Valentinstag

16. Februar 2016 20:08; Akt: 16.02.2016 20:08 Print

Adidas setzt ein Zeichen gegen Homophobie

Der Sportartikelhersteller macht Werbung mit einem lesbischen Paar. Das passt nicht allen – doch Adidas verteidigt sein Engagement gegen Diskriminierung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Liebe in all ihren Formen zu zelebrieren – dies setzte sich der Sportartikelhersteller Adidas für den Valentinstag zum Ziel. Auf Instagram postete das Unternehmen deshalb ein Bild, das die Beine zweier weiblicher Athletinnen zeigt mit einem dazu passenden Spruch.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen die Aktion von Adidas?
78 %
12 %
10 %
Insgesamt 6363 Teilnehmer

Bei der grossen Mehrheit der Internet-Community kam die Werbeaktion gut an. Die meisten Leute gratulierten Adidas zum klaren Statement gegen Diskriminierung.

«Dummes Adidas»

Bei einigen kam die Aktion allerdings gar nicht gut an. Ein User kommentierte auf Instagram, der Valentinstag sei für gegengeschlechtliche Paare, nicht für Lesben. Seinen Kommentar schloss er mit dem Ausruf «dummes Adidas».

Die Marketing-Leute von Adidas liessen sich davon aber nicht provozieren. «Nein, dieser Tag ist für die Liebe. Fröhlichen Valentinstag», so ihre Antwort, gefolgt von einem Kuss-Emoji.

Erste Erklärung 2014

Die Marketing-Aktion von Adidas ist insofern konsequent, als der Hersteller letzte Woche seinen Sponsoring-Verträgen eine Klausel hinzufügte, mit der versichert wird, dass ein Coming-out eines Sportlers keinen Einfluss auf dessen Vertragsverhältnis mit Adidas hätte.

Bereits im Februar 2014 unterzeichnete das Unternehmen aus dem fränkischen Herzogenaurach ausserdem die sogenannte «Berliner Erklärung». Darin verpflichtete sich Adidas zu «einem aktiven Vorgehen gegen Homophobie auf allen Ebenen des Sports».


(kwo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • joel91 am 17.02.2016 00:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Finde ich super. Gut gemacht Adidas! Homophobie ist einfach ekelhaft.

  • Scientist am 16.02.2016 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kopfschüttel

    Gut so Adidas wir leben nichtmehr im Mittelalter. Ich kann nicht verstehen wie einem die Liebe anderer so aufregen kann.

  • Pascal Chuat am 17.02.2016 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Adidas!

    Was mich mehr interessieren würde, was das eigentlich für Menschen sind, die bei all den positiven Kommentaren auf "Daumen runter" klicken? Gönnt ihr nicht allen Menschen die Liebe?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hell Seher am 17.02.2016 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Da will wohl jemand die Umsätze und Gewinne mit solchen Aktionen erhöhen? Adidas wird es wohl total egal sein,Hauptsache die Verkäufe steigen.

  • Pascal Chuat am 17.02.2016 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Adidas!

    Was mich mehr interessieren würde, was das eigentlich für Menschen sind, die bei all den positiven Kommentaren auf "Daumen runter" klicken? Gönnt ihr nicht allen Menschen die Liebe?

    • Michael.dot am 17.02.2016 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pascal Chuat

      Daran kann man klar erkennen wie homophob auch viel zu viele Schweizer sind.

    einklappen einklappen
  • NightLife am 17.02.2016 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur laber

    Mal ehrlich meint ihr wirklich Adidas interisiert das. Das einzige was denen wichtig ist das sie gut da stehen. Ach ja wo werden die kleider schuhe ect. hergestellt.? bangladesch vietnam aha da sind ja die lesben sehr wilkommen oder. Wacht auf und glaubt nicht alles.

  • Yannick am 17.02.2016 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Ein grossen Schritt in die richtige Richtung:)

  • Michael.dot am 17.02.2016 04:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Cool. Toll, dass die Firma klare Stellung zum Thema nimmt.