Meistverkaufte App

09. Dezember 2014 13:39; Akt: 09.12.2014 16:48 Print

Schweizer Threema-App ist der Überflieger 2014

von S. Spaeth - Der Nachrichtendienst Threema ist die meistverkaufte App des Jahres. Die Schweizer Firma profitiert von Bedenken bei Whatsapp. Im Frühjahr zog sie in ein Steuerparadies.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Whatsapp-Alternative Threema ist die meistverkaufte App im deutschsprachigen Raum, wie aus den gestern von Apple veröffentlichten Jahresstatistiken für iOS-Apps hervorgeht. Die Anzahl Threema-Nutzer ist von rund 200'000 zu Jahresbeginn auf über 3 Millionen geklettert, wie das deutsche Medienportal Meedia.de vermeldet. Die seit 2012 erhältliche Entwicklung des Schweizers Manuel Kasper legt besonders viel Wert auf eine verschlüsselte Kommunikation der Nutzer untereinander.

Umfrage
Welchen Messenger nutzen Sie am liebsten?
68 %
0 %
0 %
15 %
2 %
1 %
4 %
2 %
1 %
1 %
0 %
6 %
Insgesamt 14993 Teilnehmer

In die Hände gespielt haben den Threema-Erfindern der NSA-Skandal und die Sicherheitsbedenken bei Whatsapp, das im Februar vom Giganten Facebook gekauft wurde. «In einer Zeit, in der sich immer mehr Bürger bewusst werden, was sie für eine Spur in der digitalen Welt hinterlassen und sich immer mehr Leute über das Missbrauchspotenzial klar werden, ist Threema das richtige Produkt zur richtigen Zeit», betont Threema-Mitbegründer Martin Blatter. Veranschaulicht wird das durch diese Zahl: Bereits wenige Stunden nach Bekanntwerden des Whatsapp-Deals wurden bei Threema 55'000 neue Konten erstellt. Auf Rang zwei im iOS-Ranking für den deutschen Sprachraum folgen «7 Minuten Workout» und «Blitzer.de Pro». Bei den Gratis-Apps liegt Quizduell an der Spitze.

Schweizer-App-Store auf Rang zwei

Schaut man lediglich auf die in der Schweiz verkauften iOS-Apps, zeigt sich folgendes Bild: Im Schweizer-Store liegt Threema am 9. Dezember auf Rang zwei. Der meistverkaufte Dienst ist die Reiseapp Peakfinder. Betrachtet man die Top-Apps im Schweizer Android-Store an, liegt Threema bei den Kostenpflichtigen auf Rang vier. An der Spitze klassiert sich Minecraft Pocket Edition. Betrachtet man hingegen nur die «Nicht-Game-Apps», schafft es das Schweizer Produkt ebenfalls auf Rang zwei.

Umzug ins Steuerparadies

Für Threema scheint sich das Geschäft in Zukunft auch finanziell zu lohnen. Einerseits gab es Kaufinteressenten, andererseits dürfte die 10 Mitarbeiter zählende Firma mit 3 Millionen verkauften Apps zu rund 2 Franken einen Umsatz von gegen 6 Millionen Franken erreicht haben. Sind die App-Erfinder nun reiche Leute? «Umsatz und Gewinn sind nicht das Gleiche», betont Blattner. Der einmalige Preis der App müsse nach Abzug der Gebühren von Apple und Co. sämtliche Betriebskosten für die kommenden Jahre decken. Zudem müsse die App weiterentwickelt und unterhalten werden. Das alles sei nicht gratis.

Mit dem Erfolg von Threema dürfte künftig auch eine höhere Steuerrechnung verbunden sein. So hat die Firma Ende April den Firmensitz von Einsiedeln ins steuergünstige Freienbach verlegt. Bei Threeema stellt man steuertechnische Überlegungen für den Umzug in Abrede. Der neue Standort liege geografisch ideal, da man sowohl Mitarbeiter aus der Innerschweiz als auch aus dem Kanton Zürich habe.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kevin Bürgler am 09.12.2014 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aber wer nutzts?

    Trotzdem kenn ich noch immer keinen der Threema nutzt

    einklappen einklappen
  • Prusti am 09.12.2014 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yeah

    Konnte schon viele für threema überzeugen! Wer nichts zu verbergen har, hat ein langweiliges Leben!

    einklappen einklappen
  • mätti am 09.12.2014 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    super!

    threema und telegram absolut TOP! habe schon längst whatsapp den rücken gekehrt und bin froh!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Regula Wenger am 09.12.2014 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IO von Swisscom ist super!

    IO von Swisscom ist super! Funktioniert bestens. Aus der Schweiz für die Schweiz. Auch telefonieren geht.

  • Roman Keller am 09.12.2014 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weg mit WhatsApp

    Ich habe WhatsApp schon vor längerer Zeit gelöscht. Bin mit Threema sehr zufrieden. Ich habe all meinen WhatsApp Kontakten mitgeteilt, dass ich auf Threema wechse und WhatsApp löschen werde. Auf diejenigen, denen die Privatsphäre oder der Kontakt mit mir nicht CHF 2.- wert ist, kann ich gerne verzichten. ,

    • Remo am 09.12.2014 18:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Roman Keller

      Also alle die nicht mit ihnen mitziehn wollen,auf die verzichten sie,bin ich froh das ich kein Kolleg von ihnen bin,das klingt nach einer Erpressung,wird ja nicht nur bei Threema so sein.

    • joschli am 09.12.2014 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      io und migram

      Ich zahle die 2 franken auch nicht. Alles nur abzoke. Whatsapp habe ich schon lange gelöscht. Sms geht wunderbar das haben meine kollegen begriffen. IO und Telegram funktionieren auch TipTop.

    einklappen einklappen
  • Jeanette am 09.12.2014 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Funktioniert nicht immer

    Grundsätzlich wäre die App schon gut,bei mir wars aber so,dass Nachrichten zum Teil mit mehreren Stunden Verzögerung rausgingen.Da nützt mit dann die sicherste App nichts...

    • Peter am 09.12.2014 20:23 Report Diesen Beitrag melden

      Funktioniert perfekt!

      Nutze die App seit release und solche Probleme sind bei mir auf Android sowohl auch auf iOS nie aufgetreten.

    einklappen einklappen
  • BlackMac am 09.12.2014 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    iMessage

    Und ausgerechnet Apples iMessage fehlt? Jener Messenger, der in der Schweiz auf mehr als der Hälfte aller Smartphones installiert ist? Ich verwende fast nur iMessage, weil praktisch alle in meinem Umfeld ein iPhone haben. Und der Rest bekommt halt eine klassische SMS.

    • Marsupilami am 09.12.2014 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Apple Schrott

      Nicht jeder wirft sein Geld für überteuerte Apple Produkte zum Fenster raus. Da kann ich für ein Bruchteil dessen alle Freunde mit Threema Lizenz ausstatten

    • Renate P. am 09.12.2014 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Apple wertvollstes Unternehmen der Welt

      Das iPhone 6/ 6+ ist, auch wenn es Dir nicht passt, das z.Z. beste und meistverkaufte Smartphone auf dem Markt dein Kommentar ist daher völlig überflüssig.....falls du es nicht glaubst ,bitte nachlesen

    • LOLer am 09.12.2014 18:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Renate P.

      Also das meistverkaufte kaufe ich Ihnen ab, aber das Beste? Da kann ich nur LOLen.

    • Toni Hammer am 10.12.2014 12:11 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig vergleichen.

      @Renate P. Sie sollten korrekterweise Apple Produkte mit der Anzahl Android Geräte vergleichen. Das was Sie meinen ist nur eine Trickrechnung. Apple ist aber sicher kein schlechtes Produkt, da haben Sie schon recht aber eine Abzocker Firma ist es bei weiten schon. Man sieht es auch daran weil besonders die Schweizer dieses Produkt kaufen die sich bekanntlich problemlos Abzocken lassen.

    • Roman am 10.12.2014 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      @LOLer

      mit "das Beste" ist sehr wahrscheinlich die technische Ausstatung des iPhones gemeint

    einklappen einklappen
  • Hans am 09.12.2014 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Enigma

    Warum wird bei all diesen messenger-umfragen nie myEnigma berücksichtigt? Bester messenger überhaupt.