Unfall mit Tesla

24. Januar 2018 11:33; Akt: 24.01.2018 13:37 Print

«Ich bin nicht gefahren, das Auto wars»

Ein Betrunkener wollte sich von seinem Tesla chauffieren lassen. Doch dann kam es zum Unfall.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Kalifornien ist ein Tesla auf ein Feuerwehr-Fahrzeug aufgefahren. Wie Bilder der Feuerwehr zeigen, wurde die Front des Elektroautos beim Unfall eingedrückt. Obwohl sich der Unfall bei Tempo 100 ereignet hat, blieb der Fahrer unverletzt.

Wie «Science Alert» berichtet, war der Lenker betrunken. «Ich bin nicht gefahren, das Auto wars», soll sich der Mann laut einem Feuerwehrmann verteidigt haben. Tatsächlich war beim Fahrzeug der Autopilot-Modus aktiviert.

Kein selbstfahrendes Auto

Doch diese Tatsache half dem Fahrer wenig. Er wurde wegen Verdachts auf Fahren unter Alkoholeinfluss festgenommen.

Tesla betont stets, dass das Autopilot-System die Elektrowagen nicht zu selbstfahrenden Autos macht. Das System kann vor allem Spur, Tempo und Abstand zum vorderen Fahrzeug halten. Trotzdem überlassen viele Fahrer dem Auto weitgehend die Kontrolle, wie in diversen Videos im Internet zu sehen ist.

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kain Spam am 24.01.2018 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Juristenfutter

    Da tut sich eine ganz neue Verdienstmöglichkeit für Juristen auf....

    einklappen einklappen
  • Philosoph am 24.01.2018 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortungslos

    So gehen viele Menschen auch mit ihrer Persönlichkeit um. Sie ist nicht als Autopilot gedacht.

    einklappen einklappen
  • Silvio am 24.01.2018 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohje

    Das kann ja heiter werden wenn es dann mal autonomes fahren gibt. Solange ich die Möglichkeit habe werde ich selbst fahren und auch nur Benziner kein E-Wagen kommt für mich in Frage.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rainer Fassler am 25.01.2018 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Unfall sieht nicht nach Tempo 100 aus

    Niemals ist dieser Tesla mit Tempo 100 in das Feuerwehrauto gefahren! Ist Tempo 100 Meilen/h in Kalifornien überhaupt erlaubt?

  • Porsche-Fahrer am 25.01.2018 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Tesla ein Auto?

    Tesla hat doch mit Auto nichts zu tun! Ich will fahren!, so lange es überhaupt noch möglich ist, alles andere ist "öffentlicher Verkehr"!

  • for me am 25.01.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Erkenntniss

    Also, das heisst schliesslich, dass die automatische Steuerung an Tesla ist technisch nicht ausgereif. Sie funktioniert nur in der Theorie aber nicht in der Praxis.

  • L. Exus am 25.01.2018 02:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wer fährt denn schon

    so ein blödes Auto? Bei meinem wäre das nicht passiert!

  • kia lia am 24.01.2018 23:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ideen muss man haben

    An sich eine gute idee leider noch nicht ausgereift. Vlt gibt es bald eine Hotline die man Anrufen kann wenn man betrunken ist und sie können von Schriebtisch aus dann das Auto fernsteuern damit man gut nach hause kommt trotz paar promile zu viel