Kaufen nach dem Sturm

04. Dezember 2012 08:07; Akt: 04.12.2012 08:54 Print

«Sandy» sorgt für Rekord-Autoabsatz in den USA

Im November wurden in den USA 1,1 Millionen Autos verkauft. Rund 30'000 davon wegen der Schäden von Megasturm «Sandy». Besonders profitiert haben Toyota, Volkswagen und Chrysler.

Bildstrecke im Grossformat »

Sandy in Zahlen

Zum Thema
Fehler gesehen?

Supersturm «Sandy» hat den Autoabsatz in den USA im November weiter angekurbelt. Der November wurde dadurch zum besten Monat seit fast fünf Jahren für die Autohersteller in den USA. Besonders profitieren konnten Unternehmen wie Toyota, Volkswagen und Chrysler, nur General Motors schwächelt weiter beim Verkauf seiner Wagen.

Industrieweit stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahr im November auf 1,1 Millionen Fahrzeuge, wie die Firma AutoData mitteilte. Das ist der grösste Anstieg seit Januar 2008. «Sandy» war dabei für 20'000 bis 30'000 zusätzliche Verkäufe verantwortlich. Zumeist war es, weil Menschen einen Autokauf wegen des Sturms vom Oktober auf den November verschoben hatten, wie Ford erklärte. Der Ersatz von beschädigten Fahrzeugen durch Neuwagen wird vermutlich den Absatz auch noch in den nächsten Monaten beleben. GM schätzt, dass 50'000 bis 100'000 Wagen ersetzt werden müssen.

(dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ueli am 04.12.2012 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    wer zahlt?

    Sind in Amerika Sturmschäden versichert ? Oder kaufen sich alle wieder autos auf Pump ? nichts gelernt ?

  • Diego am 04.12.2012 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Aufbauschung

    Ich weiss nicht, was 30'000 von 1,1 Mio für eine massgebliche Steigerung sein soll? Das sind ja nicht mal 3%.

  • Peter Müller am 04.12.2012 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll ich nur kaufen?

    Unseren Zweitwagen in NewYork hats auch erwischt. Erstwagen und Wohnung blieb dafür ziemlich unbeschadet. Somit darf ich beim nächsten Besuch auch noch ein Auto kaufen. Nur was soll ich kaufen? Einen zweiten BMW oder wieder ein SUV?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Diego am 04.12.2012 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Aufbauschung

    Ich weiss nicht, was 30'000 von 1,1 Mio für eine massgebliche Steigerung sein soll? Das sind ja nicht mal 3%.

  • Ueli am 04.12.2012 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    wer zahlt?

    Sind in Amerika Sturmschäden versichert ? Oder kaufen sich alle wieder autos auf Pump ? nichts gelernt ?

  • Peter Müller am 04.12.2012 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll ich nur kaufen?

    Unseren Zweitwagen in NewYork hats auch erwischt. Erstwagen und Wohnung blieb dafür ziemlich unbeschadet. Somit darf ich beim nächsten Besuch auch noch ein Auto kaufen. Nur was soll ich kaufen? Einen zweiten BMW oder wieder ein SUV?

    • J.R.R am 04.12.2012 10:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Müller

      Ich empfehle Ihnen wärmstens den G65 AMG von Mercedes-Benz. Das geilste was ich je mein Eigen genannt habe.

    • Marc Blatti am 04.12.2012 10:44 Report Diesen Beitrag melden

      In NYC?

      in NYC würde ich mir einen Smart kaufen.

    • Marc C. am 04.12.2012 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      Für NYC...

      ...empfiehlt sich ein Kleinwagen mit SUV-Bodenfreiheit. Ein Fiat Panda 4x4 ist da eine Option. Wenig Verbrauch und handlich. In NYC, wo man 80% der Fahrzeit im Stau steht, empfiehlt sich noch der Einbau eine gewaltig Musikanlage für höchsten Musikgenuss, die die Stau erträglicher macht und das Hup-Konzert um einen rum vergessen lässt.

    • Mike B. am 04.12.2012 11:54 Report Diesen Beitrag melden

      Kaufentscheid

      Also als sehr guten Rat kann ich dir einen Ami empfehlen. BMW in den USA??? Passt wie die Toblerone zu den Anden.

    • Peter Müller am 04.12.2012 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      G65AMG

      Gute Idee, leider gefällt der meiner Frau überhaupt nicht. Ich für mich, würde diesen sofort nehmen.

    • Fritz Erb am 04.12.2012 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      Stadtfahrzeug

      Für eine Stadt wie new york empfiehlt es sich ein möglichst grossen SUV zu kaufen, schliesslich ist das ja der Grossstadtdjungel!! Ich empfehle einen full-size Hummer oder einen Ford F650. Mindestens.

    • Hampi am 04.12.2012 12:47 Report Diesen Beitrag melden

      Richtige Autos

      Am besten, Sie nehmen ein Auto aus Europa mit (mit manuellem Getriebe natürlich) damit die Amis auch mal RICHITGE Autos sehen!

    • J.R.R am 04.12.2012 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Müller 2. Kommentar

      Schade, ist wirklich ein tolles Auto. Als grosser Mercedes-Benz Fan, kann ich aus eigener erfahrung nur das Beste über CLS 63 AMG und S65 AMG sagen, diese zwei Wagen und die G-Klasse stehen zur zeit in meiner Garage in Laredo TX, vielleicht können Sie und Ihre Gatting sich für einen dieser Wagen begeistern.

    • Peter Müller am 04.12.2012 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Danke für eure Unterstützung

      @Fritz Erb: Die von Ihnen genannten Fahrzeuge sind zu gross für NYC. Da macht man sich selber kein Gefallen. Aber ein full-size SUV wäre optimal @J.R.R. Mercedes macht gute Auto, haben wir in der Schweiz auch einen. @all: Vermutlich wirds wieder ein Cadillac Escalade werden. Die fahren sich sehr gut. Einen 5er BMW haben wir bereits in NYC.

    • J.R.R am 04.12.2012 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Müller 3. Kommentar

      Ein schönes Auto das steht fest.

    einklappen einklappen