Massenmarkt

06. Januar 2017 10:50; Akt: 06.01.2017 10:50 Print

Hyundai setzt auf selbstfahrende Autos

Selbstfahrende Autos sollen bald ein Massenkonsumgut sein. Das fordert Hyundai in Las Vegas an der CES. Und präsentiert auch gleich einen Prototyp.

Im Video sehen Sie Bilder des selbstfahrenden Autos von Hyundai (Quelle: AFP).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will selbstfahrende Autos für den Massenmarkt produzieren. «Wir glauben an die Demokratisierung dieser Technologie», sagte Mike O'Brien von Hyundai im Rahmen der Elektronikmesse CES in Las Vegas. Das selbstfahrende Modell Ioniq sei anders als verschiedene Autos der Konkurrenz «ein normales Auto, kein Wissenschaftsprojekt». Preislich soll es für Durchschnittskunden erschwinglich sein.

Umfrage
Machen Ihnen selbstfahrende Autos Angst?
23 %
23 %
23 %
29 %
2 %
Insgesamt 2613 Teilnehmer

Vor kurzem gaben die koreanischen Autobauer Hyundai und Kia bekannt, dass sie nach dem ersten Absatzrückgang seit fast zwei Jahrzehnten 2017 wieder auf eine deutliche Erholung setzen. Die weltweiten Auslieferungen der Marken dürften im neuen Jahr um fünf Prozent auf 8,25 Millionen Fahrzeuge steigen. Das wäre mehr als von konzerneigenen Experten vorausgesagt. 2016 gab es erstmals seit 18 Jahren ein Minus. Es betrug zwei Prozent.

Mehr Autos in China und Mexiko

Fachleuten zufolge könnten Hyundai und Kia 2017 etwa von einer Stabilisierung der Geschäfte in Russland profitieren. Zudem wollen die Koreaner mehr Autos in China und Mexiko bauen. Allerdings rechnen viele Analysten dort sowie in den USA insgesamt mit einer schwächeren Entwicklung.

(kwo/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • oma am 06.01.2017 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bin ich froh

    nah ja, ich komme bald in dem Alter wo ich leider wohl oder übel meinen Führerschein abgeben muss. Da kommt mir so ein Auto gerade recht. Habs in der Garage und brauche nicht bei diesem Wetter an der Bushaltestelle warten. So bleibe ich noch lange mobil und bin auf Niemandem angewiesen. Es lebe die Technik. ;)

    einklappen einklappen
  • Prost am 06.01.2017 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann kann ich endlich

    Richtig saufen, ohne auf dass Auto zu verzichten.....

  • Kritiker am 06.01.2017 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstfahrend? Nicht nötig.

    Ich brauch kein selbstfahrendes Auto, aber ich will ein erschwingliches elektrisches Auto und endlich eine anständige Ladeinfrastruktur, entsprechend den fossilen Tankstellen und zwar pronto!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus am 07.01.2017 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Staat

    Das wird Papa Staat garantiert nicht gefallen. Die Selbstfahrenden Autos werden mit ziemlich grosser Sicherheit nie zu schnell Fahren. Daher werden auch keine Bussen Generiert. Mal schauen wer den in Zukunft die EierlegendeWolmilchsau werden wird.

    • EMM am 07.01.2017 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Nur so lange es nicht Regnet oder der Starke Nebel vorhanden sind. Denn wenn die Sensoren die umgebung nicht erkennen können, dann müssten Wir Manuell Fahren.

    einklappen einklappen
  • Sebastian von der Vogelweide am 07.01.2017 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neues Zeitalter bricht an...

    Liegenschaftsbesitzer, Pensionskassen etc. aufgepasst! Diese Erfindung geht euch ans Lebendige: Sobald es den selbstfahrenden Camper oder VW-Bus geben wird, wird eine neue Welle der "Fahrenden" anbrechen. Statt in überteuerten Mietwohnungen zu wohnen, tut man sich kurzerhand so ein Ding zu und kann immer woanders wohnen, ist aber dennoch pünktlich am Arbeitsort, sofern es den dann noch gibt...

  • Max Weber am 07.01.2017 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Fragen

    Zwei Fragen: Wie funktioniert dies bei einem Überholmanöver hinter einem Traktor? Kann dies das selbstgesteuerte Auto auch? Frage Nr. 2: Kann dann in Zukunft meine Tochter allein mit dem Auto in den Kindergarten fahren und das Auto fährt anschliessend allein zurück?

  • Papermoon am 07.01.2017 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hyundai

    Also ich setze mich nicht in ein selbst fahrendes Auto, das wäre dann wohl der Anfang vom Ende. Keine Leidenschaft mehr zum Auto oder zum Autofahren. Wenn meine Ski's den Hang runter börren für mich, habe ich auch keine Lust mehr darauf..Und den Drang, zukünftig einen Roboter zu heiraten, bedeutet Eiszeit für Gefühle. Die Welt wird immer wie verrückter, so verlernen wir den Umgang zu den Dingen noch ganz. Ist der Mensch vollends am Verarmen und bleibt seine Intelligenz, mit der er schon so weit gekommen ist, um so vieles kaputt zu machen?

    • EMM am 07.01.2017 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papermoon

      Falls noch keiner gemerkt hat. Wir sollten Verlernen Unabhängig und Selbstständig zu werden. Wir sollten all unsere Nationale und Kulturele Identität vergessen, und die unterschiede von Man und Frau verschwimmen, so dass Wir dann zu Einheitsbrei werden. Wir sollten so dermassen von der Digitalisierte Welt abhängig werden, so wie unsere Zukünftige Währung, dass Wir Zukünftig zu Lohnsklaven werden können. Deswegen, müssen Wir Kritisch, und mit offenen Augen, durch die Zukunft gehen. Wenn nicht, dann haben Wir diesen Zukunft verdient

    einklappen einklappen
  • Vernünftiger am 07.01.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    kleine Götter

    Ich habe gelesen, dass: "sie werden eine Situation nie so gut einschätzen können wie der Mensch." Nein das nicht, aber sie werden nicht durch Alkohol, Handys, Radio, Kindergeschrei oder sonst was abgelenkt. Ich bin auch noch nicht so überzeugt davon, aber dass die meisten Unfälle durch menschliches Versagen passieren, haben diese kleinen Götter der Menschheit wohl vergessen