Samaras macht Hoffnung

05. Dezember 2012 01:48; Akt: 05.12.2012 11:03 Print

«2013 ist ein Wendepunkt für Griechenland»

Mit Griechenland soll es nach fünfjähriger Rezession endlich wieder bergauf gehen. Doch Ministerpräsident Antonis Samaras weiss, dass der Schuldenabbau Griechenlands einzige und letzte Chance ist.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach fünfjähriger Rezession wird das schuldengeplagte Griechenland in den Worten von Ministerpräsident Antonis Samaras im kommenden Jahr erste Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung erleben. «2013 ist ein Wendepunkt», sagte Samaras am Dienstag bei einer Konferenz mit Wirtschaftsvertretern in Athen.

«Zum ersten Mal werden wir Anzeichen eines Aufschwungs sehen.» Die in der vergangenen Woche in Brüssel getroffene Vereinbarung mit den internationalen Gläubigern zum Schuldenabbau biete Griechenland «eine einzige Chance, die wir nicht verspielen dürfen, weil es die letzte sein wird», betonte Samaras.

Athen kauft Altschulden auf

Der in der Eurogruppe getroffene Beschluss zur Griechenland-Rettung sieht vor, dass Athen bis zum 13. Dezember mit zehn Milliarden Euro Altschulden am Markt aufkauft, und zwar deutlich unter dem Nennwert der Papiere. So soll die Schuldenlast um bis zu 20 Milliarden Euro erleichtert werden.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren