Nach einem Jahr

14. Dezember 2012 13:35; Akt: 14.12.2012 13:35 Print

«Basler Zeitung» stellt Sonntags-Ausgabe ein

Ab März 2013 gibt es keine BaZ mehr am Sonntag – sie wird nach rund einem Jahr eingestellt. Damit die Abonnenten nicht leer ausgehen, erhalten sie als Ersatz die «SonntagsZeitung».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die «Basler Zeitung» (BaZ) stellt ihre vor bald einem Jahr lancierte Sonntagsausgabe wieder ein. Als Ersatz erhalten die Abonnenten in Zukunft die «SonntagsZeitung» aus dem Zürcher Medienhaus Tamedia, zu dem auch 20 Minuten gehört.

Die Umstellung erfolge auf den 3. März 2013, teilte Tamedia am Freitag mit. An den Abonnementspreisen der «Basler Zeitung» ändere sich trotz deutlichem Ausbau des Angebots nichts.

Der Wechsel zur «SonntagsZeitung» soll gemäss der Mitteilung sowohl die Attraktivität der «BaZ» als Tageszeitung steigern wie auch die Reichweite der «SonntagsZeitung» im Wirtschaftsraum Basel erhöhen. Die Auflage der «SonntagsZeitung» steige auf mehr als 250'000 Exemplare.

Erstmals im Januar 2012 erschienen

Die Sonntagsausgabe der «BaZ» war erstmals am 8. Januar erschienen. Das Blatt war nicht als spezielle SonntagsZeitung konzipiert, sondern erschien als siebte Ausgabe im gewohnten «BaZ«-Layout. Im Juli wurde die Sonntagsausgabe entgegen den ursprünglichen Plänen ins Standardabonnement integriert.

Produziert wurde das Sonntagsblatt der «BaZ» weitgehend von den gleichen Leuten wie die übrigen sechs Ausgaben. Nun könne sich die «BaZ«-Redaktion wieder mit voller Kraft auf die Zeitungsausgaben während der Woche konzentrieren, heisst es in der Mitteilung. Gemäss dieser hatte die «BaZ offensichtlich auch Kombi-Angebote mit anderen bestehenden Sonntagstiteln geprüft.

Mit dem «SonntagsZeitung«-Deal bauen Tamedia und die Basler Zeitung Medien ihre 1993 gestartete Kooperation weiter aus. Teile dieser Zusammenarbeit sind auch die Wochenendbeilage «Das Magazin» sowie das Internet-Nachrichtenportal «Newsnet». Seit drei Monaten ist zudem das frühere Tamedia-Geschäftsleitungsmitglied Rolf Bollmann Vorsitzender der «BaZ«-Unternehmensleitung.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P.F. am 16.12.2012 01:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kurios....

    Wir streichen eine Ausgabe pro Woche, um die Zeitung attraktiver zu machen? So schrecklich ist jetzt der Inhalt der BaZ auch wieder nicht....

Die neusten Leser-Kommentare

  • P.F. am 16.12.2012 01:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kurios....

    Wir streichen eine Ausgabe pro Woche, um die Zeitung attraktiver zu machen? So schrecklich ist jetzt der Inhalt der BaZ auch wieder nicht....

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren