Generalstreik

06. November 2012 14:18; Akt: 06.11.2012 16:35 Print

Griechenland wird für zwei Tage lahmgelegt

Ein landesweiter Generalstreik hat das öffentliche Leben in Griechenland stark beeinträchtigt. Schulen, Ministerien und der öffentliche Verkehr sind betroffen. Tausende gingen auf die Strasse.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus Protest gegen den Sparkurs der griechischen Regierung haben die Gewerkschaften mit einem Generalstreik das öffentliche Leben weitgehend zum Erliegen gebracht. In der Hauptstadt Athen fuhren am Dienstag weder U-Bahnen noch Züge, Trams blieben in den Depots.

Auch die Taxifahrer beteiligten sich an dem für zwei Tage angesetzten Ausstand. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen. Schulen, Behörden und Banken blieben ebenfalls geschlossen. Spitäler nahmen nur noch Notfälle an.

Proteste gegen Sparmassnahmen

Für den Mittag waren zahlreiche Grosskundgebungen geplant. Rund 40 000 Menschen sind in Athen gegen die Sparpolitik der Regierung und die Forderungen der internationalen Gläubiger Griechenlands auf die Strassen gegangen. In der griechischen Hauptstadt vereinigten sich auf dem Syntagma-Platz vor dem Parlament zwei Demonstrationszüge. Die Polizei zog vor dem Parlament und vor Regierungsgebäuden mit einem Grossaufgebot auf.

Weitere 20 000 Menschen protestierten in der Hafenstadt Thessaloniki, wie die Polizei mitteilte. Die Arbeitsniederlegungen sollen auch am Mittwoch andauern. Am späten Mittwochabend soll ein Sparpaket in der Höhe von 13,5 Milliarden Euro vom Parlament gebilligt werden.

Vierte Kürzung in drei Jahren

Das neue Sparprogramm, das die Regierung am Montagabend nach mehrmonatigen Verhandlungen mit den Geldgebern vorgelegt hatte, sieht weitere Einschnitte bei den Bezügen von Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst und beim Kindergeld vor.

Am schwersten trifft es die Rentner: Pensionen und Renten sollen zum viertel Mal innerhalb von drei Jahren gekürzt, das Weihnachtsgeld für Rentner und Staatsbedienstete gestrichen werden.

Es ist bereits der fünfte Generalstreik in Griechenland in diesem Jahr. Bereits am Montag legten Beschäftigte im Athener Nahverkehr, in Spitälern sowie Journalisten die Arbeit nieder.

(sda)