Dritte Staffel bestätigt

17. November 2016 11:05; Akt: 17.11.2016 12:35 Print

Deville wird Nachfolger von «Giacobbo/Müller»

Er ist der Richtige – davon ist das SRF überzeugt. Deswegen nimmt der Sender Dominic Deville serienmässig ins Programm auf. Eine dritte Staffel ist bestätigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei verschiedene Comedy-Formate lancierte das SRF dieses Jahr, Sendeplatz im TV ist der späte Freitagabend: «Müslüm Television», «Querdenker» und «Deville». Sie alle hoffen darauf, in die grossen Fussstapfen der Comedy-Altmeister Viktor Giacobbo und Mike Müller treten zu dürfen (deren Sendeplatz am Sonntagabend übernimmt ab 2017 Kurt Aeschbacher).

Umfrage
«Deville» erhält eine dritte Staffel – die richtige Entscheidung?
41 %
42 %
11 %
6 %
Insgesamt 805 Teilnehmer

Auch wenn der öffentlich-rechtliche Sender es nie so sagen würde: Dominic Deville hat es von allen am besten gemacht. Deswegen darf der Luzerner mit seiner gleichnamigen Late-Night-Show ab 20. Januar – ebenfalls freitags – serienmässig auf Sendung. Mindestens vier weitere Folgen sind bestätigt.

«Wir übernachten bei den Zuschauern»

Der 41-Jährige ist froh, dass er bei der Umsetzung seiner Inhalte jegliche Freiheiten geniesst. «Es wird uns praktisch nicht reingeredet. Wir machen das, was uns selbst gefällt.»

Deville vergleicht die Entwicklung seiner Sendung mit der einer neuen Bekanntschaft: «Die erste Staffel war etwa so, wie wenn man zusammen in den Ausgang geht. In der zweiten Staffel folgt der Zungenkuss. Ab der dritten Staffel übernachten wir bei den Zuschauern.» Die zweite Staffel startet am 25. November.

Wie geht es mit «Müslüm TV» weiter?

Das SRF selbst sagt zum Entscheid: Man wolle dem Format die Gelegenheit geben, «sich in serieller Produktion zu entwickeln. Die Anzahl der Folgen wird noch final bestimmt.» Und weiter: «Wie es mit ‹Müslüm Television› und ‹Querdenker› weitergeht, wird in den nächsten Wochen definitiv entschieden und zu gegebener Zeit kommuniziert», sagt SRF-Sprecherin Eva Wismer.

Um noch aktueller zu sein, zeichnen Dominic Deville und sein Team ab kommendem Jahr erst am Donnerstagabend im Zürcher Mascotte auf. Bis jetzt wurde mittwochs gedreht. Als erster Gast für Staffel zwei wurde Sänger Baschi eingeladen.

(scy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilo am 17.11.2016 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deville

    Für mich ist Müslüm ein absolutes no go...

    einklappen einklappen
  • Melanie Gerber am 17.11.2016 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke..

    ..zum Glück muss ich mir das alles nicht ansehen!

    einklappen einklappen
  • carmen diaz am 17.11.2016 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    würde ich SRF schauen...

    ...wäre ich dann jetzt entsetzt oder würde ich das gut finden? zum glück eine frage mit der ich mich nicht beschäftigen muss...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter wull am 17.11.2016 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aeschbacher weg

    Dass Aeschbacher noch immer eine Plattform bekommt ist für mich unverständlich. Ein grösseres Auslaufmodell gibt es nicht.

  • Eidgenosse 1977 am 17.11.2016 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde alle drei Sendungen nicht lustig!!!

    Was ist mit Michael Elsener, Fabian Unteregger, Simon Enzler, Andreas Thiel, wieso haben die keinen Sendeplatz? Die finde ich gut, nicht die drei im Bericht genannten. Ist Geschmackssache, ich weiß, jedem das Seine. Mein Fall ist es definitiv nicht.

  • huschmie am 17.11.2016 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Früher war es besser

    Ich werde älter und früher war alles besser. Vielleicht geht es nicht nur mir so. Das trifft nicht für alles, aber für den Humor und die Satire bei SRF sicherlich zu.

  • Lars am 17.11.2016 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Giaccobo/Müller wird mir fehlen

    sorry aber Qualitätssatire wie Giaccobo/Müller mit einem Internet Hype wie Müslüm zu vergleichen ist ein No go. Giaccobo/Müller hab ich mir stundenlang angeschaut. Bei Müslüm löscht es mir nach ein paar Sekunden schon ab.

  • Na endlich am 17.11.2016 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es wurde auch Zeit..

    Dass das SRF endlich einsieht, dass Deville Potential hat. Ich freue mich. Gammentaler ist live eine Wucht, im Fernsehen bisher aber eher ein Gammeltaler.