«Dämliche Tricks»

01. Februar 2013 15:16; Akt: 01.02.2013 15:38 Print

Selbst US-Medien lästern über «Wetten, dass ..?»

Tom Hanks mokierte sich darüber und auch Denzel Washington fands altmodisch. Und nun stürzt sich auch noch die «New York Times» auf Lanz' Samstagabendsause.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Markus Lanz hat es nicht leicht. Zwar wird die Samstagabendshow des ZDF schon seit Jahren kritisiert, mit Thomas Gottschalks Abgang im vergangenen Sommer und einem runderneuerten Konzept sollte aber alles besser werden. Ein neues Studio, dauersitzende Promis auf der weissen Couch und die dicke Comedy-Prinzessin Cindy aus Marzahn als Co-Moderatorin sollten der Show mehr Pepp verleihen. Der Quote zuliebe.


Hollywood gegen «Wetten, dass ..?»

Doch statt Lob für Lanz gibt es immer mehr Häme. Diesmal aber nicht aus Europa, sondern aus der Medienlandschaft Amerikas. Begonnen hatte es mit einem Auftritt von Tom Hanks im vergangenen November. Wir erinnern uns: Der Schauspieler sass drei Stunden lang im «Wetten, dass ..?»-Studio und langweilte sich sichtlich zu Tode. Statt eines unterhaltenden Programms habe er «mit einer Katzenmütze auf dem Kopf» dagestanden und «zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft», beklagte sich Hanks bei der «Bild»-Zeitung. «Wenn in Amerika eine Show drei Stunden läuft, werden die Verantwortlichen gefeuert! Sie würden keinen Job mehr finden. Sie finden nie mehr Arbeit», schimpfte der Schauspieler nach der Sendung.

Auch Halle Berry, Hanks' Begleitung, war während ihres Auftrittes im deutschen Fernsehen etwas irritiert. Der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» klagte sie: «Ich war völlig durcheinander.» Die Übersetzung sei nicht die allerbeste gewesen, ausserdem habe ihr Kopfhörer nicht richtig im Ohr gesteckt. «Ich habe nicht alles verstanden.»

Denzel Washington, der im Januar in der Sendung zu Gast war, meinte hingegen: «Ich fand das Altmodische des Konzepts sehr rührend.» Das klingt zwar sehr nett, was er damit eigentlich meinte, kann man sich aber denken.

«Dämliche deutsche TV-Tricks»

Nach diesem schlechten Feedback von grossen Hollywoodstars ist auch die amerikanische Presse auf das fragwürdige Format aufmerksam geworden. Die «New York Times» kritisiert dabei die «schrullige» Sendung mit einem Artikel vom 30. Januar. «Stupid German Tricks, Wearing Thin on TV», zu deutsch: «Dämliche deutsche TV-Tricks haben ausgedient» so der Titel.

Nicholas Kulish, der Berlin-Korrespondent der «New York Times», betitelt Moderator Markus Lanz als «fleissigen Schuljungen», während Vorgänger Thomas Gottschalk im Artikel als einer der «grössten Stars Deutschlands» gefeiert wird. Des Weiteren kritisiert der Autor Denzel Washingtons Dolmetscher der vergangenen Show, dessen Übersetzungen wie ein «körperloses Echo» gewirkt hätten.

Der Artikel greift auch die in Deutschland häufig laut werdende Kritik auf, die «ergraute Show» sei die hohen Produktionskosten nicht wert. Das Fazit des Artikels: «Wetten, dass ..?» ist bald Schnee von gestern.

Mittelmässige Quoten für Lanz

Die Zuschauerquoten geben dem Artikel der «New York Times» nur bedingt recht: Zwar sind die Zahlen nach dem fulminanten Start mit Markus Lanz erheblich gesunken, die durchschnittliche Zuschauerzahl zog im Vergleich zur vorletzten Sendung aber wieder um gut 150'000 Zuschauer auf nun 9,04 Millionen an. Das berichtet der deutsche Mediendienst DWDL.de. Ob die Show aber auch in Zukunft noch gefragt ist, wird die Zeit zeigen.

(sim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ulle d. am 01.02.2013 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh man

    egal wie man :wetten dass" auch finden mag, eine kritik, oder Häme aus dem medientechnisch völlig nivealosen amerika ist ja wohl reine comedy... 80% der Amis, total verblödet durch 24 std. manipulierte dauerberieselung, wissen wahrscheinlich gar nicht wo europa, geschweige denn deutschland liegt....

  • Gerd am 01.02.2013 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Affentheater

    Manchmal ist diese Show echt blöd und lächerlich. Mit den US Shows keinesfalls zu vergleichen. Unsere Deutschen Nachbarn sollten sich lieber was besseres einfallen lassen.

    einklappen einklappen
  • John am 01.02.2013 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    Die Amis wieder

    Was soll denn dieses gezeter wieder? Vielleicht müssten wir auch mal eine der amerikanischen "Shows" auseinandernehmen. Und dann einmal schauen, ob die Amerikaner besser deutsch übersetzen und ob man da alles verseteht. Selbstverständlich wird da aber erwartet, dass man entweder englisch kann oder man ja sooo tolerant gegenüber den Amis ist, weil sie ja nicht wirklich deutsch sprechen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • sonny johny am 01.02.2013 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    spannend

    ich finde die show auch nicht so spannend. aber die amerikaner sind einfach ein wenig überheblich geworden (oder waren sie es schon immer?)

  • Ruedi Meister am 01.02.2013 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Kann's auch ohne Hanks

    Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die auch tagtäglich in hunderten von Trashsendungen wahrgenommen werden. Ganz zu schweigen von unsäglichen Serien. Wer sein Produkt in einem Land platzieren will, dessen Befindlichkeiten er nicht kennt, sollte sich lieber zurücknehmen. Er ist wohl völlig unvorbereitet nach Deutschland in die Sendung gekommen und hat wohl gedacht, alleine seine Präsenz mische den ganzen Saal auf? Leider nun mal nicht - es gibt wichtigeres als ihn. Und als echter Profi hätte er mitgemacht und die Klappe gehalten!

  • Heiri Schwarzentruber am 01.02.2013 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Die Geschmäcker sind verschieden

    Der amerikanische Geschmack und der europäische Geschmack sind halt nicht das Gleiche. Wenn ich zufällig eine der vielen dämlichsten US-Serien auch nur 5 Minuten im TV ansehen muss, dann wird mir übel. Die US-Filmstars wollen ja ihre Hollywood-Filme vermarkten. Dann sollen sie sich auch nach uns und unserem europäischen Geschmack richten oder andernfalls in den USA bleiben. Hanks habe ich übrigens bei Wetten, dass... gesehen. Er hat einen ziemlich trüben Eindruck hinterlassen. Das war keine Werbung für ihn.

  • Gerd am 01.02.2013 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Affentheater

    Manchmal ist diese Show echt blöd und lächerlich. Mit den US Shows keinesfalls zu vergleichen. Unsere Deutschen Nachbarn sollten sich lieber was besseres einfallen lassen.

    • Mark am 01.02.2013 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gut

      Gut, dass noch keiner eine Schweizer Show gesehen hat... Das wäre ein hallo...

    einklappen einklappen
  • Mark Strahl am 01.02.2013 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Aufreger...

    Es gibt nur einen legitimen Grund sich über die Sendung aufzuregen und das ist, wenn man sie mit seinen Gebühren bezahlt hat. Die Zuschauer können wegschalten und die Gäste hätten ja nicht kommen müssen :-p Ich habe meine letzte Folge dieser Sendung vor... ca. 2-3 Jahren gesehen und seither nur noch die Polemik gelesen. Lasst es doch einfach, erspart viel Stress.