Russland zensiert

01. September 2012 21:17; Akt: 02.09.2012 08:39 Print

«Simpsons» verderben die Kinderseelen

In Russland gilt ein neues Gesetz für kindergerechtes Fernsehen. Während für die Zensurbehörde «Die Simpsons» moralische bedenklich sind, darf ein fluchender Wolf weiter ausgestrahlt werden.

Das neue Zensurgesetz ist auch Thema auf dem englischsprachigen Russischen Newskanal «RT». (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Russland ist am 1. September eine umstrittene Verordnung «zum Schutz der Kinder vor Informationen, die ihrer Gesundheit und Entwicklung schaden» in Kraft getreten. Das Gesetz gilt für Fernsehen, Radio, russische Webseiten und teilweise auch Zeitungen. Es schreibt vor, dass Kinder keine Gewalt zu sehen oder Schimpfwörter zu hören bekommen dürfen.

Damit ist seit Samstag auch die Kleinkindserie «Pu der Bär» von dem Gesetz bedroht. Denn das gefrässige Tier stibitzt hin und wieder Honig - zu unmoralisch, um es Kindern zuzumuten. Ebenfalls betroffen sind Kultserien wie «South Park», in der die Figur Kenny regelmässig ermordet wird, oder «Itchy und Scratchy», die «Tom und Jerry»-Parodie in «Die Simpsons», berichtet das russische Online-Portal «Rianovosti». Ein Cartoon-Kanal will diese Serien deshalb vorläufig in die «kinderfreundlichen» Nachtstunden nach 23 Uhr verschieben.

Manche Folge um 5 Minuten kürzer

Die Medienaufsicht verteidigt das Gesetz als Hilfestellung für überforderte Eltern. Doch dem staatlichen Kindersender bereite das Gesetz allerlei Probleme, sagt dessen Direktorin Tatjana Tsiwarewa. Das schwierigste seien die Schimpfwörter. «Wir haben eine Liste verbannter Wörter», sagt Tsiwarewa. Manche 40-Minuten-Sendung sei um fünf Minuten gekürzt worden, um weiter morgens gesendet werden zu dürfen.

Nur einer ist am Samstag trotz der neuen russischen Fernseh-Zensur zum Schutz der Kinder landesweit auf den Bildschirmen erschienen: Ein beliebter Zeichentrick-Wolf. Er raucht Kette, trinkt Bier und läuft Dosen tretend in einem zerschlissenen Marine-Shirt durch die Gegend.

Wolf zum nationalen Kulturerbe erklärt

Der Wolf ist die Hauptfigur der Serie «Nu, Pogodi!» (»Hase und Wolf»), die in Russland seit Sowjet-Zeiten Kultstatus besitzt. Der Wolf und seine Serien-Gefährten seien zum nationalen Kulturerbe erklärt worden, teilte die russische Medienaufsicht mit. So könne er auch zu den neu eingeführten Kinderschutzzeiten ausgestrahlt werden.

Der Wolf und seine Kumpels dürfen - dank des Tricks mit dem Kulturerbe-Status - weiterhin ganztägig paffen und Bier bechern. Eigentlich müsste der Fernseh-Rabauke mit seinem Verhalten auf der höchsten von fünf neuen Zensurstufen eingeordnet werden. Diese erlaubt keine Ausstrahlung vor 23 Uhr.

Zu unmoralisch für Kinder? Trailer von Puh der Bär.

(Quelle: Youtube)

Die Simpsons: Itchy and Scratchy Show

(Quelle: Youtube/MrBestDenis'schannel)

Episode 1 des Cartoons «Hase und Wolf»

(Quelle: YouTube/sangsues)

(mor/hag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andy am 02.09.2012 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erwachsenen Trickfilm Simpsons

    Die Simpsons ist auch keine Kinderferiengestaltung mehr, sie ist für Erwachsene ....

  • Hans B. am 01.09.2012 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein Mist!

    Ich bin schon seit ich sehen kann immer vor dem Tv gesessen wenn die Simpsons lief und ich lebe immer noch und hab n guten Job.

  • Tanja S. am 01.09.2012 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Paradoxum Zensur

    Alles klar, Winnie Pooh, der kleine, süsse Bär ist ein schlechtes Vorbild weil er Honig stibitzt, aber ein kettenrauchender Wolf mit Alkoholproblem und Schandmaul ist, Kulturschutz sei Dank, vollkommen in Ordnung und trägt bestimmt zur positiven Entwicklung kleiner Kinder bei. Macht Sinn, oder? Kaum sind sie älter und rauchen, ist natürlich wieder das Fernsehen schuld und nicht die Eltern, welche die Kinder solche Serien schauen lassen. Viele Serien (vielleicht nicht gerade " Nu pogodi") können die Kinder auch positiv beinflussen, egal wie. Als ich jünger war zum Beispiel habe ich mit meinen älteren Geschwister oft die Simpsons Serien geschaut und lustigerweise war Lisa Simpson mein Idol, durch sie spiele jetzt seit 11 Jahren Saxophon. Eine von vielen good news, welche diese geniale Sendung für sich verbuchen darf! ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maya am 02.09.2012 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Unglaublich! Den kids simpsons verbieten und zensieren und am abend eine gute nachtgeschichte der brüder grimm vorlesen! Jaja!!

  • Hans am 02.09.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Tja so ist es mit Sendungen die zu viel

    Wahrheit in der Geschichte verstecken... Dies passt eben nicht allen die "blosgestellt" werden...

  • Osi G am 02.09.2012 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lol

    Der Junge sagt am Ende immerhin kleiner dumner Bär :O

  • Carmen Vogt am 02.09.2012 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    übertrieben ?

    Das ist übertrieben ! Man muss es nicht schauen! Niemand wird dazu gezwungen. Aber egal ist ja in Russland ;)

  • smithy am 02.09.2012 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haben sie recht

    die Simpsons sind auch keine kindersendung