen voran Safak. Der 32-jährige Hamburger entledigt sich kurz vor dem ersten Zusammentreffen mit der Bachelorette seiner Kleider und schlendert tatsächlich füdliblutt auf Adela zu. Die soll nämlich wissen: «Ich hab Eier, sind vielleicht nicht die grössten, dafür die härtesten.» Ihre Reaktion: Nun, ziemlich erstaunt. «Will ich das sehen? Will ich das nicht sehen? Ich weiss es nicht», sagt die Baslerin.

Sie bringt damit die ganze Show auf den Punkt. Bei der öffentlichen Balzerei zuschauen mag eigentlich niemand so richtig. Am Ende tun sie es aber trotzdem. Oft klammheimlich. Oder wie es SRF-Moderator Michel Birri (31) ausdrückt: «Es ist ein bisschen wie bei einem Unfall: Man kann einfach nicht wegschauen. Und ja, es macht süchtig.»

«Bitte noch mehr Drama»

Der Hitparaden-Moderator ist ein bekennender Fan der Kuppelshow. Einer der wenigen, die dazu stehen, wie wir bei einer kleinen Umfrage unter Promis festgestellt haben. In Birris Freundeskreis sei es inzwischen Tradition, sich die Sendung am Montagabend gemeinsam anzusehen. Man koche erst zusammen, setze sich dann vor den Fernseher und tratsche, «was das Zeug hält».

Lieber allein oder mit ihrem Freund schaut sich Influencerin und Schauspielerin Antonella Patitucci (25) die 3+-Sendung an. «Ich liebe die zwischenmenschlichen Spannungen zwischen den Kandidaten», sagt sie. Wer die Rosen einsacke, sei eigentlich Nebensache.

Was sich die beiden von der neuen Staffel erhoffen: «Ich will unterhalten werden und laut lachen können», sagt Patitucci. Birri wünscht sich «noch mehr Drama». Für ihn ist der Staffel-Start mit dem ersten Aufeinandertreffen der Bachelorette und ihren Verehrern immer ein Highlight. «Was sich die Kandidaten wohl diesmal für grossartige Begrüssungsrituale oder Geschenke ausgedacht haben?»

Warum wir uns auf die neue Bachelorette-Staffel freuen
Bachelorette-Fans: Michel Birri und Antonella Patitucci.

T-Shirt, Fussball und Sneaker

So einige, das können wir verraten. Kaum einer der Herren stellt sich heute noch mit leeren Händen vor die Rosenkavalierin. So stehen neben Safaks «Naturalien»-Geschenk zum Beispiel noch folgende Mitbringsel auf Adelas Geschenkliste: ein T-Shirt mit Thomas' Konterfei (damit er ihr nicht mehr aus dem Kopf geht), ein Fussball von Joe (weil er als Ex-Profi-Fussballer «gut mit Bällen umgehen kann»), eine Darbietung mit Eisblock und Beil von Gee (weil er «das Eis brechen» will), eine goldene Rose von David (die ein Leben lang hält, «genau wie unsere Gefühle füreinander») oder ein Sneaker von Davide (weil der Schuh-Fetischist «etwas von sich» geben will).

Safaks Blüttel-Auftritt sehen Sie im Video oben.

In der Bildstrecke gibts einen Vorgeschmack auf den Geschenke-Marathon im heutigen Staffel-Auftakt:
Mit diesen Mitbringseln wollen die Herren bei Adela punkten


(kfi)