3+-Chef Dominik Kaiser

07. Oktober 2016 05:41; Akt: 07.10.2016 05:41 Print

«Wir haben nichts gegen Rambazamba»

von Yves Schott - Niveauloser TV-Unsinn oder kultiger Fernseh-Trash? Egal, wie man über den «Bachelor» denkt: Die Show bewegt. Senderchef Dominik Kaiser über Quoten und Castings.

Bildstrecke im Grossformat »
Das ist es also: das erste offizielle Gruppenbild des neuen Bachelors mit seinen 21 Ladys. Gut erkennbar: Mit seinen 1,97 Metern überragt Janosch sogar einige Damen in der hinteren Reihe. Weil man sonst aber nicht viel erkennt, gehen wir doch mal näher ran. Das ist , gebürtige Russin, Studentin und Gesundheitsmasseurin, wie der TV-Sender 3+ in einer Mitteilung verkündet. Der Spass dürfe bei der Zürcherin nie zu kurz kommen, heisst es weiter. Arina ist immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick. Diese Dame hat an ihrem Körper schon einiges machen lassen. aus Zürich hat sich als Jugendliche oft ausgegrenzt gefühlt. Heute betreibt sie einen Youtube-Kanal mit ansehnlichen 5200 Abonnenten. Und gibt dort unter anderem «10 Fakten zu ihren Titten» preis. Wir vermuten, dass sie für Spannungen - und somit für Stimmung - sorgen dürfte. Sehen Sie es an der Pose? modelt ab und zu. Und hat damit auch schon TV-Erfahrung gesammelt - als Kandidatin bei «Austria's Next Topmodel». Ansonsten ist die Österreicherin mit Wohnsitz im Thurgau eher schüchtern. Immerhin ist sie gross genug, um dem Bachelor eindringlich in die Augen blicken zu können. Sie steht am anderen Ende des Körpergrössenspektrums: aus Luzern ist mit 1,56 Metern die Kleinste auf dem Liebeskarussell. Aber sie kann mit anderem auftrumpfen: Sie sei «ein wahrer Sonnenschein» und verzaubere mit ihrer «warmherzigen Art jeden Mann», schreibt 3+. , nicht zu verwechseln mit Dani von vorhin! Sie habe bisher Pech gehabt in der Liebe, heisst es. Ob sich das Blatt dank des Fernsehens zum Guten wendet? Die Thurgauerin ist alleinerziehende Mutter - und wünscht sich «eine längerfristige Beziehung mit einer treuen Seele». Da sucht sie immerhin schon mal dasselbe wie der Bachelor. aus Zürich ist Nageldesignerin (wenn Sie genau hinschauen, erkennen Sie es) - und topfit. Ihren «Top-Body» trainiert sie fünfmal in der Woche. Beeindruckt das den Bachelor? Janosch trainiert jeden Tag «mindestens einmal». Hier strahlt , «die blonde Schönheit vom Lande». Die Aargauerin arbeitet als Pharma-Assistentin ... ... und hat bereits zwei Kinder. Will sich der Bachelor auf das Abenteuer Patchwork-Familie einlassen? Hier sehen wir eine «feurige, temperamentvolle Aargauerin» mit «sexy Kurven»: Sie soll Männer ziemlich leicht um den Finger wickeln können. Obs auch bei Janosch hinhaut? aus Zürich führt wie der Bachelor himself ein eigenes Gym. Wenn das mal keine stabile Beziehungsgrundlage ist! Auch die Vorliebe für Tattoos teilt sie mit dem Rosenkavalier. aus Zürich hat sich mit ihrer besten Freundin angemeldet - die sehen Sie ganz am Schluss der Bildstrecke. Kristina soll sehr versiert sein in der Kunst des Flirtens und hat mit ihren langen Beinen eine «Geheimwaffe», die sie einsetzen kann. Das ist Larissa (21) aus dem Kanton Freiburg. Sie hat als Profi-Tennisspielerin früher lange den Filzbällen nachgejagt. Jetzt jagt sie den Janosch. Bemerkung: Janosch ist immer noch Profisportler. Spielvorteil für Larissa also? Diese Lady mit dem modischen Kopfschmuck vertritt die lateinische Schweiz: kommt aus dem Tessin. Sie arbeitet als Bekleidungstechnikerin - wir sind gespannt zu erfahren, was das genau ist. , das Staffel-Küken. Trotzdem soll sie schon genau wissen, was sie will. Selbstbewusst stellt sich die Baslerin dem Kampf um den Bachelor. aus Bern will ihr Leben voll auskosten. Dazu bietet das Liebesspiel im TV ja schon mal einige Möglichkeiten. ist Slowakin und wohnt erst seit zwei Jahren im Thurgau. Sie will Krankenschwester werden ... ... und habe eine «crazy extrovertierte Art». Wir freuen uns, die zu erleben! Auf Monika folgt : Sie markiert das obere Ende des Altersspektrum. Und weil sie bereits Mutter ist, sucht sie nach einem Mann, der «für sie und ihren Sohn da ist». Sarah (24) ist Sportreiterin. Noch eine Sportlerin also! Die Zürcherin freut sich darauf, mit ihrem Partner dereinst in den Sonnenuntergang reiten zu können. Das macht sie dann wohl zur grössten Romantikerin unter den Ladys. Eine muss ja ein bisschen aus dem Rahmen fallen: aus Bern tut das mit pinken Haaren. Und auch mit ihrem Hobby: Die Seniorenbetreuerin findet Ausgleich als Sängerin einer Metal-Band. aus Zürich: «Reiseberaterin und Energiebündel». Würde sie zum Bachelor passen? Sie stamme ursprünglich aus Ghana und wisse ihre Reize einzusetzen, heisst es. Janosch wird sich freuen. , ebenfalls aus Zürich, ebenfalls tätowiert wie einige der Ladys, liebt es zu lachen und Streiche zu spielen. Wie süss! Sie arbeitet als Backoffice-Mitarbeiterin. Und nun kommt noch die bereits angekündigte ... ... aus Zürich. Sie ist die beste Freundin von Flirt-Profi Kristina und hat mit ihr beschlossen, sich gemeinsam an den Bachelor ranzumachen. Sie bezeichnet sich selbst als Tollpatsch - vielleicht ganz gut, hat sie da ihre beste Freundin an ihrer Seite. Wenn das Liebesgerangel die beiden nur nicht auseinandertreibt! Und hier sind die 21 Kandidatinnen für die fünfte Bachelor-Staffel noch einmal in voller Pracht. Am ! Dann startet das Abenteuer auf dem gewohnten Sendeplatz: Montags um 20.15 Uhr auf 3+.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Kaiser, welche Kriterien sind entscheidend, damit es eine potenzielle Kandidatin in die Sendung schafft?
Das Erfolgsgeheimnis einer Sendung wie «Der Bachelor» ist der richtige Cast, die richtige Mischung aus Kandidatinnen und Kandidaten. Dafür betreiben wir als Sender für jede Staffel von «Der Bachelor» und «Die Bachelorette» einen enormen Aufwand.

Umfrage
Wie aufgeregt sind Sie vor dem Start der neuen «Bachelor»-Staffel?
12 %
22 %
66 %
Insgesamt 2863 Teilnehmer

Bei jeder Staffel ist praktisch von vornherein klar, welche Teilnehmerinnen eher früh ausscheiden und welche Chancen haben, weit zu kommen.
Wirklich? Ich nehme gerne Wetten an auf die neue Staffel hin. Klar lieben wir als Fernsehmacher Kandidatinnen mit hohem Unterhaltungswert, also solche, die eher extrovertiert sind. Wenn aber der Bachelor nicht auf solch extrovertierte Kandidatinnen steht und diese schnell rauswählt, dann müssen wir das akzeptieren. Schliesslich ist es das Ziel der Show, dass der Bachelor seine Frau fürs Leben findet. Was ja dieses Mal wieder ganz gut geklappt zu haben scheint.

Aber Hand aufs Herz: Es gibt Kandidatinnen, die es nur in der Hoffnung auf möglichst gute Einschaltquoten in die Show schaffen.
Nein, wir suchen Persönlichkeiten, die sich ernsthaft verlieben wollen, die aber unterschiedliche Charaktere haben. Wenn dabei die eine oder andere noch etwas Rambazamba macht, haben wir aber natürlich nichts dagegen.

In jeder Staffel findet sich eine Drama Queen, die für Unruhe sorgt. Das ist von den Machern doch gewollt.
Eine sogenannte Drama Queen lässt sich nur schwer casten – das ergibt sich dann oft erst in der TV-Situation.

Wie viele Bewerbungen sind für die am Montag beginnende Staffel eingegangen?
Beworben haben sich rund 500 Frauen. Wir stellen beim Casten fest, dass das Interesse am Format Jahr für Jahr steigt.

Aus wie vielen Personen besteht die Casting-Jury?
Es gibt keine Casting-Jury. Unser fünfköpfiges Casting-Team führt die Castings durch.

Dann sagen Sie uns, wie das Casting abläuft.
Die Dauer der Castings ist bei jeder Bewerberin sehr individuell und zieht sich oft über mehrere Tage hin. Nach den persönlichen Gesprächen werden Fragebogen und Videos erstellt. Es gilt für uns als Fernsehmacher Dialekte, Charaktere, Hintergrundgeschichten und Aussehen so zu mischen, dass sich möglichst viele Deutschschweizer TV-Zuschauer inhaltlich wie geografisch vertreten fühlen, und dass wir als Sender spannende Geschichten erzählen können. Dieser Prozess dauert für «Der Bachelor» und «Die Bachelorette» mehrere Wochen.

Welche Kandidatin ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben? Und auf welche Teilnehmerin hätten Sie im Nachhinein gerne verzichten können?
Wir möchten auf keine unserer Kandidatinnen verzichten, alle haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Sendungen so erfolgreich geworden sind. Wer mir von der letzten Staffel noch in Erinnerung ist? Die offenherzige Nicole aus Österreich.

«Der Bachelor» läuft ab 10. Oktober immer montags um 20.15 Uhr auf 3+. Alle Teilnehmerinnen der 5. Staffel sehen Sie in unserer Bildstrecke.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin Bauer am 07.10.2016 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bachelor

    Wir suchen Persönlichkeiten die sich ernsthaft verlieben wollen. Satz des Jahres 2016.

  • Rosenfuchs am 07.10.2016 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So billig

    Ich werde nie verstehen, wie tief man sinken muss, um als Frau sich so billig anzupreisen.

  • TV Konsument am 07.10.2016 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Ich hatte einmal den Fehler gemacht, 10 Minuten eines Teiles zu schauen. 10 Minuten lang traute ich meinen Augen nicht, was das für ein niveauloser Schwachsinn ist. Ich konnte und kann es nicht verstehen, dass jemand sowas gut findet. Das ist ja sowas von gestellt, hirnrissig und blöd..... Da fehlen mir fast die Worte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 31 am 07.10.2016 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rambazamba

    Ich auch nicht

  • K.L. am 07.10.2016 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleidersammlung

    schön, wir können uns wieder an den geschmacklosen Kleidern der Damen erfreuen.

  • Rebecca am 07.10.2016 07:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurvige Frauen sind top

    Also erst mal ist das ja alles nicht echt... Aber toll finde ich dass es mal Frauen mit etwas mehr auf den Hüften ins Fernsehen geschafft haben!!! Da wird die fernseh-Welt doch gleich einwenig normaler. Dafür sind die Frauen extrem schlecht geschminkt

  • TV Konsument am 07.10.2016 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Ich hatte einmal den Fehler gemacht, 10 Minuten eines Teiles zu schauen. 10 Minuten lang traute ich meinen Augen nicht, was das für ein niveauloser Schwachsinn ist. Ich konnte und kann es nicht verstehen, dass jemand sowas gut findet. Das ist ja sowas von gestellt, hirnrissig und blöd..... Da fehlen mir fast die Worte.

  • Swisshoopz am 07.10.2016 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    True

    Schliesslich ist es das Ziel der Show, dass der Bachelor seine Frau fürs Leben findet... hahahahaha... Dieser Dominik Kaiser glaubt selber was er da rauslässt, wie süss und dumm zugleich.

    • Rosenfuchs am 07.10.2016 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Swisshoopz

      Wer mit dämlichen Menschen Geld macht, muss nicht zwangsläufig auch so sein, aber meistens sind es Zyniker.

    einklappen einklappen