Trendwende

13. April 2017 19:41; Akt: 13.04.2017 19:41 Print

Schweizer gehen wieder campen

Lange sank die Zahl der Campinggäste in der Schweiz. Doch im vergangenen Jahr ist die Trendwende erfolgt: Ferien im Zelt und Wohnmobil sind wieder angesagt.

Camping findet bei Schweizern wieder vermehrt Anklang. (Video: Travelcontent.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem langen Osterwochenende startet traditionsgemäss auch die Camping-Saison. Schweizer verbringen ihre Ferien wieder vermehrt auf dem Campingplatz. Ob im klassischen Wohnwagen oder luxuriösen Safarizelt, im bestens ausgerüsteten Camper oder nostalgischen VW Bulli – Camping in all seinen Formen erlebt zurzeit ein Revival.

Umfrage
Gehen Sie gern campen?
74 %
17 %
9 %
Insgesamt 3859 Teilnehmer

Nach schwierigen Jahren zeigten die Buchungszahlen der Campingplätze 2016 wieder klar aufwärts, weiss Oliver Grützner, Leiter Tourismus und Freizeit beim TCS, dem grössten Schweizer Campingplatz-Betreiber. Dass Camping wieder im Trend liegt, führt Grützner darauf zurück, dass viele Schweizer ein verstärktes Bedürfnis hätten, in die Natur zu gehen und zu entschleunigen.

Mehr dazu im Video.

(kwo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs Opprecht am 13.04.2017 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Camping wurde Helvetisiert

    Der Sinn von Camping war ja einmal das es günstiger ist als normale Ferien, jedoch ist es mitunter soweit das ich fürs gleiche Geld nach Italien in ein schönes kleines Hotel oder Ferienhäuschen fahren kann. Soll mir jetzt bloss keiner von wegen Löhnen in der Schweiz kommen... Es gibt einfach eine starke Kaufkraft in der Schweiz und die wird überall bis ans Maximum ausgeschöpft, das hat garnichts mit irgendwelchen Löhnen zu tun.

    einklappen einklappen
  • Jule am 13.04.2017 20:02 Report Diesen Beitrag melden

    Campen

    Campen ist heute Freiheit. Nichts von schmuddelig, feucht und lärmig. Auf jeden Fall ziehe ich mein Camperbett dem Milbenbett im Hotel vor.

    einklappen einklappen
  • Troll am 13.04.2017 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci

    Ich war letztes Jahr zum ersten mal auf einem Campingplatz. Dass ich gleich einen eigenen Artikel erhalte! Wow, danke

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Black am 14.04.2017 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht ?

    Ich zelte auch manchmal unter meiner Bettdecke.

  • F.Müller am 14.04.2017 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen, ok? Der eine brummt mit dem 100 000 Fr. Wohnmobil wohin auch immer, der andere mit dem Nissan Micra und Hundshütli-Zelt in den Süden ans Meer! Ist doch egal, wichtig ist das gesuchte Urlaubserlebnis, der Rest ist Nebensache.Traf letztes Jahr junge Leute aus Bern, die nach Santiago de Compestela mit dem Velo unterwegs waren, in San Sebastian.Fröhliche aufgestellte Junge, die auch kleine Zelte im Anhänger mit sich führten, plus Camping-Ausrüstung total.Respekt echt, wie die mit dem Langenscheidt Übersetzer geschickt hantierten, Bravo!Habe denen spontan auf dem Zeltplatz Getränke nach Wahl spendiert.Kriege heute noch Whats app Fotis von denen.Diese Sommerferien pedalen sie in die Bretagne, von Bern aus!Polyglotte Junge, die mit wenig Geld Schöne Ferien verbringen.

  • Christian am 14.04.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Camping

    Alles andere können sich viele auch nicht mehr leisten. Soll nicht heissen das dies schlechtere Ferien sind.

  • Ann am 14.04.2017 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E Wurst, es Bierli und vieles mehr

    Haben ein Mobilhome auf einem Camp nur 5min bis zum Vierwaldstättersee. Radfahren, Wandern, Bötlifahren, gemütliches Beisammensein. Die ganze Palette. Junge und Ältere verstehen sich prächtig. So erholsam haben wir noch nie Ferien gemacht.

  • Dr Nidwaldner am 14.04.2017 13:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro Camping

    Draussen sein, wenn man doch alljährlich drin ist. Den Regen hören, eine gewisse Temperaturschwankung erleben, einfach mal einfach, statt luxuriös. Usw. Ich mag das alles, macht Spass und ist sozial weil man immer Leute kennenlert.