Müslüm zieht Bilanz

18. November 2016 18:00; Akt: 18.11.2016 18:00 Print

«Die Chunscht chann sehr drechig sain»

Heute Abend läuft die vorerst letzte Folge von «Müslüm TV». 20 Minuten wollte von Müslüm wissen, wie es mit der Show nun weitergeht und was er von «Deville» hält.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Müslüm, wie zufrieden bist du mit der zweiten Staffel?
So wie Petchovitsch und die Schwaiser Natsi: Das Potensial isch da, aber es isch noch lange nicht ausgeschöpft.

Umfrage
Finden Sie es schade, dass es mit «Müslüm TV» vorerst nicht weitergeht?
41 %
30 %
29 %
Insgesamt 1045 Teilnehmer

Erklär uns, wie die Arbeitsteilung von SRF und Team Müslüm genau aussieht.
Ich bringe die regionalen Sutaten nach Hause, gechocht wird es vom SRF nach aigener Hausreseptur.

Was sind die guten Seiten?
Baim SRF sind alle pünktlich, chültiviert und arbeiten sauber.

Wo liegt das Hauptproblem?
Die Chunscht isch sehr unpünchtlich, primitiv und chann sehr drechig sain.

Wären die Sendungen besser geworden, wenn man dich hätte machen lassen?
Ich bitte Sie, das isch aine Fangfrage!

Weisst du, wie und ob es mit «Müslüm Television» im kommenden Jahr weitergeht?
Der Erfolg hat uns alle überrascht, denn aigentlich war am Anfang unserer Susammarbait die Idee von ainer Web-Serie. Dann war die Rede von SRF 2 und plötslich sind wir auf SRF 1. Wir werden ainen türchischen Chaffee-Sats-Leser besuchen, der uns in Sachen SuCHunft beraten wird. Sobald wir die Resultate haben, werden wir diese chommunisieren.

Schwebt dir etwas Konkretes vor?
Für uns war von Anfang an chlar, dass «Müslüm Television» in dieser Form nach der swaiten Staffel enden wird. Darum haben wir in der letschten Folge main Wohnwägeli von «Fondue-Toni» chaputt machen lassen. Alles isch nur ainmal und wenn es wieder chommt, wird es anders sain.

Bist du enttäuscht, dass sich das SRF entschieden hat, mit «Deville» weiterzumachen statt mit deinem Format?
«Müslüm Television» wurde nicht für die Nachfolge von «Tschachobo/Müller» entwichelt, wir sind chaine «Lait-Nait-Show», wir haben chaine tagesachtüellen Geschichten, noch Publichum oder ein Laif-Bänd. Darum war von Anfang an chlar, dass nicht wir das Rennen machen werden.

Nochmals: ein Wort zu Dominic Deville und seiner Sendung bitte!
Ich fröie mich für «Deville» und alle CHunschtschaffenden, die ihr Potensial entfalten, um den Menschen hier draussen bewusst zu machen, dass wir alle ain Tail von ainem unendlichen CHunschtwerCH sind.

«Müslüm Television», heute Freitag um 23.45 Uhr auf SRF1.

(scy/fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René B. am 18.11.2016 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Müslüm zieht Bilanz

    Hoffentlich ist das auch wirklich die Schlussbilanz.

  • R. Schmid am 18.11.2016 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunst?

    Na ja, Einbildung ist auch was...

  • Sarawak am 18.11.2016 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich das Finale

    Jetzt bleibt nur noch zu hoffen das dies der letzte Piepser von Müslüm war. Je schneller er in der Bedeutungslosigkeit versinkt, je besser.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bärnerplatte am 19.11.2016 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stellt Dock die Glotze einfach ab !

    Ich persönlich finde Müslüm TV gut. Für mich als Schweizer aber auch für die 2 Mio. Ausländer der über 90 Nationalitäten, die in der Schweiz leben und arbeiten. Sie erhalten eine Stimme. Zugegeben, die Figur polarisiert - und das soll sie! Wieso sich viele über einen Künstler aufregen, der in einem Zeitfenster von Bernd das Brot ausgestrahlt wird, die Sendung anscheinend doch schauen sei es über Stream oder TV und sich dabei so dermassen angegriffen und genervt sind...schaltet doch um oder ab! Ihr müsst ja nicht gucken!! Etwas mehr Toleranz, etwas weniger Engstirnigkeit.

  • Ursli am 19.11.2016 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Third Season???? NOT

    Meine innere Stimme sagt mir, dass man uns entgegen allen kritischen Stimmen eine dritte Müslüm-Staffel auftischt...

  • H. Keller am 19.11.2016 03:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schreckliches Ende.

    Netter Versuch, der aber in die Pluderhose ging. Oder besser in die Plunderhose.

  • Nixlustig am 19.11.2016 01:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nur schon das Lesen..

    ..seiner "lustigen" Aussprache bringt mich zum Gähnen. Er sollte mal eine neue Figur erfinden, nach gefühlten hundert Jahren.

    • Vorschlag am 19.11.2016 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nixlustig

      Zum Beispiel eine Stimme Frau mit Burka:)

    einklappen einklappen
  • Irene Minder am 18.11.2016 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    Unoriginell

    Müslüm hat es nicht gebracht, er kann nicht aus seiner Haut und bringt immer das Gleiche. Gut ist das Leiden zu Ende. Sein Humor ist fade und angebliche Pointen voraussehbar. Da war doch mal so ein junger Balkani, der hat von Müslüm abgeschaut und ist auch stehengeblieben.