3,3 Prozent

09. Februar 2018 08:04; Akt: 09.02.2018 08:12 Print

149'161 Personen in der Schweiz sind arbeitslos

Die Arbeitslosenquote verharrt im Januar bei 3,3 Prozent. Allerdings stieg die Zahl der Arbeitslosen leicht an.

storybild

Eine arbeitslose Person liest Informationsmaterial im Warteraum des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums RAV in Thun. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Fehler gesehen?

Die Arbeitslosenquote ist im Januar im Vergleich zum Vormonat gleich geblieben: Sie verharrt bei 3,3 Prozent. Allerdings stieg die Zahl der Arbeitslosen leicht an, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Freitag mitteilte.

149'161 Arbeitslose waren Ende Januar bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren eingeschrieben - das waren 2507 mehr als noch im Dezember.

Ältere Menschen haben mehr Mühe, Job zu finden

Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 9,3 Prozent oder 15'305 Personen. Besonders die Zahl der jungen Menschen ohne Arbeit ging gegenüber dem letztjährigen Januar zurück, nämlich um 16,4 Prozent: Im Januar 2017 waren 19'782 Jugendliche arbeitslos, im Januar 2018 noch 16'545.

Mehr Mühe, Arbeit zu finden, hatten ältere Menschen: Die Zahl der über 50-jährigen Arbeitslosen nahm gegenüber dem Dezember um 1,7 Prozent zu. Im Vergleich zum letztjährigen Januar sank die Zahl aber ebenfalls, und zwar um 4,7 Prozent.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stef am 09.02.2018 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Halbe Wahrheit

    Traue keiner Statistik die Du selber gefälscht hast..... Es werden nur die gezählt welche beim RAV angemeldet sind. Personen die beim RAV nach Ablauf der Zeit raus fallen und Personen die Sozialfälle werden werden nicht mitgerechnet. Fazit: Wieder einmal nur die halbe Wahrheit, aber die tönt besser als die ganze.

    einklappen einklappen
  • Hypo am 09.02.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fälschung

    Was bringt es, jedes Mal diese verfälschte Statistik ohne Ausgesteuerte zu publizieren?

  • Schöschu vo Bärn am 09.02.2018 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung: Getürkt!!!

    Wann endlich werden diese beschönigenden Statistiken korrigiert? Ausgesteuert bedeutet auch arbeitslos!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BÜEZER am 10.02.2018 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kommt besser..

    Keine Sorgen! Die soziodemographische Veränderung wird die Arbeitgeber zwingen 50+ einstellen zu müssen, weil sie nicht alles aus dem EU Raum holen dürfen und das ist auch gut so.

    • The farside am 10.02.2018 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @BÜEZER

      Richtig! Die demographische Entwicklung führt zu einem Rückgang der erwerbstätigen Bevölkerung, aber das sind langfristige Entwicklungen, dass wird erst ab 2030 helfen, zu spät wenn man HEUTE ü50 und ausgesteuert ist.

    einklappen einklappen
  • Blume27 am 10.02.2018 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit

    An alle Arbeitslosen; vitalenergie@hotmail.com hat Arbeit parat. Einfach anfragen.

  • Blume27 am 10.02.2018 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hier lang

    Sie finden keine Arbeit? Melden: vitalenergie(at)hotmail(punkt)com

  • Arbeitslose + Ausgesteuerte am 10.02.2018 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erwerbslosen-Quote

    Ist es nicht möglich die Fakten zu akzeptieren, dass es verschiedene Statistiken gibt?! Arbeitslose sind Arbeitslose, Ausgesteuerte sind Ausgesteuerte und Sozialfälle sind Sozialfälle..! Jedoch bei der Erwerbslosen-Quote sind ALLE im Topf!

  • Gründer und CEO am 10.02.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ältere Menschen haben Mühe..

    Immer wieder das leidige Thema. Ich (Arbeitgeber IT Services) erlebe 2 Arten von Ü50ern, diejenigen die mit der Einstellung "Challenge accepted, bin gewillt zu lernen und mich zu entwickeln" und diejenigen mit der Einstellung "Ich hab 30 Jahre dies und das, so und so gemacht und will das auch weiter so haben". Erstere sind bei mir jederzeit herzlich willkommen, auch als Quereinsteiger, denn da ist eine Menge Erfahrung und Menschenkenntniss vorhanden. Btw; 14 von meinen 46 Leuten zwischen 45 und Pensionsalter.