In-Car-Delivery

01. März 2017 19:54; Akt: 02.03.2017 10:13 Print

Werden bald auch Zalando-Päckli ins Auto geliefert?

von S. Spaeth, Bern - Die Post liefert ab sofort Lebensmittel der Migros-Tochter LeShop ins Auto. Und sie plant, den Service auf weitere Onlinehändler auszudehnen.

Zusammen mit Volvo und LeShop lanciert die Post eine neue Art, Pakete auszuliefern.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kofferraum ist jetzt auch ein Milchkästli. Die Post, der Migros-Onlineshop LeShop und Volvo haben am Mittwoch ihr gemeinsames In-Car-Delivery-Projekt vorgestellt. Gestartet wird ab sofort. Die Schweiz ist das erste Land ausserhalb Skandinaviens, in dem Volvo einen derartigen Service anbietet. Der Vorteil: Das Schleppen und Verladen der Waren ins Auto entfällt.

Umfrage
Was halten Sie von der Lieferung in den Autokofferraum?
33 %
20 %
38 %
5 %
4 %
Insgesamt 1370 Teilnehmer

Wie funktioniert das System?
Nach einer Registrierung für In-Car-Delivery wählt der Kunde bei der Bestellung im Migros-Onlineshop LeShop das Auto als Lieferort aus. Der Postbote erhält dann die Koordinaten des Standorts und kann das Fahrzeug für die Warenauslieferung in einem Radius von 200 Metern orten. Den Kofferraum öffnet der Pöstler mit einem einmalig gültigen digitalen Schüssel, der auf sein Mobilgerät gesendet wurde. Steht das Auto in einer nicht zugänglichen Tiefgarage, funktioniert der Service nicht.

Wem steht der Service offen?
Vorerst steht der Service in den Städten Zürich, Bern, Genf und Lausanne zur Verfügung. «Wenn es gut läuft, werden wir ausbauen», sagt LeShop-Chef Dominique Locher. Derzeit gibt es in der Schweiz rund 6500 Volvos, bei denen In-Car-Delivery möglich ist. Bis Ende Jahr sollen es 10'000 sein. Alle neuen Fahrzeuge werden mit der entsprechenden Technologie ausgerüstet.

Wird die Post bald auch andere Sendungen ins Auto liefern?
Wenn die Dienstleistung gut ankomme, werde man die Technologie auch auf andere Anbieter anwenden, sagt Post-Logistics-Chef Dieter Bambauer: «Ich kann mir gut vorstellen, dass wir den In-Car-Service auch für Zalando-Pakete öffnen.» Denkbar ist sowohl ein Ausliefern der Zalando-Bestellungen als auch ein Abholen der Retoursendungen im Kofferraum. Die Post ist laut Bambauer bereits von mehreren Firmen kontaktiert worden, die sich fürs Thema Kofferraumlieferungen interessieren.

Werden wir uns in Zukunft alle Pakete ins Auto liefern lassen?
«Die Kerninnovation bei diesem Service ist der digitale Schlüssel. Er macht es möglich, dass wir künftig eine Vielzahl neuer Milchkästli haben können», sagt Professor Ralf Wölfle von der Fachhochschule Nordwestschweiz. Letztendlich gehe es darum, einen abgeschlossenen Raum zu haben, der dank des digitalen Schlüssels zu bestimmten Zeiten für Berechtigte zugänglich sei. Machen derartige Lieferungen Schule, wird man künftig nicht mehr gezwungen sein, ein Paket auf der nächsten Poststelle abzuholen, wenn man den Pöstler verpasst hat.

Sind die Lieferungen ins Auto sicher?
Der digitale Schlüssel sei jeweils nur für die einmalige Öffnung des Kofferraums gültig, betont Natalie Robyn von Volvo Schweiz. Zudem erfolge der Datenaustausch über einen Volvo-eigenen Cloud-Service. Laut Robyn hat eine Umfrage in Schweden gezeigt, dass 95 Prozent der Befragten dem Postboten vertrauen und ihn das eigene Auto öffnen lassen.

Was kostet die Lieferung ins Auto?
Bestellungen bis Mitternacht werden bis am nächsten Mittag ins Auto geliefert. Zur Auswahl stehen die 13'000 Produkte aus dem Sortiment von LeShop, darunter auch gekühlte Produkte. Dank Kühlelementen kann die Kühlkette laut LeShop eine bis zwei Stunden sichergestellt werden. Die Kosten sind bei der Kofferraum-Lieferung nicht höher als bei Heimlieferungen (ab einem Warenwert von 99 Franken 15.90, ab 200 Franken Einkauf sind es 7.90 Franken).

Was machen die Konkurrenten?
Das Auto als Paketzustellort zu nutzen versuchen auch andere Firmen. Im vergangenen Jahr kündigten Smart und DHL entsprechende Tests in Deutschland an. Bereits 2015 lancierte DHL ein Pilotprojekt mit Audi. Mit mehreren hundert Teilnehmern pro Stadt wollen DHL Paket und Smart Erfahrungen unter realitätsnahen Bedingungen sammeln. «Es gibt enorm viele potenzielle Schliessfächer auf Rädern, andere Marken werden nachziehen», sagt Locher.

Ist der Kofferraum sicherer als das Milchkästli?

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrigi am 01.03.2017 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal abwarten

    Ich als Paketbote finde es sehr intressant ob es klappt die andere frage. wenn ich den artikel lese 200 meter radius würde mich wunder nehmen ob ich mehr zeit für meine lieferungen erhalte weil im moment haben wir keine zeit um noch autos suchen zu gehen!

    einklappen einklappen
  • Frau Stinimann am 01.03.2017 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Mann muss nicht mehr kochen :-)

    Ich finde das ganz toll. Kann mir vorstellen, wie das "Gehackte" aussieht, wenn es um 11 Uhr im Sommer ins heisse Auto geladen wird, und um 17.oo Uhr fährt man dann nach Hause und steht im Stau. Beim Käse kann's praktisch werden, zu Hause hat man dann schon Raclette! Salat hat auch auf kleinem Raum platz, so schlapp ist er, und die Milch, die ist bereits Joghurt. Wow, wie toll.

    einklappen einklappen
  • Mr. Big am 01.03.2017 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Einladung zum knacken

    Und auch dieses System wird früher oder später geknackt, egal wie fest Volvo und die anderen Beteiligten von der Sicherheit überzeugt sind. Frei nach Richard Stallman: am besten gar nicht erst abschliessen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hotwith am 02.03.2017 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No go

    Diese schwachsinns idee werde ich freiwilig nie nutzen,mit freiwilig meine ich,würde sie dann nützen(müssen?)wenn die post gebühren verlangt fürs abholen.

  • g.J. am 02.03.2017 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    volvo 4 life

    ich als paketbote und volvo fan freue mich schon :D

  • Unglaublich am 02.03.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wir werden immer fauler

    Das hat nichts aber auch gar nichts mit Dienstleistung zu tun. Unglaublich wie faul viele schon sind. Hört auf mit dem gejammere. JEDER hat Zeit sich einzukleiden. Wer Zeit hat sich vor den PC zu setzen um sich Kleidung auszusuchen, zu bestellen und gegebenenfalls wieder zurück zu senden, hat auch Zeit in einen Laden zu gehen. Auch Lebensmittel einkaufen kann doch nicht so schwer sein. Für alles habt ihr Zeit nur für eure Bedürfnisse nicht. Legt mal euer Handy weg. Schmeisst den TV/Comp ausser Haus. Und schwupps. Zeit on masse.

    • Feline X am 02.03.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

      @Unglaublich

      Und wieso soll man unbedingt in einen Laden gehen? Ich finde es viel zeitsparender dies im Internet zu tun. Es macht ja keinen Sinn zuerst in den ÖV zusteigen, um etwas zu tun, was man auch schnell zuhause erledigen kann.

    einklappen einklappen
  • Thomas am 02.03.2017 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Nööö..

    Ich lass doch kein fremder an mein Auto. Und wenn er mir den Eiskratzer aus dem Kofferraum klaut? Das versenden des Zugriffscode für das Auto ist sicherlich auch wieder eine zusätzliche Sicherheitslücke, resp. Angriffsfläche Für Hacker! Ausserdem: Wer fährt schon Volvo???

  • David Schär am 02.03.2017 06:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logische Entwicklung

    Ich finde das ein interessantes neues Angebot. Es könnten so ja auch grössere electronics Sachen ins Auto geliefert werden. Ist viel sicherer als das veraltete kleine "Milchkästli". Zudem muss ich nicht mehr zuhause auf die Lieferung warten. Way to go Post!

    • mel am 02.03.2017 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Faul

      Und die Autosufbruchzahlen steigen an! Ist der Mensch für alles zu faul?

    • David Schär am 02.03.2017 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mel

      Wieso genau steigen die Aufbruchszahlen an? Bei modernen Autos muss man mit der Panzerfaust kommen um die überhaupt zu knacken. Und das für ein paar Bananen? Ist auf jeden Fall viel sicherer als das unverschlossene Milchkästli. Und wenn man online shopping macht hat das ihrer Meinung nach mit faul zu tun??

    einklappen einklappen