Schweizer im Nachteil

09. Mai 2017 20:10; Akt: 10.05.2017 10:46 Print

Swisscom bringt nur fürs Ländle EU-Roamingtarife

Für Swisscom-Kunden in Liechtenstein gibt es ein neues günstiges Angebot ohne Roaming-Gebühren in der EU. Experten fordern dies auch für Schweizer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Europäischen Union sind Roaming-Gebühren bald vorbei: Daten und Telefongespräche über die Grenzen hinweg verbilligen sich ab dem 15. Juni erheblich. Dies gilt auch für Swisscom-Kunden, allerdings nur für diejenigen aus Liechtenstein: Für sie gibt es laut «FM1 Today» ein neues Angebot namens «Natel FL» für 39 Franken ohne Roaming-Gebühren in der Schweiz und der EU.

Umfrage
Nutzen Sie häufig das Roaming innerhalb der EU?
81 %
4 %
15 %
Insgesamt 2508 Teilnehmer

«Als Anbieter in Liechtenstein sind wir aufgrund der neuen EU-Regulierung verpflichtet, dies den Liechtensteiner Kunden anzubieten», sagt Swisscom-Sprecherin Sabrina Hubacher zu 20 Minuten. Denn Liechtenstein ist als Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) dem EU-Binnenmarkt angegliedert. Die Schweiz ist dies aufgrund des Nein zum EWR 1992 nicht.

Freiwillig auch für Schweizer?

Telecom-Experte Ralf Beyeler vom Vergleichsportal Verivox fordert, dass auch Schweizer vom Roaming-Wegfall profitieren: «Die Swisscom ist ein Unternehmen, das mehrheitlich den Schweizern gehört, warum sollten sie nun als Kunden zweiter Klasse behandelt werden?» Die Swisscom sei zwar nicht durch den EWR dazu verpflichtet, aber es sei ein Gebot der Kundenfreundlichkeit, dies zu tun. «Ansonsten verstehen die Schweizer nicht, weshalb ihre Swisscom dies nicht anbietet.»

Die Swisscom verweist darauf, dass auch Schweizer über die Abos infinity und inOne Mobile Inklusivleistungen für Roaming in Europa beziehen können. Die meisten Kunden auch in der Schweiz bezahlten so nicht mehr zusätzlich für Roaming in Europa.

(ish)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandra Meier am 09.05.2017 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom

    Kann nur sagen. Immer diese Abzocke in der Schweiz. Habe es so satt. Frechheit.

    einklappen einklappen
  • Böse Zunge am 09.05.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Assgeier

    Ich lasse mich schon lange nicht mehr abzocken. Dank einem zweiten Smartphone wird im Aufenthaltsland mittels Prepaid-Simkarte günstig telefoniert und gesurft. Bei EU-Anbietern kann EU-Weit ohne Roamonig telefoniert, gesimst und gesurft werden. Das ist wirklich praktisch und schier geschenkt. Selber Schuld, liebe Swisscom, Sunrise und Salt!

    einklappen einklappen
  • Flasp am 09.05.2017 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ihr könnt EUch mal

    Zum ersten und wohl einzigen Mal wünsche ich mir den EU-Beitritt :) Aber jetzt im Ernst, ich wünsche mir, dass ich im Ausland unlimitiert surfen kann. Google Maps in Frankreich nutzen zu können, ist echt extrem erleichternd!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Matti am 10.05.2017 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bodensee

    Ich ärgere mich regelmässig bei der Arbeit das ich auf schweizer Seite am Bodensee ständig mit dem deutschen Netz vorlieb nehmen muss oder gar kein Netzt auf der Baustellen habe. Ich frag mich warum Swisscom das nicht hinbekommt. Es ist einfach nur nervig und teuer.

  • Mr. Spock am 10.05.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was wollt ihr eigentlich???

    Wir können nicht, wie es der grosse Teil der Kommentatoren hier maufend macht, die EU verteufeln und gleichzeitig Handy Abos nach deren Vorgaben fordern weil sie um einiges günstiger sind als in der Schweiz. Es liegt an unserer Regierung Obergrenzen und Bedingungen zu erlassen. Diesbezüglich haben wir die, auch laufend geforderte, Selbstbestimmung.

    • D.N. am 10.05.2017 20:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Mr. Spock

      Unsere Regierung? Ja haben denn wir überhaupt eine und wo befindet die denn sich?

    einklappen einklappen
  • Schweizer/ Penang am 10.05.2017 19:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abo von Deutschland

    Ich habe ein Abo von O2 in Deutschlang gemacht. Das ist ja kein Problem mehr für Schweizer. Es ist günstig und in ganz Europa gültig inkl. Schweiz. Also alle wo bei Swisscom bleiben sind selber schuld.

    • D.N. am 10.05.2017 20:06 Report Diesen Beitrag melden

      @Schweizer/Penang

      Ja denen habe ich schon lange den Rücken gekehrt und zwar für immer. Seither habe ich sehr viele Probleme weniger. Da bekam ich Mahnungen noch und noch, obschon ich den Einzahlungsbeleg zur Hand hatte. Immer wieder schreiben und telefonieren für diese Fehler. Heute bin ich überzeugt, dass dies pure Absicht war um Rechnungen wiederholt zu kassieren.

    einklappen einklappen
  • Christian am 10.05.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Vergleichen

    Unglaublich sowas. Ich weiss schon warum ich nicht mehr bei Swisscom bin. Aber sind wir mal ehrlich, brauchen wir wirklich immer diese ganzen Inklusivleistungen? Ich gehe vielleciht 2-3x im Jahr ins Ausland. Da reicht es doch das Wifi zu nutzen oder beim Navi die Kostenlose App "Here". Telefonieren ins Ausland, nutzt doch Whatsapp :) Ich lasse mich sicher nicht mehr abzocken. Mein Abo Kostet 45.-/M (Sunrise). Damit habe ich 5GB und unlimitierte Anrufe in der Schweiz. Ich zahle doch keine 169.-!!!

  • Stef am 10.05.2017 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Swisscom Problem

    Das Problem liegt nicht bei Swisscom und betrifft Grundsätzlich alle Mobile Anbieter in der Schweiz. Nur sind die anderen Anbieter Global tätig und können Ihre Roamonig Tarife selbst bestimmen. Der Swisscom werden diese von den Anbietern in der EU vorgegeben und Swisscom gibt diese logischerweise an die Kunden weiter. Im FL dürfen keine Roamonig innerhalb der EU erhoben werden. Nicht immer ist die Swisscom schuld!