Post-Chefin Ruoff

08. März 2018 13:55; Akt: 08.03.2018 14:19 Print

«Die Forderungen nach Rücktritt belasten mich»

Nach der Bilanzkonferenz der Post betont CEO Susanne Ruoff die Transparenz ihres Unternehmens und sagt: «Ich will das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen.»

Auch an der Bilanzkonferenz der Post war der Postauto-Skandal das Hauptthema. (Video: tak/rkn)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Susanne Ruoff, Chefin der Schweizerischen Post, weht wegen des Postauto-Skandals ein rauer Wind entgegen.

Umfrage
Die Post-Chefin soll ...

Im Videointerview erklärt sie, wie sie mit den Rücktrittsforderungen umgeht und wie sie das Vertrauen der Post-Kunden wiederherstellen will.

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • D. Müller am 08.03.2018 14:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss gehen!

    Sie hat die Vetantwortung zu tragen als Chefin. Wenn Sie Courage hat tritt Sie zurück um den Imageschaden zu begrenzen. Das ist der Preis den sie zahlen muss als Top Managerin.

    einklappen einklappen
  • Thana am 08.03.2018 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht korrekt!

    Mich macht die ganze Geschichte einfach nur wütend. Könnte Herrn oder Frau XY dasselbe Fehlverhalten nachgewiesen werden, hätte er/sie ihren Posten schon längst räumen müssen! Dass Frau Ruoff so sehr an ihrem Sessel klebt, zeugt nicht gerade von Verantwortung und Grösse!

  • powerplay am 08.03.2018 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Post-Chefin - hahaha

    Was soll das für eine Chefin sein, die von derartigen Machenschaften nichts gewusst haben will. Entweder hat sie das ganze selbst angeordnet oder sie ist blind auf beiden Augen gewesen. So oder so taugt sie nichts für diesen Job!

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 33 am 09.03.2018 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Post Chefin Bleiben

    Sie muss bleiben Den sie wird alles öffentlich machen

  • Sam Eduardson am 08.03.2018 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Geheuchelte Entrüstung

    Dieser sogenannte Postskandal ist Teil der Demontage mittels schrittweiser Liberalisierung durch die bürgerlichen Eigeninteressenvertreter im Parlament. Sich jetzt daran zu stören, dass die Post-Spitze Gleiches oder Ähnliches tut, was diese der Privatwirtschaft abgeschaut hat, ist geheuchelte Entrüstung.

  • Te Rasse am 08.03.2018 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tagesordnung

    Belastung, Druck und Verantwortung gehören in diesem Job und in dieser Position dazu. Wird ja auch entsprechend entlöhnt!

  • Thana am 08.03.2018 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht korrekt!

    Mich macht die ganze Geschichte einfach nur wütend. Könnte Herrn oder Frau XY dasselbe Fehlverhalten nachgewiesen werden, hätte er/sie ihren Posten schon längst räumen müssen! Dass Frau Ruoff so sehr an ihrem Sessel klebt, zeugt nicht gerade von Verantwortung und Grösse!

  • Dicker Metzger am 08.03.2018 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei Rücktritt keine Belastung mehr

    Ganz einfach zurücktreten und schon ist es keine Belastung mehr. Zudem rückwirkend mindestens die Bonis zurückzahlen ...