Michael Elseners «Late Update»

13. April 2018 13:51; Akt: 15.04.2018 11:13 Print

«Bitte auf den Sonntag-Abend-Sendeplatz, SRF!»

Mit «Late Update» feiert Michael Elsener seinen Late-Night-Show-Einstand auf SRF 1. Das Publikum zeigt sich mehrheitlich angetan.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagabend lief die erste Ausgabe der Late-Night-Show «Late Update», moderiert von Comedian Michael Elsener (32). Es ist auch vorerst die einzige Folge und Teil des «Comedy-Frühling»-Specials des SRF.

Umfrage
Finden Sie, dass es eine weitere «Late Update»-Show geben sollte?

Wenn es nach den twitternden Zuschauern geht, darf das Format aber gern fortgesetzt werden. Vergleiche mit der ZDF-«Heute-Show» werden gezogen – auch im positiven Sinn. Und mehrere User fordern, der Sendung den «verwaisten Sonntagabend-Sendeplatz» zu geben, den vormals «Giacobbo/Müller» belegte. Die Twitter-Reaktionen zeigen wir oben in der Bildstrecke.

201'000 Zuschauer verfolgten die Sendung gemäss SRF – im Vergleich mit ähnlichen Formaten eine gute Quote: Gegen Ende von «Giacobbo/Müller» schalteten durchschnittlich 363'000 Leute ein, bei der SRF-Late-Night-Offensive, bestehend aus «Müslüm TV», «Querdenker» und «Deville», waren es zwischen 45'000 und 65'000.

Themen, die bewegen

Besagte Vergleiche mit der «Heute-Show» sind naheliegend. Schliesslich wollte Elsener mit «Late Update» die sonst so bürokratische Politik auf einfache und unterhaltsame Art erklären, wie er im 20 Minuten-Interview bereits erwähnte.

Am Donnerstagabend sprach er dazu Themen an, die die Schweizer bewegen: zum Beispiel, dass das Parlament Sozialdetektive einsetzen will, den Datenmissbrauch von Facebook und wie das Datenschutzgesetz in der Schweiz dazu aussieht sowie die Revision der AHV-Reform. Dazu führte Elsener ein Gespräch mit dem Politexperten Markus Schafroth. Und dieser wurde von Elseners Comedian-Kollege Matto Kämpf (48), parodiert.

CVP-Präsident trinkt Gin Tonic in der Show

Höhepunkt der Show war wohl der Besuch von CVP-Präsident Gerhard Pfister. Bevor es mit dem politischen Talk losging, mixte Elsener dem Parlamentarier einen Gin Tonic. Anscheinend ist das Pfisters Lieblingsgetränk – er nahm den Longdrink auch sofort an, warnte Elsener aber davor, dass er noch mit dem Auto nach Bern fahren müsse. Das Publikum lachte laut.

Wer «Late Update» verpasst hat, kann es hier sehen:

(nia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs am 13.04.2018 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht so

    hat noch Verbesserungspotential. Nicht alles wirklich lustig. Leider kein Vergleich zur deutschen Heute Show.

  • Philipp am 13.04.2018 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Daten

    bin zufällig drauf gezappt. also das mit den persönlichen daten war zum einen informativ und humorvoll dargestellt. das fand ich ziemlich gelungen.

  • Clown am 13.04.2018 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waist of time

    So blöd... kaum etwas zum Lachen... ist schade für die Zeit! Zum Glück gibts ein Schalter zu abschalten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Te Rasse am 14.04.2018 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel besser

    Als erwartet und noch viel besser als Deville.

  • p. meier am 13.04.2018 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habs mir angeschaut

    Warum ist das die einzige Folge momentan. Für eine erste Folge war das ganz gut, hat Potential und es sind endlich auch neue Gesichter am TV.

  • johnny Jukebox am 13.04.2018 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Potenzial

    die heute Show ist schon die deutsche Version des us-Originals namens daily show. verträgt gut noch ne Schweizer Version davon. gemischt mit Last Week tonight mit John Oliver. warum nicht das beste von allem übernehmen? man muss ja nicht das Satire Rad völlig neu erfinden. war zudem meiner Meinung nach eigenständig genug.

  • schuschleid am 13.04.2018 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da ist nichts!!

    Dieser Elsener ist absolut talentfrei!! Wer Witze erzählt auf der Bühne die vor einem Jahr schon passe waren ist oberpeinlich! Ausserdem wirkt er unnatürlich! Einfach zum Fremdschämen!

  • F. Schnauz am 13.04.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ja nu

    Konnte mich nicht sehr begeistern. Das applaudieren der Gaeste war sehr kuenstlich ...organisiert . 1 man show ist halt nicht einfach.