«Homerun»

24. Juli 2012 09:57; Akt: 24.07.2012 10:37 Print

Dritte Staffel wird ganz schön «bärig»

von Isabelle Riederer - Die Schweizer Survival-Show «Homerun» geht in die dritte Runde. Wo landen die Abenteurer wohl dieses Mal?

storybild

Wo gehts hin? Homerun-Produzent Björn Hering will entweder in den Amazonas, in die Alpen, die Karpaten oder gar an den Nordpol. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Nach Ausflügen in die Wüste Namibias und den Dschungel Thailands steht bereits die dritte Staffel von «Homerun» in den Startlöchern. Im Herbst soll es losgehen, und natürlich will man wissen, wo die Macher der Survival-Show auf Sat. 1 Schweiz die abenteuerlustigen Kandidaten diesmal aussetzen werden.

Nach der Hitze kommt die Kälte

Produzent Björn Hering hat schon eine Vorstellung: «Wir möchten eigentlich nach den zwei heissen ersten Staffeln die Kandidaten in der dritten Staffel in kältere Regionen der Erde bringen.» Seine Wunschdestination wäre die Arktis - dort, wo Eisbären leben. «Bei minus 20 Grad zu übernachten, ist schon ein irrsinniges Abenteuer», erzählt Hering gegenüber 20 Minuten Online.

Herumstreunende Bären in Rumänien

Ebenfalls auf der Liste stehen die Karpaten in Rumänien. Hering: «Dort gibt es viele herumstreunende Bären und dichte, unbewohnte Wälder.» Nicht ganz ausschliessen möchte der TV-Macher aber auch seine Heimat. «Die Schweiz mit den Alpen wäre eine grosse Herausforderung.» Und auch hier gibt es Bären.

Ganz auf heisse Regionen möchte Hering dann aber doch nicht verzichten und fügt an: Auch der Amazonas als Destination wäre reizvoll. «Es gäbe nochmals eine ziemlich tierische und schwitzige Angelegenheit.» Dort gibt es keine Bären, dafür aber Piranhas und Krokodile.

Sie wollen mitmachen? Anmelden kann man sich unter www.thehomerun.tv