Bis 760'000 Franken

26. Mai 2017 13:53; Akt: 26.05.2017 13:53 Print

So viel verdient der Chef Ihrer Krankenkasse

Die Krankenkassen legen einen Teil ihrer Löhne offen. Die Zahlen zeigen: Die CEOs der grossen Kassen erhalten am meisten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit vergangenem Geschäftsjahr müssen jene Krankenkassen, die Grundversicherungen anbieten, einen Teil ihrer Löhne offenlegen. Konkret sind sie verpflichtet, die Summe der Entschädigungen des Verwaltungsorgans sowie der Geschäftsleitung im Geschäftsbericht zu veröffentlichen. Auch die jeweils höchsten Gehälter eines Mitglieds der beiden Gremien müssen die Krankenkassen ausweisen.

Umfrage
Sind Sie mit Ihrer Krankenkasse zufrieden?
19 %
46 %
28 %
7 %
Insgesamt 6240 Teilnehmer

Vor allem die grossen Kassen haben bereits in den vergangenen Jahren die Löhne der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats veröffentlicht. In diesem Frühling sind nun erstmals die Vergütungen sämtlicher Grundversicherer verfügbar. Die «Nordwestschweiz» hat die Geschäftsberichte von 32 Kassen ausgewertet.

CSS-Chef erhielt höchsten Lohn

Am meisten verdienten die Chefs der grossen Versicherer. Der inzwischen zurückgetretene CSS-CEO Georg Portmann kam 2016 auf einen Lohn von insgesamt knapp 760'000 Franken. Otto Bitterli, inzwischen ebenfalls als CEO abgetreten, erhielt 2016 von der Sanitas mit rund 663'000 Franken die zweithöchste Vergütung. An dritter Stelle rangierte Daniel Schmutz von der Helsana (660'000). Es folgten die Chefs der Swica (592'000 Franken), Sympany (530'000 Franken) und Groupe Mutuel (520'000 Franken).

Die tiefsten Entschädigungen bezogen Judith Arnold von der Krankenkasse Simplon (35'000 Franken), Daniel Rüegg von der Krankenkasse Turbenthal (60'000 Franken) und Claudia Toniolo von der Krankenkasse Stoffel (76'000 Franken).

Kleine Versicherung mit tiefen Prämien

Die «Nordwestschweiz» hat die Zahlen zudem pro Grundversicherten aufgeschlüsselt. Bei den kleinen Kassen fallen die Werte am höchsten aus. 150 Franken zahlt jeder Grundversicherte pro Jahr an den Lohn des Chefs der Krankenkasse Turbenthal. Bei der Krankenkasse Stoffel sind es 60 Franken, bei der Vita Surselva 42 Franken. Am tiefsten ist der Betrag bei der Groupe Mutuel mit 41 Rappen.

Auf die Prämien hat das aber nicht unbedingt einen Einfluss. Die Krankenkasse Turbenthal etwa hat rund 400 Versicherte und wird als Einmannbetrieb geführt. Obwohl jeder Versicherte 150 Franken pro Jahr an das Chef-Gehalt bezahlt, ist Turbenthal eine der günstigsten Krankenkassen der Schweiz. Im Schnitt zahlen ihre Versicherten 255 Franken pro Monat für die Grundversicherung. Schweizweit beträgt der Durchschnitt in diesem Jahr 447 Franken.

(lin)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ChrisBL am 26.05.2017 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdienst?

    Verdienen tut ers nicht - er bekommt es einfach!

    einklappen einklappen
  • Baba Inthu am 26.05.2017 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig diese Welt

    Prämien werden immer wie mehr und die Manager verdient immer wie mehr. Egal was man für ein Job hat. 700'000 Franken sind definitiv zuuu viel. Jetzt reicht es mal!

    einklappen einklappen
  • Max meyer am 26.05.2017 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Stimmbürger..

    .. welche bei den Abstimmungen damals gegen eine Verstaatlichung waren, sollten sich mit der Kritik nun zurückhalten..;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • B.Lidon am 26.05.2017 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einheitskasse

    Wenn ich die Kommentare so sehe, wird mir klar, dass das Volk die letzte Abstimmung für die Einheitskasse verpasst hat. Eine neue Volksinitiative wäre empfehlenswert!

  • Bella am 26.05.2017 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vertrauensärzte?

    Mich würde einmal interessieren was so ein Vertrauensarzt einer Krankenkasse verdient? Wie hoch ist der Bonus pro abgelehnten Fall?!

  • lesender am 26.05.2017 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    andere Sichtweise

    Wie jeder hier bin ich "überrascht" über die Zahlen. Ich kann jedoch auch erwähnen, dass ich 2 der genannten Personen persönlich kenne. Ich hab als (einfacher) IT-Berater mit beiden vor einigen Jahren kurz zusammen gearbeitet. Und war damals extrem beeindruckt von ihrem Wissen über den Markt und die Materie, aber auch wie sie Sachen hinterfragt und geleitet haben, sehr professionell und menschlich. Nach all den Jahren merk ich, wie innovativ der eine von ihnen gedacht hatte. Und ich nenne deswegen ganz bewusst keinen Namen. Aber diesen beiden gönne ich diese Zahlen oder hinterfrage sie nicht.

  • b.g am 26.05.2017 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    da die Kk jedes Jahr steigen ist ja genug Geld vorhanden

  • Julia S am 26.05.2017 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Zu hohe Prämien

    Es ist einfach nicht fair..das oftmals die Prämien steigen aber der Lohn bleibt ja gleich..auch mühsam das von Wohnort zu Wohnort die Prämien ändern..