«Günstig, aber nicht billig»

06. Dezember 2012 14:09; Akt: 06.12.2012 14:37 Print

Lufthansa lanciert «Low-Cost-Flieger 3.0»

Die Lufthansa will den Billig-Airlines Kunden abjagen. Deshalb soll ihre Billigmarke Germanwings massiv aufgewertet werden und alle Europaverbindungen übernehmen.

storybild

Die Umstellung der Lufthansa-Europaverbindungen auf die Marke Germanwings soll schrittweise bis Ende 2015 geschehen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die zuletzt durch hohe Kerosinpreise und sinkende Gewinne gebeutelte Lufthansa geht in die Offensive. Mit einem «Low-Cost-Flieger 3.0» will Deutschlands grösste Fluggesellschaft ab Mitte nächsten Jahres den Billig-Airlines wie Ryanair oder Easyjet Kunden abjagen. Dazu will der Konzern seine Billigmarke Germanwings drastisch aufwerten.

Die «neue Germanwings» soll in Zukunft unter dem Motto «Günstig, aber nicht billig» alle Europaverbindungen der Lufthansa ausserhalb der Drehkreuze Frankfurt am Main und München übernehmen, wie Konzernchef Christoph Franz am Donnerstag in Köln ankündigte. Die klassischen Lufthansa-Maschinen mit dem Kranich werden künftig nur noch die Langstrecken-Verbindungen und die beiden Drehkreuze bedienen.

Die Lufthansa hofft, dadurch auf diesen chronisch defizitären Strecken wieder in die Gewinnzone fliegen zu können. Zuletzt fielen hier Verluste in dreistelliger Millionenhöhe an. Ziel sei es, 2015 in diesem Bereich wieder schwarze Zahlen zu schreiben, sagte Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr.

Lufthansa versucht Quadratur des Kreises

Dazu will sich die Lufthansa an der Quadratur des Kreises versuchen, wie Germanwings-Chef Thomas Winkelmann einräumte. Die Fluggesellschaft will im gleichen Flugzeug sowohl die Ansprüche von Geschäftsreisenden als auch von Schnäppchenpreis-Jägern erfüllen. Mit dem Billig-Tarif «Basic» soll auch weiterhin bei Germanwings ab 33 Euro geflogen werden können.

Ein Flug im gleichen Flieger in der hauptsächlich für Geschäftsreisende gedachten Kategorie «Best» soll dagegen bis zu 399 Euro kosten. Dafür bietet das Luxus-Ticket Annehmlichkeiten wie den Zugang zu Lufthansa-Lounges und einen Priority-Check-in an den Warteschlangen vorbei sowie mehr Platz im Flieger. Dazwischen gibt es noch das Angebot «Smart», das mit 23 Kilogramm Freigepäck und kostenlosen Snacks dem klassischen Economy-Tarif entspricht.

110 Ziele in Europa

Die Umstellung der Lufthansa-Europaverbindungen auf die Marke Germanwings soll schrittweise bis Ende 2015 geschehen. Dann soll die Lufthansa-Tochter mit 90 Maschinen jährlich rund 20 Millionen Passagiere zu 110 verschiedenen Zielen transportieren.

Franz betonte, angesichts der wachsenden Konkurrenz durch Low-Cost-Carrier in Europa und die hohen Kerosinpreise habe die Lufthansa nur zwei Optionen gehabt. Der Konzern hätte sich aus der Fläche zurückziehen und die europäischen Direktverbindungen abseits der Drehkreuze Frankfurt und München einstellen können oder die Kosten dort drastisch senken müssen.

Durch die Umstellung der Europaflüge auf Germanwings will der Konzern nun die Kosten um gut 20 Prozent senken und bis 2015 eine Ergebnisverbesserung um 200 Millionen Euro erreichen. Voraussetzung sei aber, dass das günstige Kostenniveau bei Germanwings erhalten bleibe, sagte Franz mit Blick auf die laufenden Tarifverhandlungen. Hier müssten auch die Beschäftigten einen Beitrag leisten, damit die Strecken im Lufthansa-Netz erhalten werden können.

(dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tina am 06.12.2012 23:30 Report Diesen Beitrag melden

    Na prima,

    dann fliege ich nicht mehr mit ihnen!

  • Hugo von Sinnen am 06.12.2012 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    egal wie (billig) wenig ein flug kostet

    Geiz ist geil und die Sicherheit bleibt am Boden.....

  • ich wars am 06.12.2012 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    egal, schweizer.....

    ...zahlen eh noch immer viel zu viel fürs fliegen. Da ist es schon billiger (reiner fulg) nach Frankfurt über zürich nach XY zu fleigen als direkt von zürich aus.

    • Max Gisler am 06.12.2012 17:20 Report Diesen Beitrag melden

      Umsteigeverbindungen immer günstiger

      Das ist immer so. Umsteigeverbindungen sind meistens günstiger als Direktverbindungen. Wenn ein Deutscher mit Swiss via Zürich fliegt zahlt er auch weniger als wenn er direkt mit Lufthansa ab Frankfurt fliegt.

    • Rudolf Häni am 06.12.2012 18:16 Report Diesen Beitrag melden

      Fliegen soll auch etwas kosten!

      Erstens kommt es auf die Fluggesellschaft an und nicht nur auf den Flughafen und zweitens soll Fliegen auch etwas kosten, sonst geht's auf Kosten des Personals oder des Materials. Zudem sollte man die Flüge auf ein minimum beschränken und auch mal an die Umwelt denken.

    einklappen einklappen
  • rolf herzog am 06.12.2012 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Aussichten......

    Da bucht man in Zukunft einen Flug - z.B. von Zürich nach Düsseldorf - bei der Swiss....und sitzt dann (dank Codeshare) in einem Flieger der Germanwings --> schöne Aussichten !!

    • Bruno am 06.12.2012 15:02 Report Diesen Beitrag melden

      Beim Buchen einfach mal genau hinschauen

      Wenn Sie einen Flug bei der Swiss buchen, wird Ihnen bei der Buchung angezeigt ob es sich um einen Codshare Flug handelt , und welche Airline diesen ausführt (stimmt zu 100%). Wenn Sie das stört müssen Sie halt einen Flug wählen der durch die Swiss ausgeführt wird. Ganz einfach!

    • manfred k. am 06.12.2012 15:07 Report Diesen Beitrag melden

      Ja und?

      Welchen Service erwarten Sie denn auf einem Flug von rund 60 Minuten?

    • okok okok am 06.12.2012 15:10 Report Diesen Beitrag melden

      okok

      Dafür fliegen sie evtl. günstiger als wenn sie mit^einer Swiss maschine fliegen. ;-)

    • Mr. Alfa am 06.12.2012 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      Problem?

      und wo ist das problem? nur weil das kreuz am heck fehlt? ihr ziel erreichen sie ja trotzdem...

    • chrigel am 06.12.2012 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      und nun??

      und jetzt???? ist schon seit jahren so. hauptsache man kommt sicher an.

    • germanwings am 06.12.2012 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      na und

      hauptsache mann kommt an oder ?

    • mensch am 06.12.2012 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      jaja

      das steht aber bei der buchung!

    • Ex Swiss Pilot am 06.12.2012 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Besser slse Swiss

      Ist sicher besser als Swiss! Vergesst doch mal die Swiss....!!!!!

    • P Dave am 06.12.2012 15:49 Report Diesen Beitrag melden

      ..ist leider so...

      das ist leider so. noch schlimmer sind die codeshare-flüge mit ami-airlines ab zrh über den teich. da bucht man für teures geld einen flug in der schweiz und sitzt dann in einem flieger der united/continental... weniger leistung und komfort und service für gleich viel fränkli.

    • Bruno Stettler am 06.12.2012 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      Oh ja, schöne Aussichten

      Mir ist egal in was ich sitze, solange es NICHT Swiss ist. Ich war kürzlich wieder mal in einem Swiss Flieger und ich muss sagen, der Service war einfach nur schlecht!

    • Hans Kaiser am 06.12.2012 16:07 Report Diesen Beitrag melden

      und das Beste daran

      neben ihnen hockt einer der direkt bei G-W gebucht hat zum halben Preis. Aber er kriegt das Gipfeli auf dem Karton- und sie Ihres auf einem Keramik- Untersatz

    • Roland Petesr am 06.12.2012 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      Swiss???

      Warum schöne Aussichten? Swiss ist ja schon lange nicht mehr Swiss sondern eine getarnte Lufthanse. Die Swiss wurde ja durch unsere Regierung den Deutschen "geschenkt". Als Gegenleistung können die Deutschen nun brav über den Flughafen wegen dem Fluglärm lästern.

    • lang weilig am 06.12.2012 16:40 Report Diesen Beitrag melden

      gacker gacker

      Meine Güte, das Gegackere schon wieder, habt ihr Leutchen eigentlich keine anderen Probleme als immer auf der Swiss rumzuhacken? Laaangweilig!

    • Willi Tell am 06.12.2012 16:43 Report Diesen Beitrag melden

      Egal

      So lange man dort vernünftig bedient und behandelt wird, und ausserdem dauert der Flug ja auch nicht lange, das wird man schon überleben. Vielleicht macht es Sinn, gleich bei Germanwings zu buchen anstelle bei Swiss...

    einklappen einklappen