Geschenke-Kauf

11. November 2012 22:46; Akt: 11.11.2012 22:46 Print

Das ganze Jahr Weihnachten

von Elisabeth Rizzi - Viele Deutschschweizer sind wie Eichhörnchen: Sie sammeln Weihnachtsgeschenke bereits über das Jahr verteilt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Zwar möchte derzeit die überwiegende Mehrheit der Leute noch nicht mit Weihnachts-Klimbim belästigt werden. Gemäss einer repräsentativen Umfrage von Marketagent im Auftrag von 20 Minuten (vgl. Bilderstrecke) finden über 90 Prozent den Starttermin für Weihnachtsartikel mitten im Herbst zu früh. Derzeit ignorieren darum noch zwei Drittel der Befragten zwischen 14 und 65 Jahren die Weihnachtsauslagen in den Läden.

Trotz des Ärgers über Glaskugeln, Christkind oder Weihnachtsmann scheint das besinnliche Fest der Liebe aber viel länger als bloss im Advent in den Köpfen der Konsumenten präsent zu sein. Nur 1,6 Prozent der Befragten begeben sich Last Minute kurz vor oder am 24. Dezember noch ins Weihnachtsgetümmel – notabene dreimal mehr Männer als Frauen.

Sorgfältige Auswahl

Hingegen vermelden 34,4 Prozent der Befragten, schon laufend übers Jahr Geschenke zu kaufen, wenn sie etwas Passendes sehen. Bei den vorwiegend weiblichen Konsumenten handelt es sich nicht etwa um wahllose Schnäppchenjägerinnen im Ausverkauf: Denn übers ganze betrachtet kauft nämlich fast die Hälfte der Umfrageteilnehmenden Geschenke speziell zugeschnitten für eine bestimmte Person.

Nur 10 Prozent vereinbaren in der Familie und im Freundeskreis einen maximalen Wert, den ein Geschenk haben darf. Und bloss 2 Prozent kaufen allgemeine Geschenke, von denen sich jeder selbst eins auswählen darf.

Immerhin 5 Prozent der Befragten basteln die Geschenke grösstenteils selbst statt im allgemeinen Konsumgetümmel Geld liegen zu lassen. Und 2 Prozent geben an, statt Geschenke zu machen Geld zu spenden.


Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • René am 12.11.2012 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachten

    Wir sind seit 2005 jedes Jahr über Weihnachten in Hurghada. Das ist innerhalb der Familie das Geschenk. Am Strand in Shirts und Shorts ein Fondue geniessen. Für diese 2 Wochen verzichten wir gerne das Jahr hindurch.

  • Severine am 12.11.2012 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschenke

    Wen alle in stress kommen im dezember den sollen die luete schon im juli oder august schon geschenke kaufen gehen... Ist mein tip...

  • lamar de vries am 12.11.2012 01:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht mit mir

    ich horte mein geld lieber und gebe es dann für mich aus. von mir gibt es schon lange keine geschenke mehr, selber nehm ich keine geschenke an. hab echt keine lust auf diese komerz & konsum psycho weihnacht.