Letzte Hoffnung

25. März 2017 12:04; Akt: 25.03.2017 12:07 Print

Crowdfunding soll Schweizer Kult-Spielzeug retten

Stokys kämpft mit seinen Metallbaukästen ums Überleben. Eine Online-Petition soll die Firma aus Bauma retten.

Ein Crowdfunding soll die Zürcher Traditionsfirma retten. (Video: Tamedia/Stokys)
Fehler gesehen?

Einst standen die Grundbaukästen von Stokys in fast jedem Schweizer Kinderzimmer. Generationen tüftelten an neuen Konstruktionen mit den Metallbauteilen. Doch diese Zeiten sind vorbei. Heute verkauft die Zürcher Traditionsfirma nur noch 400 Kästen im Jahr. Stokys überlebt nur, weil drei Mitarbeiter tageweise unentgeltlich arbeiten.

Das will Geschäftsführer Beat Schaufelberger nun ändern. Er sagt: «Wir müssen einen Schritt vorwärts machen, um Stokys zu retten.» Bausätze für Fernsteuerungen, die Zusammenarbeit mit Schulklassen genügten nicht mehr, eine Auslagerung der Produktion nach China hätte der Firmenphilosophie widersprochen. Fit machen für die digitale Zukunft, hiess deshalb die Devise. «Nur so wird das wertige Spielzeug nachhaltig.»

Crowdfunding für Online-Plattform

Schaufelberger möchte eine Online-Plattform einrichten, auf der Tüftler ihre Ideen und Bauanleitungen austauschen, Ersatzteile vergünstigt bestellen und auf 3-D-Files der Bauteile zugreifen können. Auf dem Heim-3-D-Drucker sollen künftig ergänzende Zusatzteile selbst gedruckt werden können. Auch in der Robotik sieht Schaufelberger Potenzial. So wurde der Prototyp für den Rodel-Simulator mit Stokys-Teilen gebaut. Zugang zur Plattform erhält, wer ein Jahresabo für 50 Franken löst. «So können wir die Innovation aller sichtbar machen.» Das Crowdfunding für das Projekt läuft seit dieser Woche.

Gekürzt und übernommen von Tagesanzeiger/Newsnet.

(ap/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Igel am 25.03.2017 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Aller Anfang ist Heute ???

    Was haben wir alles gebaut mit Stockys. ist es doch ein erstklassiges Spielzeug welches einem spielerisch das verstehen von Mechanik im Kindesalter näherbringt. Welches ein Anfangswissen im späteren Berufsleben zugänglich macht. Angefangen von einfachem Planlesen/ Verstehen bis zum Funktionieren.

    einklappen einklappen
  • mike am 25.03.2017 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toi Toi

    ToiToiToi, ich denke viele von uns spielten als Kinder damit. Und es funktioniert alles auch ohne Batterien! :-)

  • dreifach Mutter am 25.03.2017 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Leider spielen die Kinder Jugendlichen lieber mit Konsolen statt mit Lego, Stokis etc. Es ist für viele Eltern leider einfacher ihre Kinder vor dem Tablet zu platzieren, statt mit ihnen kreatives von Hand zu bauen. Deshalb wird diese Firma wahrscheinlich geschlossen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel am 26.03.2017 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Nostalgiker statt Unternehmer

    Diese 3 Männer bilden einen Stokys-Nostalgieverein und haben daran ihre Freude. Wie man ein Unternehmen führt wissen die Drei leider nicht. Diese Firma wird es so nicht mehr lange geben.

    • Igel am 26.03.2017 22:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marcel

      Also dann bemühen Sie sich und Erfragen Sie nach der Adresse wenn Sie dieses Geschäft auf Vorderman bringen können. Das wäre Super. Ist schade wenn es zum Aus käme.

    einklappen einklappen
  • Technikfan am 26.03.2017 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Technorama

    Ich war heute im Technorama in Winterthur. Da war eine grosse Stokys-Show. Warum wurde die nie erwähnt? Dann hätten sie viele Freunde gefunden.

  • Zeit_Genosse am 26.03.2017 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stockys 4.0 statt 2.0

    So viele gute Ideen hier. Warum schalten sich die Stockys-Eigner nicht mit den Kommentierenden hier kurz. Da wäre Herzblut, Leidenschaft, Management, Technik und Kapital hier vertreten. Verpasst! Die gespendeten Geldbeträge reichen leider nicht weit und damit ist alles nur aufgeschoben. Stockys 4.0 statt 2.0.

  • Unternehmer am 26.03.2017 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    5 vor 12

    Jahrelang hat man von Stokys nichts mehr gehört und jetzt kommt ihr und jammert und sülzt was mit Klavierbegleitung von Crowdfunding!? Hoffe ihr geht pleite! Dann kaufe ich mir die Markenrechte und lass in China ganz billig produzieren und überschwemme die Welt mit kleinen Dronen aus Stokys. Mein Ziel: Die Weltherrschaft!!

  • Investor am 26.03.2017 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Klopf Klopf

    "Fit machen für die digitale Zukunft" Ich frage mich also schon inwieweit rueckständig manche "Traditions" betriebe in der CH sind und den Zug verpasst haben. Wer noch nicht im Digitalem zeitalter angekommen ist und das web 2.0 im seinem Marketing beruecksichtigt, ist mit sicherheit bald weg vom Fenster.

    • Boris am 26.03.2017 17:03 Report Diesen Beitrag melden

      Zuerst mal Web 1.0 im Griff haben.

      Lego ist aber auch ganz ohne das Web 2.0 die weitaus erfolgreichste Spielzeug Firma der Welt.

    einklappen einklappen