10 Fakten

29. Juni 2017 09:56; Akt: 29.06.2017 09:57 Print

Netflix-Star Alison Brie war im College eine Nudistin

Die neue Netflix-Comedy-Serie «Glow» hievt Alison Brie ins Rampenlicht. 20 Minuten sagt, warum die 34-Jährige so richtig cool ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In ihrer Rolle der Schauspielerin Ruth, verprügelt Alison Brie in «Glow» nicht nur andere Frauen im Wrestling-Ring, sie präsentiert sich auch gleich in der ersten Episode hüllenlos. Für die 34-Jährige kein Problem: «Sich vor der Kamera auszuziehen ist wie sich ein Pflaster abzureissen», sagte sie dem «Playboy».

Umfrage
Wie gefällt Ihnen Alison Brie?
6 %
64 %
30 %
Insgesamt 224 Teilnehmer

Sie habe sich einfach an ihre Nudistenzeit im College erinnert, und da sei dieses Gefühl gekommen: «Oh ja, ich liebe meinen Körper. Und das macht Spass und ist witzig und okay.»

Brie ist aber nicht nur offen, wenn es um ihren Body geht. Auch sonst geben Leben und Arbeit der Amerikanerin einige erzählenswerte Episoden her.

Dreier? Kein Problem!
Mit ihrem Ehemann und Schauspielkollegen Dave Franco stand Brie in «The Little Hours» gemeinsam vor der Kamera. Dass er in der Komödie Sex mit zwei anderen Frauen gleichzeitig hatte, nahm sie gelassen: «Die Szene endete und es herrschte Schweigen», beschrieb Dave Franco laut US-Medien den Moment, in dem sie zusammen seinen Dreier schauten. «Sie drehte sich zu mir um und meinte: ‹Das war echt sexy›. Da wusste ich, dass ich die coolste Ehefrau auf dem ganzen Planeten Erde habe.»

Nudisten-Vergangenheit
Schon am California Institute of the Arts, wo Brie 2005 ihren Bachelor in Theaterwissenschaften abgeschlossen hatte, machte sie Bekanntschaft mit öffentlicher Nacktheit: «Auf dem Cal Arts war Kleidung eher optional», verrät sie dem «Playboy» und erzählt weiter: «In meinem ersten Jahr gab es den Erotic Ball. Jeder hatte unterschiedlich wenig Kleidung am Leib. Es gab Zelte mit Fernsehern, auf denen Pornos liefen. Und ich glaube, ich habe eine Live-Sex-Performance gesehen.»

Aber hauptsächlich sei der Event von viel Unterwäsche und Body Painting geprägt gewesen. Sie selbst habe ein Victoria's-Secret-Kleid mit einem kleinen schwarzen Tanga unter einem schwarzen, langärmeligen Minikleid aus Spitze getragen. «Es war durchsichtig.»

Sie spielte einen Hund
Bevor Alison mit ihren Rollen in «Community» und «Mad Men» Bekanntheit erlangte, schlüpfte sie am Los Feliz Jewish Community Center für die Produktion von «The Wizard of Oz» in die Rolle von Toto – Dorothys Hund. Ihren ersten TV-Auftritt hatte sie übrigens 2006 in der «Hannah Montana»-Episode «It's My Party and I'll Lie if I Want to.»

Sie hat Humor
Auch schon früher experimentierte die Schauspielerin gern. Während der High School verdiente sie ihre Brötchen als Clown. Unter dem Namen Sunny trat sie an verschiedenen Kinder-Geburtstagen auf. Und: Ihre Familie soll sich köstlich amüsiert haben, als sie als Kind einen Werbespot für Wienerli nachstellte und mit Mantel und Hot Dog zwischen den Beinen posierte.

Gesangskünste
Nicht viele Worte braucht es zu folgendem Fakt: Zusammen mit «Fast verheiratet»-Kollegin Emily Blunt gab Alison Brie während einer Dreharbeiten-Pause 2011 an einer Karaoke-Night Bonnie Tylers «Total Eclipse of the Heart» zum Besten:

Herausragend schön ...
Alison Bries Gesichtsmerkmale sind nahezu perfekt – oder treffen zumindest das Schönheitsideal vieler. In den letzten Jahren schaffte sie es regelmässig auf die Liste der «100 Most Beautiful Famous Faces in the World» des Online-Portals TC Candler.

... von Kopf bis Fuss
Alison hat nicht nur ein hübsches Gesicht, sondern offenbar auch tadellose Füsse. In einem Lebensmittelgeschäft bekam sie einmal Komplimente von einem Fussfetischisten und er offerierte ihr eine «total platonische Fussmassage».

Der Brie-Brüste-Blog
Ihre Brüste erhalten nicht erst seit «Glow» Beachtung: Über ihren Vorbau existiert sogar ein eigener Blog: fuckyeahalisonbriesboobs.tumblr.com

Ein Accessoire war zu viel
Fürs «GQ» posierte Alison 2011 zusammen mit Schauspiel-Kollegin Gillian Jacobs. Obwohl die beiden nur sehr leicht gekleidet waren und sich in explizite Posen warfen, lehnten sie ein Shooting-Accessoire ab: Der Gag-Ball war ihnen zu viel.

GIFs
Und weil GIFs so wunderbar sind, wollen wir Ihnen auch diese nicht vorenthalten:

Noch nicht genug? Ok, eines gibt es noch:

Zu guter Letzt gibt es noch den Trailer von «Glow»:

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 29.06.2017 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder Werbung

    Und schon wieder Netflix Werbung. Was bezahlen die von 3+, Netflix & co. eigentlich für die ganzen Werbebeiträge die nicht als Sponsored Content gekennzeichnet aber ganz offensichtlich gekauft sind? Nur mal so interessehalber.

  • Film Kenner am 29.06.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glow ist trotz

    Einiger Storyschwächen absolut sehenswert. Und Brie macht nennen guten Job. Aber nur für Fans der 80er.

  • Hä?!? am 29.06.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist das?!?

    Nie gehört von der Dame! Aber womöglich war ich an der falschen Swinger-Party, zumindest was sie da so raus lässt...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 07.07.2017 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt genug hübsche Frauen...

    Das Gesicht ist kühl und ausdruckslos...Nein nicht mein Typ, zu wenig Herzlichkeit!

  • marko 32 am 29.06.2017 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • N.D. am 29.06.2017 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Milo nooo

    Huch, auf den ersten Blick sah ich auf dem Titelfoto die Milo Moiré!!

  • Tobi L. am 29.06.2017 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Community

    Das erste mal sah ich diese Schauspielerin in der Serie Community(u.A. mit den Schauspielern Chevy Chase, Gillian Jacobs, Donald Glover und Yvette Nicole Brown, kann die Serie nur empfehlen) in welcher sie ihre Rolle wirklich gut spielte. Sie könnte der Grund sein, dass ich mir diese neue Serie mal ansehe ^^

  • Reto am 29.06.2017 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder Werbung

    Und schon wieder Netflix Werbung. Was bezahlen die von 3+, Netflix & co. eigentlich für die ganzen Werbebeiträge die nicht als Sponsored Content gekennzeichnet aber ganz offensichtlich gekauft sind? Nur mal so interessehalber.