Nokia-Debakel

22. Juli 2015 02:12; Akt: 22.07.2015 11:17 Print

Microsoft meldet Rekord-Minus

3,2 Milliarden Dollar Verlust hat Computergigant Microsoft im letzten Quartal eingefahren. Auch beim Umsatz musste das Unternehmen Abstriche machen.

storybild

Die Zahlen sind am Boden: Microsoft-Logo in San Francisco. (Archivbild) (Bild: Keystone/Jeff Chiu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hohe Sonderlasten haben Microsoft den grössten Quartalsverlust seiner Unternehmensgeschichte eingebrockt. Von April bis Juni fiel unter dem Strich ein Minus von 3,2 Milliarden Dollar an. Schuld ist der Abschreiber wegen der Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia.

Im Vorjahreszeitraum hatte Microsoft noch einen Gewinn von 4,6 Milliarden Dollar erzielt. Abschreibungen und Umbaukosten im Zusammenhang mit der im Frühling 2014 übernommenen Handy-Sparte rissen nun tiefe Löcher in die Bilanz.

Der Konzern schreibt 7,6 Milliarden Dollar ab. Inklusive anderer Sonderaufwendungen wurde das Quartalsergebnis sogar mit 8,4 Milliarden Dollar belastet, wie Microsoft mitteilt.

Nokia-Geräte blieben Ladenhüter

Vor etwa zwei Wochen erst hatte Microsoft einräumen müssen, dass der insgesamt fast 9,5 Milliarden Dollar teure Zukauf sich zu einem grossen Debakel entwickelt hat. Mit Nokia-Smartphones wollte der Konzern Apple und Samsung angreifen. Doch die Geräte blieben ein Ladenhüter.

Neben der Riesenabschreibung kündigte der Konzern damals an, 7800 Mitarbeitern die Jobs zu streichen. Vor einem Jahr hatte der US-Konzern bereits 18'000 Arbeitsplätze gestrichen. Das war der grösste Stellenabbau seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1975.

Starker Dollar belastet Umsatz

Auch beim Umsatz musste Microsoft Abstriche machen. Die Erlöse sanken um gut fünf Prozent auf 22,2 Milliarden Dollar. Der PC-Absatz schwächelte weiter, die boomenden Cloud-Dienste und steigende Verkäufe der Spielkonsole Xbox konnten den Abwärtstrend nur teilweise abfangen. Zudem enttäuschte das Geschäft mit Windows-Betriebssystemen und entsprechenden Lizenzen.

Die Ergebnisse litten wie bereits im Vorquartal auch unter dem starken Dollar, der die Auslandeinnahmen nach Umrechnung in die US-Währung verringert. Ohne den ungünstigen Einfluss des Wechselkurses hätte das Umsatzminus nur bei zwei Prozent gelegen. Vorstandschef Satya Nadella hofft nun auf den Start von Windows 10, der neue Möglichkeiten für Microsoft schaffen soll.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hans am 22.07.2015 05:40 Report Diesen Beitrag melden

    Viel für wenig Geld

    Demzufolge haben die Geräte ein super Preis/Leistungsverhältnis. Und bei 10% Marktanteil in Europa kann man nicht von "Ladenhüter" sprechen.

    einklappen einklappen
  • Peter am 22.07.2015 03:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apfel

    Naja schade eigentlich, denn so ein Angriff auf den Apfel wäre noch ganz schön gewesen.

    einklappen einklappen
  • TheDuke am 22.07.2015 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr zufrieden

    Habe selbst ein Nokia Lumia 930 und bin sehr zufrieden. Gewohnt gute Verarbeitung, gestochen scharfer Bildschirm, schnell, gute Akkulaufzeit und eine Kamera die Bilder schiesst wie ich sie von einem Smartphone noch nie gesehen habe. Keine Ahnung wieso sich diese Dinger weniger gut verkaufen als z.B. Samsung Geräte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mm am 22.07.2015 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Das brutale ist ja noch, dass die Geräte eigentlich ganz gut sind, einfach die Software ist gewöhnungsbedürftig. Und Microsoft sprang viel zu spät auf den Zug auf. Während Apple den wohl besten Marketigapparat hat, ist Google mit Andriod absolut Markenunabhängig (MS auch, nur wollte das keiner). Ein Nokia mit Android würd ich wohl kaufen.

  • Harry Haller am 22.07.2015 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann endlich ist diese Firma am Ende?

    Hoffentlich sehr bald! Es waere zu wuenschen, wenn es zu Windows Alternativen gaebe.

    • Kevin am 22.07.2015 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Keine Alternativen rofl

      Keine Ausrede, man muss schon keine Ahnung haben, um zu behaupten es gäbe keine Alternativen... ich verwende seit Jahren Ubuntu, ist mir sympatischer und braucht weniger Leistung als Windows

    • Steinwerfer am 23.07.2015 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Harry Haller

      Sie dürfen gerne auf Apple, Ubuntu oder sonst ein Linux umsteigen... will heissen Alternativen gibt es! Im professionellen Umfeld wird sich das jedoch nicht durchsetzen. Da haben sämtliche Hersteller den Zug verschlafen. Microsoft hat sich mit Windows 8 eigentlich auch noch selbst ins Knie geschossen. Daher habe ich bislang noch in keinem einzigen Büro, einen Windows 8 Rechner gesehen...

    einklappen einklappen
  • Nicola am 22.07.2015 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Boomerang kommt zurück

    Microsoft wurde auch wegen Steve Jobs so erfolgreich und jetzt zerschlägt das Jobs Baby Apple die Microsoft. So drehen sich die Dinge halt im Leben! Fazit von der Geschichte: nur Firmen mit Visionären überleben und werden auch nachhaltig erfolgreich bleiben.

    • Peter am 22.07.2015 12:25 Report Diesen Beitrag melden

      Ähmm

      Du weisst aber schon das MS Apple gerettet hat. Ohne die finazkräftige Unterstützung seitens MS gäbe es Apple schon lange nicht mehr.

    • Jeffrey Spector am 22.07.2015 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Es war eine Business Notwendigkeit für Microsoft Apple während deren Schwierigkeiten am Leben zu erhalten weil sonst Microsoft in die Gefahr lief als Monopolist dazustehen. Die echte Gefahr war dass die Kartell Behörde Microsoft zwangsweise aufgebrochen hätte wie früher mal die Firma Standard Oil von Rockefeller. So konnte Microsoft sagen: seht her, es gibt noch alternativen zu Microsoft Windows. Vielleiche muss in Zukunft Apple mal Microsoft aus eben den selben Gründen aushelfen.

    einklappen einklappen
  • Andi am 22.07.2015 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin sehr zufrieden mit Nokia Lumia

    Ich Habe das Nokia Lumia 730 (zuvor Android) und geschäftlich ein iPhone. Es überrascht mich schon auch, dass sich offenbar die Nokia Geräte mit Windows Phone nicht besser verkaufen. Beim Lumia stimmen Preis, Leistung und Qualität wie bei keinem anderen Smart Phone.

    • Paul am 22.07.2015 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sehe ich auch so

      Kann ich nur bestätigen. Nur man kann halt nicht so angeben mit dem Teil, wiel es eben nicht überteuert verkauft wird... Was viele Nokia noch zum Ladenhüter macht ist, dass sie kein 4G haben. Die Strategie aber mit den Dualsim Geräten und 4G wird schon aufgehen.

    einklappen einklappen
  • Ex Android User am 22.07.2015 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nokia Lumia

    Windows Phone ist um Welten besser, als viele (auch die Medien) zu glauben wissen! Leider fehlt(e) es Microsoft, eine wirksame Marketing-Kampagne zu fahren.

    • Big Phone am 22.07.2015 12:56 Report Diesen Beitrag melden

      Lumia 640 XL

      Bei einem XL Handy kein 4G/LTE einzubauen ist fast eine mittlere Katastrophe. Zum Glück ist auf der Amerikanischen Seite bereits ein 640 XL mit 4G/LTE, nicht wie auf der Schweizer Seite von Microsoft.

    einklappen einklappen