Eurokrise

16. April 2012 15:40; Akt: 16.04.2012 15:46 Print

Spanien in der Abwärtsspirale

Für das angeschlagene Spanien wird es immer teurer, Geld aufzunehmen. Probleme im Bankwesen und eine schwache Konjunktur verschärfen das Misstrauen der Investoren.

teaser image

Infografik zur Eurokrise.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Renditen für spanische Staatsanleihen im richtungsweisenden zehnjährigen Bereich stiegen erstmals in diesem Jahr wieder auf über 6 Prozent. Anfang Februar hatten sie noch unter fünf Prozent gelegen.

Besonders deutlich gerieten Papiere in den kurzen Laufzeiten unter Druck. Die Rendite spanischer Staatstitel mit zweijähriger Laufzeit legte zeitweilig um 0,22 Punkte auf 3,57 Prozent zu. Anfang April hatte sie noch einen ganzen Prozentpunkt niedriger bei 2,5 Prozent gelegen.

Widersprüchliche Aussagen

In diesem Fahrwasser legten auch die Renditen für Staatstitel aus dem Nachbarland Italien zu, allerdings merklich geringer als in Spanien. Zudem liegt das Renditeniveau in Italien mittlerweile merklich unter demjenigen in Spanien.

Ausschlaggebend für die jüngste Eintrübung ist die angespannte Haushaltslage in Spanien. Zudem sorgt die verwässerte Arbeitsmarktreform in Italien für Unmut unter Investoren.

Die widersprüchlichen Aussagen von Vertretern der Europäischen Zentralbank (EZB) zu einer möglichen Wiederaufnahme des Anleihenkaufprogramms hätten die Unsicherheit erhöht, sagte Rainer Guntermann, Anleiheexperte bei der Commerzbank. «Derzeit gibt es dafür im EZB-Rat offenbar keine Mehrheit.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandra . am 17.04.2012 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    das volk leidet...

    und der könig geht lieber elefanten schiessen in afrika....

  • Chris am 16.04.2012 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    das bedeutet

    noch ein Abkommen, hurra!

  • Rette wer sich kann! am 18.04.2012 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem, der Rettungsfonds steht!

    Und schon bald wird ein EU-Rettungsfonds für den Rettungsfonds bereit gestellt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rette wer sich kann! am 18.04.2012 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem, der Rettungsfonds steht!

    Und schon bald wird ein EU-Rettungsfonds für den Rettungsfonds bereit gestellt.

  • Sandra . am 17.04.2012 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    das volk leidet...

    und der könig geht lieber elefanten schiessen in afrika....

  • Chris am 16.04.2012 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    das bedeutet

    noch ein Abkommen, hurra!