Keine Affäre am TV

26. November 2012 19:08; Akt: 26.11.2012 19:08 Print

Verbotene Liebe bei der BBC

Und noch ein Skandälchen für die BBC: Der Sender lässt die Moderatoren Tim Willcox und Sophie Long nicht mehr zusammen auftreten – weil sie eine aussereheliche Affäre miteinander haben.

storybild

Sophie Long und Arbeitskollege Tim Willcox haben eine Affäre. Dem Arbeitgeber BBC passt das gar nicht. (Screenshots: YouTube)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der gemeinsame Auftritt zweier Nachrichtensprecher ist der britischen BBC offenbar zu heiss. In einer internen Mitteilung verbot der TV-Sender Tim Willcox und Sophie Long, zusammen vor der Kamera zu stehen – zumindest für einige Zeit.

Der 49-jährige Willcox und die 35 Jahre alte Long haben eine Liebesaffäre. Aber die Sache hat einen Haken: Willcox ist verheiratet und Vater von vier Kindern und auch Long ist seit zwei Jahren eine verheiratete Frau. Tim Willcox war sogar zur Hochzeit seiner Arbeitskollegin eingeladen.

Zur Beichte gezwungen

Die Affäre flog jetzt auf. Offenbar wussten alle im Studio, dass zwischen den beiden mehr war, als nur ein nettes Arbeitsverhältnis. «Tim ist schwer verliebt in Sophie», erzählte eine BBC-Mitarbeiterin der «Daily Mail». Willcox sei ein ehrenvoller Mann, so die Arbeitskollegin weiter. «Das muss alles für ihn sehr schwierig sein.»

Als die Chefetage von der ausserehelichen Beziehung Wind bekam, reagierte sie sofort: Die Liebenden wurden gezwungen, ihre Situation bei ihren Ehepartner zu klären. Sophie Long scheint sich bereits entschieden zu haben: Sie erklärte ihrem Ehemann, die Scheidung einreichen zu wollen. Willcox seinerseits hat sich mit seiner Familie für den Moment zurückgezogen.

(kle)