CS-Chef

18. April 2017 13:05; Akt: 18.04.2017 14:04 Print

So viel verdient Thiam nach der Bonus-Kürzung

Die Spitze der Grossbank hat freiwillig ihre Boni reduziert. Jetzt sind die genauen Zahlen bekannt.

storybild

Verdient immer noch 10,24 Millionen Franken: CEO Tidjane Thiam, hier bei einer Pressekonferenz in Zürich. (10. Mai 2016) (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Chef der Credit Suisse (CS), Tidjane Thiam, soll nach der freiwilligen Reduktion des Bonus noch mit 10,24 Millionen Franken verdienen. Dies geht aus dem detaillierten aktualisierten Vergütungsbericht der CS hervor. Geplant gewesen wären 11,9 Millionen Franken. Die Reduktion von knapp 14 Prozent ist eine Folge der Proteste von Aktionärsvertreter.

Die drei Stimmrechtsberater ISS, Glass Lewis und Ethos, die schätzungsweise ein Viertel bis ein Drittel des Aktienkapitals der Grossbank vertreten, haben den Aktionären die Ablehnung sämtlicher Vergütungsanträge an der Generalversammlung vom 28. April empfohlen.

Boni des Managements um 40 Prozent verringert

Daraufhin hat die CS-Führung beschlossen, die Boni des Managements insgesamt um etwa 40 Prozent zu verringern. Sie gab den Verzicht in der vergangenen Woche bekannt. Er soll etwa 20 Millionen Franken ausmachen.

Ethos wird im Verlaufe des Tages eine Stellungnahme zu den am Dienstag bekannt gewordenen konkreten Zahlen veröffentlichen, wie eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur ankündigte. ISS empfiehlt gemäss Reuters trotz Kürzung nach wie vor die Ablehnung der Boni.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi am 18.04.2017 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    und auch hier gilt....

    Thiam verdient nicht, er bekommt so viel Geld......

    einklappen einklappen
  • anerom am 18.04.2017 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na ja....

    ein kleiner Prozentsatz ist verdient, der Rest geschenkt!

    einklappen einklappen
  • Manuela am 18.04.2017 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frau und Mutter

    Ich 54 bräuchte nur einen Job mit 4000 Fr. Aber leider für alles zu Alt!! Was kann oder muss man mit sooooviel Geld machen??? Unglaublich hoffentlich spenden Sie etwas von Ihrem Einkomen!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cleanearth am 19.04.2017 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unsere Gesetzte dienen nur Bonzen

    ich bin echt sauer Leute! Wie in aller Herrgottsnamen, ist ein Monatssalär beinah in Millionenhöhe zu rechtfertigen?!!!!? So gut ist kein normaler Mensch, bzw. alle anderen Menschen müssen als Hungerlöhner arbeiten, damit Bonzen wie dieser ihren Reibach machen können. Ich hab sowas von die Schnauze voll!!! Es ist entgültig genug jetzt!!! Entweder alle Menschen verdienen GENAU was ihnen zusteht, oder es wird in naher Zukunft verdammt ungemütlich hier. Anderes Gier macht mich zum Tier. Point of no return ist längst überschritten.

  • Herrcool.es am 19.04.2017 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ihr disliker

    Habt ihr zu oft die HÄSSIGen Kommentare über Thiam auf insideparadeplatz gelesen? Ihr habt ja keine Ahnung. Der neue CEO ist ein sehr guter Sanierer

  • O.S. am 19.04.2017 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BANKSTER

    Die Leute wollen es schon gar nicht mehr erfahren. Einer Bank, die schon bald als Übernahme- Kandidat gelten könnte, als CEO jährlich 10 Mio. CHF auszureissen, spottet jeglicher Beschreibung !! Verbrecher - BANKSTER !

  • Anne am 19.04.2017 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Witz lass nach

    Ich bekam einen Lachanfall als ich seine freiwillige Reduktion sah. Sein Boni ist nach wie vor Irrsinn!

  • Leser am 19.04.2017 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tut schon fast leid..

    Bei einer Tagesgage von 28000.- sind 14% natürlich ein heftiger Verlust... (Ironie aus) Frage mich nur, was diese Millionen-Manager so viel besser können, als ihre Mitarbeiter, in unteren Lohnschichten? Er muss ja mindestens 100x besser/produktiver/erfolgreicher sein als das ganze Mittlere Kader?! Sind wir mal ehrlich, es gibt kein einziger Kopf mit 2 Händen der dieses Geld wert wäre oder es durch erbrachte Leistung rechtfertigen könnte. Die Firma mscht dir Arbeit, nicht der CEO. Wäre er ein normaler Angestellter, hätte er schon längstens den Schuh bekommen, ohne Fallschirm versteht sich..