«Undressed – Das Date im Bett»

05. Oktober 2017 05:47; Akt: 05.10.2017 05:47 Print

«Love Island» war gestern – es geht noch schlimmer

Mit «Love Island» war die unterste Niveau-Schublade erreicht – dachten viele. Doch der nächste traurige Höhepunkt folgt sogleich. Nun treffen sich willige Singles im Bett.

Bildstrecke im Grossformat »
Zieh dich aus, kleine Maus: Ilona aus Köln reisst Baggerfahrer Gunther die Kleider vom Leib. Der Wunsch des Senders ist den Kandidaten Befehl. Richtig warm wird die Bürokauffrau mit ihrem Gegenüber indes nicht: Gunther erzählt die ganze Zeit nur von sich. Sein Wunsch, Ilona wiederzusehen, wird nicht erhört. Besser funktioniert die TV-Kuppelei bei Hatem (23) und Leyla. «Ihr optisches Dasein gefällt mir auf jeden Fall», sagt er über sie. ... ... Spätestens nach der Po-Massage, zu der Hatem vom Sender aufgefordert wurde, und dem Halskette-Lecken ist es um die 21-Jährige geschehen: Die beiden wollen sich wiedersehen. Läck du mir! David und Belinda haben Spass mit einem Sextoy. Die Freude währt aber nur kurz: Nach dem 30-minütigen Date ist Schluss. Belinda war David «zu wenig männlich», er seinerseits störte sich daran, dass sie seine Tattoos nicht mochte. Böse Welt. Und dann: Auftritt Jürgen und Melanie. Der 57-Jährige ist Künstler und Hobby-Aktmodell. Logisch muss Melanie ihr Flirt-Date kurze Zeit später porträtieren. ... ... Jürgen nimmt die Aufgabe sehr ernst und zieht sich ungeniert und ungefragt aus. ... ... Sein Mut wird aber nicht belohnt: Melanie gibt ihm den Laufpass, weil «kein Kribbeln» da war. Irgendwann wolle sie sich aber schon wieder richtig verlieben, betont die Kandidatin. Wir prophezeien: Bei «Undressed – Das Date im Bett» wird es nicht mehr passieren. Braucht es überhaupt weitere solche Dating-Formate wie dieses? Bei der Kuppelshow «Adam sucht Eva» etwa blüttelten deutsche C-Promis um die Wette – und sollten so die grosse Liebe finden. Ein ähnliches Konzept existiert mit «Dating Naked» in den USA schon länger. Auch hier ziehen die Teilnehmer blank und suchen im Anschluss auf einer Insel ihren Traumpartner. Die britische Kuppelshow «Naked Attraction» sorgte ebenfalls für Schlagzeilen. Die Wand, hinter der sich die Kandidaten verstecken, fährt nur schrittweise nach oben. Ausgesucht wurde vor allem anhand sekundärer und primärer Geschlechtsmerkmale. Man glaubt es kaum, aber bei «Blachman» handelte es sich um eine Talkshow. Der dänische Moderator Thomas Blachman holte nackte Frauen in einen abgedunkelten Raum, woraufhin er und sein Gast auf einem Ledersofa über die Dame, ihren Körper, Rollenbilder, Gott und die Welt diskutieren. «The Sex Factor», produziert vom Porno-Portal xHamster, ging direkt zur Sache: In einer Art Castingshow suchte Moderatorin Asa Akira den nächsten grossen Pornostar. Vor der Jury mussten sich die Kandidaten und Kandidatinnen unter anderem in einem Blowjob-Marathon beweisen. Man kann aber auch ganz andere Dinge nackt tun: In der US-Show «Buying Naked» suchten Nudisten-Pärchen ein neues Zuhause. «Naked and Afraid» erinnert an «Adam sucht Eva», im Fokus steht aber eher der Survival- als der Dating-Aspekt. Zwei Teilnehmer werden 21 Tage lang nackt in die Wildnis geschickt und müssen dort überleben. Die Show läuft mittlerweile in der fünften Staffel auf «Discovery Channel». Die Japaner sind berühmt für bizarre Game-Shows. Diese hier heisst anscheinend «Breasts up, Pants down», und auch nachdem wir uns einige Minuten auf Youtube angeschaut haben, haben wir nicht die geringste Ahnung, worum es eigentlich geht. Der Titel dieser Sendung wird offenbar übersetzt als «How Much Pain Would You Take to See Boobs». Der Name sagt eigentlich schon alles (und wir übersetzen es auch nicht, da das Bild es deutlich illustriert). Allerdings handelt es sich bei vielen vermeintlichen Gameshows aus Japan um Internet-Hoaxes. So existiert angeblich eine Sendung namens «Guess Your Family's Naked Bodies». Nur anhand der Brüste soll man seine Verwandten erkennen. Eine Google-Suche nach der Sendung führt meist aber zu Porno-Websites und offenbar waren einige der Kandidaten bereits in Inzest-Pornos zu sehen. Entweder handelt es sich also um einen Fake oder die Sendung wird nicht für den TV, sondern direkt für den Porno-Markt produziert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tagelang haben sie dem Wort Niveaulosigkeit eine völlig neue Bedeutung gegeben. Koitierten völlig ungeniert vor der Kamera, stammelten Sätze für die TV-Ewigkeit in die gute Stube der Zuschauer («Ich bin kein Mensch, der Salz ins Feuer kippt») und bewiesen, wie viel IQ eine leere Dose Tomatenmark doch besitzt.

Umfrage
Noch eine Nackt-Datingshow. Braucht es das?

Nun sind «Love Island» und dessen inhaltsloser Haufen bereits weitergezogen – Jungs (und auch Mädels), kommt nie wieder! Eine Atempause gönnt RTL2 seinen Zuschauern jedoch nicht. Sie sehen: im Reich der wilden Tiere, Kapitel 29. Die Quote wirds hoffentlich schon richten.

«Fucking Number One»

«Undressed – Das Date im Bett» handelt von jüngeren und älteren Singles, die sich, kaum haben sie sich begrüsst, ausziehen und ins Bett legen. Gar nicht mal so eine schlechte Idee, könnte man meinen. In der Theorie: ja.

Doch dann tauchen die Protagonisten auf. Und das leise Fünkchen Hoffnung auf eine halbwegs manierliche Reality-Show verglüht schneller als die Liebe zweier «Bachelor»-Teilnehmer.

Da wäre etwa David, 25, der «sehr von sich überzeugt» ist, wie es nicht ohne Stolz aus ihm rausplatzt. So steht denn direkt über dem Schambereich auch «Fucking Number One». Später verrät der ehemalige Sextoy-Verkäufer seiner Date-Partnerin Belinda (21) dann noch, dass er auf seinem Penis ein weiteres Tattoo hat. «Enjoy it.» Und nein, die beiden wollten sich nicht wiedersehen.

Jürgen, der Künstler, zeigt alles

Oder dann Jürgen, der 57-jährige Künstler. Er soll für Melanie (51) nackt posieren. Ungeniert und vor allem ungefragt zieht er sich aus und streckt seinen Pinsel in die Fernsehlinsen. «Mit dir kann man Spass haben, so. Netten Abend verbringen, Billard spielen gehen», lautet Melanies Fazit. «Nett» ist der kleine Bruder von scheisse, heisst es. Hat nie so gestimmt wie hier.

Am Ende einer rund 60-minütigen Folge stellt sich vor allem eine Frage: Wozu das alles? Schon bei «Adam sucht Eva» gehörte Nacktheit zum Programm. Und da hatten die Protagonisten dann auch wirklich nichts mehr an. «Naked Attraction» legte den Fokus ebenfalls auf primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale.

Langweiliges Ausziehen

Kuppelshows gibts ausserdem sowieso schon genug: Die «Bachelor»- und «Bachelorette»-Formate sind so unfreiwillig komisch, dass sie teilweise fast schon wieder gut sind. Ähnlich das Fazit bei «Love Island», nur einfach noch zehn Stockwerke tiefer.

«Undressed» bietet von all dem ein kleines Puzzle-Teil: ein bisschen Fremdschämen, ein bisschen dummes Gelaber, ein bisschen Haut. Nur einfach in fad. Irgendwie passt da wenig zusammen. Entblössen hat auch schon besser funktioniert.

«Undressed – Das Date im Bett», nächste Sendetermine: 9.10., 16.10., 23.10., 25.10., RTL2.


Das wurde aus Leyla und Hatem (Quelle: Youtube)


(ysc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Glaibasel am 05.10.2017 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    quatsch

    zum glück kann jeder sein fernsehprogramm selber bestimmen....

  • Siggi am 05.10.2017 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    Quote?

    Es muss sich ja niemand diesen Schrott ansehen. Wenig Quote - Sendung wird abgesetzt. Schlimmer ist, dass das offensichtlich nicht der Fall ist.

    einklappen einklappen
  • Tuga am 05.10.2017 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Warum gibt es so viele solche Sendungen? Weil viele diese Sendungen schauen und danach behaupten "Nein, ich schaue solche sachen nicht" !!! Das sind die Richtig traurigen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris am 05.10.2017 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ilona ist Top!!!!

    Ilona hat aber tolle Rundungen! Top!

  • Simon am 05.10.2017 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Verschiedene Ansichten

    Komisch! Vor ein paar Monaten - als die Show mit den nackten C-Promis auf der Insel lief - hattet ihr bereits einen Quervergleich solcher Shows gemacht und diese hier, bei der die Kandidaten im Bett liegen, meist nicht komplett nackt, hattet ihr in der Rubrik "Es geht auch anders, mit etwas mehr Niveau!" vorgestellt.

  • Doris Clitt am 05.10.2017 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht so oberflächlich

    Endlich mal eine Sendung auf RTL, die nicht oberflächlich ist. Man sieht richtig gut wie man sich fürd gegenüber interessiert auf die inneren Werte schaut. Weiter mit solchen Sendungen. Hat super in unseren Familienabend gepasst und auch unseren Söhnen Peter und Fridolin gefiel es. Vielen dank für diese Sendung von der ganzen Familie Clitt

  • NoBody am 05.10.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schrott ...

    Wenn man "Fleisch" sehen will, gibt es genügend gratis Sex Tube Seiten. Das im TV ist eh nur Weichspühler... Zu Zeiten von TuttiFrutti war das noch anders, da es das Internet noch nicht gab ....

  • Blerim am 05.10.2017 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menschheit verblödet

    Immer wenn man denkt es ist schon schlimm genug, kommt dann etwas schlimmeres, diesmal Undressed. Mal schauen was als nächstes kommt.