Nach nur acht Jahren

25. Oktober 2012 18:23; Akt: 25.10.2012 19:02 Print

Der längste Flug der Welt ist am Ende

Singapore Airlines stellt seinen unrentablen Direktflug von Singapur nach Newark ein. Mit über 15'000 Kilometern war es der längste Linienflug der Welt. Die Krone geht an Qantas über.

Reine Business-Konfiguration mit Singapore Airlines zwischen Singapur und Newark. (Video: Youtube/vcrosbie )
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Acht Jahre war es der längste Linienflug der Welt: Singapore Airlines hat laut AP am Mittwoch mitgeteilt, dass sie ihren Nonstop-Dienst von Singapur nach Newark (bei New York) einstellen wird. Der 18-Stunden-Flug über 9500 Meilen (15 289 Kilometer) war 2004 mit viel Fanfare eingeführt worden.

Auch der zweitlängste Linienflug zwischen Singapur und Los Angeles steht vor dem Aus. Dieser ist rund 1500 Meilen kürzer, dauert aber aufgrund der starken Pazifikwinde 30 Minuten länger. Die Strecke Singapur-Newark führt hingegen über den Nordpol.

Singapore hatte die beiden Airbus A340-500, die auf den Strecken eingesetzt werden, nach Anfangsverlusten auf eine reine Business-Konfiguration umgestellt. Anstelle von 250 Sitzen und drei Klassen wurden 98 extrabreite Business-Sitze eingebaut. Mit 8000 Dollar für ein Ticket wäre die Verbindung rentabel geworden, so die Berechnungen von Singapore. Doch in der Wirtschaftskrise blieben die Geschäftsreisenden aus.

Neu wird die australische Fluggesellschaft Qantas den Titel «längster Linienflug der Welt» tragen dürfen: Sydney-Dallas, 8500 Meilen. Der Flug mit der längsten Flugdauer wird neu von Delta angeboten: Atlanta-Johannesburg, 17 Stunden.

(kri)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • richie_rich am 26.10.2012 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Hochnässig!

    Na ja... geht es hier um einen Wettbewerb von dem, der schon diese Strecke beflogen hat? Walter und Meier, einfach lächerlich! Wen interessiert's schon!

  • walter am 26.10.2012 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    adé, und bye bye

    schade ! dieser flug war wirklich genial inkl. der inneneinrichtung und service.

  • Simon Wäfler am 26.10.2012 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen und CO2

    Bei gut 500 Gramm CO2 pro Passagier und Kilometer im Schnitt wäre der Welt gedient, wenn noch mehr Flüge eingestellt würden. Warum Stafsteuern beim Auto und fliegen wird immer billiger ? Ist die CO2-Geschichte gar eine Lüge ? Grübel, grübel...

  • Meier am 26.10.2012 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Schade. War ein super Flug

    • Traveler am 26.10.2012 12:51 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      Kann ich mich nur anschliessen. Wollte diese Verbindung einmal ausprobieren.

    einklappen einklappen
  • fqfly am 25.10.2012 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    mit northwest hatte

    meinen längsten flug mit 13-14h vom Seattle Sea-Tac nach Taipei-Taoyuan