«Wetten, dass..?»

09. Dezember 2012 13:16; Akt: 09.12.2012 15:05 Print

Lanz' lahmer Chippendales-Strip

Wegen einer verlorenen Wette sollte Markus Lanz mit den Chippendales strippen. Doch der «Wetten, dass..?»-Moderator enttäuschte mit einer Attrappen-Brust.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es sollte der Höhepunkt des Abends werden: Um eine Wettschuld einzulösen, musste Markus Lanz am Ende der seiner dritten «Wetten, dass..?»-Sendung mit der männlichen Strip-Combo Chippendales blank ziehen. Doch der Moderator liess seine Hüllen gar nicht fallen. Als er sein Hemd aufriss, war darunter eine stählerne Fake-Brust zu sehen und auch das nur für eine Sekunde. Seine Moderations-Assistentin Cindy aus Marzahn, stellte sich sogleich schützend vor ihren nervösen Kollegen.

Umfrage
Was halten Sie von Markus Lanz' Auftritt?
62 %
38 %
Insgesamt 2146 Teilnehmer

Ebenfalls enttäuschend: Die internationalen Hollywood-Grössen auf dem Sofa, sie waren - mit einer Ausnahme von Pink - nicht vorhanden. Dafür hatte Lanz unter anderem die Sängerin Nena und die Schauspielerin Maria Furtwängler eingeladen. Frauenpower sollte in dieser Show im Vordergrund stehen.

«Darf man darauf hinweisen: Ihr habt das gleiche Kleid an»

Doch gleich beim erste Gespräch mit den beiden Damen tappte Lanz in ein Klischee-Fettnäpfchen: Nena und Furtwängler trugen erstaunlich ähnliche Kleider. Dass Lanz sie unbedingt auf den vermeintlichen Mode-Fauxpas ansprechen musste, kam nicht gerade gut bei ihnen an.

Bereits in der Novemberausgabe der Show klappte es mit den ausländischen Gästen weniger gut. US-Schauspieler Tom Hanks hatte sich in Interviews über seinen Auftritt mit einer Katzenmütze beschwert.

«Eigentlich wollte ich mir so eine Katzenmütze aufsetzen»

Hanks Schelte hatte Lanz aber nicht all zu sehr zugesetzt, wagte er doch mit seiner Assistentin, der Komikerin Cindy aus Marzahn, einen ironischen Rückblick auf jene Sendung. Cindy präsentierte sich am Samstagabend unter anderem mit einem Schwarzwälder Bollenhut. «Eigentlich wollte ich mir so eine Katzenmütze aufsetzen, aber ich habe eine Katzenhaarallergie», scherzte die Entertainerin. Lanz konterte: «So schaffst Du's nie nach Hollywood.»

Sinkende Quoten

8,89 Millionen Zuschauer schalteten ein und damit erheblich weniger als bei den beiden ersten «Wetten, dass..?»-Shows mit Lanz. Seine Premiere im Oktober hatten durchschnittlich 13,62 Millionen TV-Zuschauer gesehen, bei der zweiten Sendung schalteten 10,74 Millionen ein.

Dafür konnte Lanz am Samstagabend einen Sieg gegen seinen Vorgänger Thomas Gottschalk verbuchen. Auf dem Sender RTL wurde zeitgleich die Castingshow «Das Supertalent» ausgestrahlt, in der Gottschalk als Juror auftritt - sie wurde nach Angaben des Senders von 3,83 Millionen Zuschauern verfolgt.

Beurteilen Sie Lanz' Auftritt selbst:

(Video: YouTube/King Desi)

(hüt/dapd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Moderator95 am 09.12.2012 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lahm!

    Der Typ ist soooo langweilig! Da könnte ich besser moderieren.

    einklappen einklappen
  • insider am 09.12.2012 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    fake

    ähm, entschuldigung, aber das sieht doch jeder blinde, dass es doch ein fake "six-pack" ist-.-

    einklappen einklappen
  • Mark Drewanowski am 10.12.2012 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    Fremdscham im Quadrat - weg mit Lanz

    Warum? Warum sehen sich Leute diesen Mist an? Wer Lanz' TV-Vergangenheit kennt wusste schon seit der Ankündigung, dass er Gottschalk ersetzen wird, dass Gottschalks Erbe damit erst recht dem Untergang geweiht ist. Lanz ist ohne Übertreibung einer der unfreundlichsten Moderatoren der deutschen Fernsehgeschichte. Niemand ist mehr auf Klamauk aus und so wie er mit den internationalen Gästen umgeht muss sich Deutschland nicht wundern, wenn bald nur noch mediengeile Y-Promis auf der Couch landen. In der nächsten Sendung darf man wohl mit Jumbo, Melonia Schäfer oder Barth rechnen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Petra J am 11.12.2012 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    P!NK

    Ich habe die Sendung nur wegen P!NK geschaut. Nachher hab ich wieder umgeschalten...:-)

  • konrad am 11.12.2012 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3 Wahrheiten

    3 Dinge: 1. Wetten Dass ist immer noch toll, die Quoten sind auch gut. Man hat um die 9 Millionen erwartet, also alles in Butter. Wenn dir WD oder Lanz nicht passt!? ---> SCHALT UM! 2. 20 Minuten manchmal bringt dir so motzende und dumme Beiträge! Echt schade! Als Beispiel, jetzt gerade den grössten Beitrag der Online ist DER BACHELOR. Solch Blödsinn hat genau wie Mitten im Leben und anderen Trashquatsch in einer Zeitung wie 20 Min nichts zu suchen. 3. An alle WD oder sonstigen Motzer: SF hat ja mit SamschtiigJass sowas von tolles am Start. Meckert nicht über alles, jeder Macht Fehler.

  • Hmmm... am 11.12.2012 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm...

    Naja.. ich persönlich muss die Sendung nicht mehr sehen, da sie mit Gottschalk oder Lanz immernoch Lahm ist.

  • Wetten Dass Girl am 10.12.2012 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lanz besser als gottschalk!!!

    Wetten dass mit Lanz finde ich um einiges besser als früher mit Gottschalk. Die Sofagespräche sollten noch etwas gekürzt werden damit die Sendung nicht ewig dauert. Sonst finde ich es viel unterhaltsamer. Lustig ist auch keiner schaut die Sendung aber alle wissen bescheid und motzen...:-)

  • Mark Drewanowski am 10.12.2012 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    Fremdscham im Quadrat - weg mit Lanz

    Warum? Warum sehen sich Leute diesen Mist an? Wer Lanz' TV-Vergangenheit kennt wusste schon seit der Ankündigung, dass er Gottschalk ersetzen wird, dass Gottschalks Erbe damit erst recht dem Untergang geweiht ist. Lanz ist ohne Übertreibung einer der unfreundlichsten Moderatoren der deutschen Fernsehgeschichte. Niemand ist mehr auf Klamauk aus und so wie er mit den internationalen Gästen umgeht muss sich Deutschland nicht wundern, wenn bald nur noch mediengeile Y-Promis auf der Couch landen. In der nächsten Sendung darf man wohl mit Jumbo, Melonia Schäfer oder Barth rechnen.