«Wetten, dass ..?»

05. November 2012 10:18; Akt: 06.11.2012 11:41 Print

«In den USA wäre er seinen Job los!»

Sackhüpfen, fliegende Jo-Jos, Katzenohren und drei Stunden Ahnungslosigkeit. Hollywoodstar Tom Hanks ist entsetzt über «Wetten dass ..?» und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Er wollte nur noch raus aus der Show. Drei Stunden lang sass Tom Hanks mit Halle Berry am Samstag, den 3. November, auf der Couch im «Wetten dass ..?»-Studio. Eine Tortur für den Superstar, wie er jetzt im Interview mit der «Bild»-Zeitung verrät. «Wenn in Amerika eine Show drei Stunden läuft, werden die Verantwortlichen gefeuert! Er würde keinen Job mehr finden. Sie finden nie mehr Arbeit!»

Umfrage
Fanden Sie das zweite «Wetten, dass ..?» mit Markus Lanz auch so langweilig wie Tom Hanks?
33 %
14 %
53 %
Insgesamt 8193 Teilnehmer

«Wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist»

Damit aber nicht genug. Auch im Interview mit Radio Berlin-Brandenburg lästert der Schauspieler über die Samstagabend-Show, die eher einem Kindergeburtstag ähnelte. An einer Stelle habe er «mit einer Katzenmütze auf dem Kopf» dagestanden und «zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft», beklagte sich Hanks. «Wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist!», fügte er ironisch hinzu.

Doch nicht nur die Dauer der Show war für die beiden eine Qual. Offenbar gab es auch erhebliche Übersetzungsprobleme.
«Der Übersetzer im Ohr sagte ständig: ‹Jetzt kommt ein Typ, der ist echt witzig. Der macht jetzt einen Witz!› Und bla bla bla.» Andauernd wollte man ihnen sagen, was zu tun ist. «Und wir sagten: ‹Okay, klar. Wir gehen da raus und liefern eine gute Show.›» Halle Berry erging es ähnlich, wie sie der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» klagte. «Ich war völlig durcheinander.» Die Übersetzung sei nicht die allerbeste gewesen, ausserdem habe ihr Kopfhörer nicht richtig im Ohr gesteckt. «Ich habe nicht alles verstanden.»

Tom Hanks versteht «Wetten dass ..?» einfach nicht

Dem gleichen Blatt gesteht Hanks aber, dass er schon einmal in der Show war und schon damals ratlos gewesen sei. «Ich habe die Show damals nicht verstanden, und ich verstehe sie heute noch weniger», sagte Hanks. Folglich fehlen ihm auch Verbesserungsvorschläge. «Nein, ich glaube, es gibt bei ‹Wetten, dass ..?› einfach keine Regeln. Er sollte vielleicht fliegende Jo-Jos vermeiden.» (Anmerkung der Redaktion: In der Sendung vom Samstag wurde Moderator Markus Lanz beinahe von einem fliegenden Jo-Jo am Kopf getroffen.)

Trotz Kritik gute Einschaltquote

Die zwei Hollywoodstars waren mit der Sendung nicht zufrieden. Die Zuschauer empfanden dies anders und so erreichte auch die zweite «Wetten dass ..?»-Ausgabe mit 10,74 Millionen Zuschauern eine sehr gute Einschaltquote.

(isa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. am 06.11.2012 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig...

    Habe kurz reingetappt und fands extrem langweilig.. Das ist keine Unterhaltung mehr. Eher wenn absolut nichts gutes kommt und man die Zeit todschlagen muss.

  • W.K. am 05.11.2012 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Alter schützt vor Torheit nicht.

    Wenn ein Schauspieler wie Tom Hanks in seinem Alter es nötig hat in eine Sendung zu gehen die ihm nicht passt nur wegen seinem neuen Film und Geld. Dann tut er mir nur noch leid. Seine Zeit ist vorbei und die von Halle Berry auch. Sollen sie doch lieber an den dümmlichen Oscar-Verleihungen teilnehmen. Ohh.. die werden ja gar nicht mehr nomminiert.

  • Harald Suter am 05.11.2012 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Alles besser in den USA?

    Wir sind hier in Europa! Zum Glück hat man nicht die Art von Sendungen wie in den USA! Da würde das "Wetten das.. ?"sechs Stunden dauern mit allen Unterbrecherwerbungen.

  • duderino am 05.11.2012 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pah

    bin auch entsetzt über viele ultralangweilige tom hanks filme. 2 stunden auf dem klo sind spannender. sehe zwar nicht wetten dass, aber für die kohle die der hanks da eingesackt hat, kann er sch doch ein bisschen wetten dass antun.

  • anita am 05.11.2012 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    oh graus

    lanz ist halt einfach kein showmaster. wo gottschalk ohne berührungsängste mit den stars auf "per-du" war, steht sich lanz selber im weg. eine unterhaltungssendung wie wetten dass, braucht einen moderator der improvisieren kann, der beschwingt und unverkrampft durch den abend führt. lanz ist unsicher und gibt das ruder viel zu oft aus der hand. er wäre in einer talkshow mit vorbereiteten fragen oder bei der moderation eines magazins wie explosiv wirklich besser aufgehoben. ich hab mir die zweite sendung von ihm schon gar nicht mehr angeschaut. fand die erste show schon eine katastrophe!