Transgender

08. Februar 2017 16:01; Akt: 08.02.2017 16:01 Print

Dieses GNTM-Model war früher ein Mann

Morgen Donnerstag ist es wieder so weit: Heidi Klum sucht zum 12. Mal ihr Top-Model. 20 Minuten hat für Sie die wichtigsten Fakten zusammengetragen.

Bildstrecke im Grossformat »
Ab morgen Donnerstag ist es wieder so weit: Die deutsche Casting-Show «Germany's Next Topmodel» geht in de 12. Runde. Heidi Klum (43) wird in der Jury wieder von ihren Kollegen Thomas Hayo (47, l.) und Michael Michalsky (49, auf dem Bild der Zweite von rechts) unterstützt. Wolfang Joop (72, r.) soll in der neuen Staffel als Gast-Juror fungieren. Zusammen suchen sie das schönste Mädchen Deutschlands. Hier in der Bildstrecke sehen Sie bereits einige der Kandidatinnen ... Melina ist eine der beiden Transgender-Kandidatinnen. Ihren Körper schmücken Tattoos wie «Stay Strong» und «Keep Fighting». Im Interview mit der «Bild» sagt sie: «Ich bin hier, um zu zeigen, dass Klischees überbewertet sind. Und dass der erste Eindruck oft täuscht.» Auch sie wurde als Junge geboren. Sie hiess damals Pascal. «Mit sieben oder acht Jahren habe ich meiner Mutter gesagt, dass ich doch lieber ein Mädchen sein möchte», erzählt Giuliana im Interview mit der «Bild». Elisa gehört zu den jüngsten Kandidatinnen bei «GNTM». Im Vorstellungs-Video von ProSieben sagt sie: «Ich lache wie ein Esel». Sie möchte bei der Casting-Show mitmachen, weil sie davon überzeugt ist, dass sie genau die richtigen Eigenschaften zum Modeln hat. Aissatou (18) Diese junge Frau ist halb Deutsche, halb Senegalesin. Gegenüber ProSieben verrät Aissatou: «Ich kann nicht ohne Musik!» Claudia hat eine ganz besonderer Schwäche. Sie steht nämlich auf schnelle Autos. Claudia machte schon bei diversen Schönheitswettbewerben mit und wurde unter anderem Miss Bamberg und Miss Landshut. Milena musste früher blöde Kommentare wegen ihrer roten Haare und ihren langen, dünnen Beinen über sich ergehen lassen. Mittlerweile mag sie ihren Look. Sie gehört zu den älteren Kandidatinnen. Anh liebt es bunt und schrill. Sie möchte die erste Asiatin sein, die «Germany's Next Topmodel» gewinnt. Sie hat eine ganz besondere Eigenschaft. Gegenüber ProSieben verrät sie:« Ich bin abhängig von Nasenspray.» Ausserdem ist sie stolz auf ihre Sommersprossen. Julia ist ein grosser Selena Gomez-Fan und hat die Sängerin auch schon getroffen. Haben Sie sie erkannt? Bei dieser jungen Frau handelt es sich um die Luzernerin Helena, mit der 20 Minuten diese Woche schon ein Interview geführt hat. Im Vorstellungs-Video bei ProSieben macht sie eine klare Ansage:« Ich lasse mir nichts vorschreiben!»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab morgen Abend wird wieder über den Laufsteg stolziert. Denn Model-Mami Heidi Klum (43) sucht auf ProSieben bereits zum 12. Mal mit ihren Jury-Kollegen Michael Michalsky (49) und Thomas Hayo (47) nach Deutschlands schönstem Mädchen. Gibt es neue Regeln? Aussergewöhnliche Kandidatinnen? Was kommt auf Heidis Mädchen zu? 20 Minuten hat für Sie die wichtigsten Fakten und Änderungen zusammengefasst.

Umfrage
Werden Sie die erste Folge von «GNTM» schauen?
44 %
11 %
45 %
Insgesamt 1653 Teilnehmer

Flughafen wird zum Laufsteg
Hayo und Michalsky durften auf ihrer Deutschlandtour jeweils 25 Models in ihr Team wählen. Die Top 50 muss sich in der ersten Folge beim «Impress Heidi»-Walk beweisen – und zwar auf einem riesigen Laufsteg am Flughafen Kassel. Das gab es bei der Casting-Show «GNTM» noch nie.

Neue Rauswurf-Regel
In dieser Staffel kann nicht nur während des Entscheidungs-Walks die Reise für die Models enden. Die Jury kann eine Kandidatin jetzt jederzeit aus dem Wettbewerb werfen.

Transgender-Kandidatinnen
Unter den Kandidatinnen sind auch zwei Transgender-Models. Giuliana Rademacher (20) und Melina Budde (19) kamen als Buben zur Welt. Giuliana, die früher Pascal hiess, sagt im Interview mit der «Bild»: «Ich habe schon als kleines Kind gemerkt, dass irgendwas mit mir nicht stimmt. Als ich im Kindergarten war, habe ich oft mit den Mädchen gespielt und hatte Barbies. Zudem habe ich lieber Mädels-Klamotten angezogen.»

Jury-Comeback von Wolfgang Joop
Designer Wolfgang Joop sass in den Jahren 2014 und 2015 neben Heidi Klum und Thomas Hayo in der Jury. Der 72-Jährige war stets der Liebling aller Topmodel-Kandidatinnen. Nun soll er für die 12. Staffel als Gastjuror zurückkommen. Denn laut der «Bild» wurde der Modeschöpfer bei den Dreharbeiten mit Heidi in Los Angeles letzte Woche gesehen.

Heidi setzt auf «Sex sells»:
Die neue Staffel verspricht sehr heiss und sexy zu werden. Es wurden nämlich Bilder der Dreharbeiten veröffentlicht, auf denen die Kandidatinnen sehr freizügig auf dem Hollywood Boulevard posieren. Für das Shooting warfen sich die Mädchen in knappe Dessous aus Heidis Unterwäsche-Kollektion «Heidi Klum Intimates» und räkelten sich erotisch auf einem fahrenden Bett mit halbnackten Männer-Models. Dass einige Kandidatinnen erst 16 Jahre alt sind, scheint dabei niemanden wirklich zu stören.

In der Bildstrecke sehen Sie einige der Topmodel-Kandidatinnen. Alle Models können Sie sich hier anschauen.

Das ist der Trailer zur aktuellen Staffel von «GNTM».

Bald ist es wieder soweit und meine Vorfreude ist schon riesig! #GNTM

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Video am

(vis)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nerd am 08.02.2017 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Models?

    Da sehe ich ja auf den Weg zur Arbeit 1000 hübschere Frauen!

    einklappen einklappen
  • G-Zero am 08.02.2017 16:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quoten

    Es geht nur um Qouten. Nicht um die Leute dahinter.

  • Igel am 08.02.2017 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Völlig daneben

    Hat die Klumm nichts wichtigeres zu Tun?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Vögeli am 09.02.2017 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Transgender ist nicht Transsexuell

    Da wird wieder einmal Transgender und Transsexuell verwechselt. Das Erste ist ein Konflikt mit der Geschlechterrolle. das Zweite ein Konflikt mit dem angeborenen Körper.

  • gogg am 09.02.2017 02:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gucken unnötig

    Die Sendung muss man so ja gar nicht mehr gucken. Wird laufen wie in Finnland, nur wars in Finnland ne dunkelhäutige und bei GNTM wird eben eine der beiden Trans Frauen "gewinnen".

  • Angel in blue Jeans am 09.02.2017 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiefstes Niveau

    Die Mädels können max. so gut sein wie die Sendung. Ich sehe sie mir auf keinen Fall an, da das Niveau zu tief ist für mich.

    • Waterpolo1s am 09.02.2017 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Angel in blue Jeans

      .... hey warum nicht auch mit gutem Niveau mitmachen ... kann doch eine Chance - okey auch eine Gefahr - sein?

    einklappen einklappen
  • Beat Meier am 08.02.2017 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trans was sylvanien

    Hoert bitte auf mit diesem Trans Zeugs. Ist ja nicht zum Aushalten. Muss als Naechstes wieder etwas Neues Trans kommen. Z. Bsp. Trans Food oder sowas?

  • BombayStyle am 08.02.2017 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiblicher als BüenzliExpress

    Es tut mir leid aber der sieht weiblicher aus als die meisten weißhaarigen Frauen die hier rumlaufen.