Flucht ins Gold

01. Oktober 2012 17:26; Akt: 01.10.2012 17:27 Print

Gold so teuer wie seit elf Monaten nicht mehr

Weil die grossen Nationalbanken Geld in den Markt pumpen, steigt die Angst vor einer Inflation. Die Anleger flüchten ins Gold, was den Preis treibt.

storybild

Für viele ist Gold ein sicherer Wert. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Goldpreis hat zu Wochenbeginn stark zugelegt und ist in Dollar gerechnet auf den höchsten Stand seit rund elf Monaten gestiegen. In der Spitze kostete eine Feinunze (etwa 31 Gramm) des Edelmetalls 1791,20 Dollar.

Das waren rund 20 Dollar mehr als am Freitag. Mehr hatte Gold zuletzt Anfang November 2011 gekostet. Seitdem die Europäische Zentralbank (EZB) Ende Juli erste Hinweise auf massive Interventionen zugunsten des Euro signalisiert hatte, hat Gold um knapp zehn Prozent zugelegt.

Geldschwemme

Auch andere grosse Notenbanken wie die US-Zentralbank Fed und die Bank of Japan haben ihre Geldpolitik seither zusätzlich gelockert. Kritiker halten den Notenbanken vor, mit ihrer Geldschwemme Inflationsrisiken zu provozieren.

Da Gold als Inflationsschutz gilt, profitiert das Edelmetall von dieser Entwicklung. Darüber hinaus hat der Euro zum Dollar seit Ende Juli deutlich an Wert gewonnen. Gold wird in Dollar gehandelt, weswegen eine schwächere US-Währung die Goldnachfrage ausserhalb des Dollarraums belebt. Auch dies treibt den Goldpreis.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rösli Köhl am 02.10.2012 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Allzeithoch in CHF

    "Dank" der Euroanbindung ist der CHF-Goldpreis sogar auf einem Allzeithoch. Setze deshalb momentan verstärkt auf Silber

  • DCWorld am 01.10.2012 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gold ist nicht teuer

    Gold ist erst dann zu teuer, wenn die Menschen unbedingt Gold kaufen wollen. Bisher herrscht noch Zurückhaltung und Skepsis. Solange das der Fall ist, ist der Goldpreis nicht zu hoch.

  • Monti am 01.10.2012 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Silber

    Ich setze da eher auf silber! Ich kaife seit 10 jahren regelmässig und habe bereits einen schönen gewinn eingefahren!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rösli Köhl am 02.10.2012 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Allzeithoch in CHF

    "Dank" der Euroanbindung ist der CHF-Goldpreis sogar auf einem Allzeithoch. Setze deshalb momentan verstärkt auf Silber

  • Monti am 01.10.2012 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Silber

    Ich setze da eher auf silber! Ich kaife seit 10 jahren regelmässig und habe bereits einen schönen gewinn eingefahren!

  • Andreas Werk am 01.10.2012 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NWo

    Jeder sollte sein erspartes so In Gold Anlegen anstatt in wertloses Papier.Fabian der Goldschmied

  • DCWorld am 01.10.2012 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gold ist nicht teuer

    Gold ist erst dann zu teuer, wenn die Menschen unbedingt Gold kaufen wollen. Bisher herrscht noch Zurückhaltung und Skepsis. Solange das der Fall ist, ist der Goldpreis nicht zu hoch.

  • Seven am 01.10.2012 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elite

    Da haben wohl manche eliten angst (oder wissen es), dass ihr geld bald nichtmehr wert ist...