Wohnfläche pro Kopf

29. Oktober 2017 09:11; Akt: 29.10.2017 09:11 Print

«Wir haben so viel Platz, es ist fast Verschwendung»

von R. Knecht - In der Schweiz gibt es grosse Unterschiede, was die Wohnfläche pro Kopf betrifft. Leser erzählen, wie viel Platz sie zu Hause haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Schweizer hat hierzulande durchschnittlich 48,4 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Niederländer bilden die Spitze mit knapp 51 Quadratmetern. Am wenigsten Platz haben laut Immo-Monitoring Kosovaren mit 22,3 Quadratmetern.

Umfrage
Sind Sie zufrieden mit Ihrer Wohnfläche?

Diese Durchschnittswerte lassen aber nicht unbedingt auf konkrete Einzelfälle schliessen. In einer Umfrage von 20 Minuten erzählten Leser, wie sie wohnen – und wie viel Platz sie haben. Es meldeten sich vor allem Mieter und Eigentümer mit überdurchschnittlich grossen Wohnungen und Häusern.

Walter A.* (Schweizer), 110 Quadratmeter pro Person
«Ich wohne mit Frau und Kind auf 330 Quadratmetern. Unser Haus haben wir gekauft. Es ist eine rechte Villa. Eigentlich ist so viel Platz für uns drei schon fast Verschwendung. Wir kämen auch mit zwei Dritteln der Fläche aus. In den letzten acht Jahren sind wir viermal gezügelt – und dieses Haus wird auch nicht das letzte sein.»

André N.* (Schweizer), rund 20 Quadratmeter pro Person
«Ich lebe mit meiner spanischen Freundin und einem kleinen Hund in einer 1-Zimmer-Wohnung in Zürich-Wiedikon, weil wir uns mit unseren zwei Mini-Löhnen einfach keine teurere Wohnung leisten können. Wir bezahlen 1350 Franken für das eine Zimmer – das ist eine absolute Frechheit. Und Genossenschaftswohnungen kann man sowieso vergessen. Die gehen unter der Hand weg. Die Stadt Zürich kümmert sich viel zu wenig darum, dass bezahlbarer Wohnraum verfügbar ist.»

Pedro M.* (Kubaner), 50 Quadratmeter pro Person
«Ich lebe seit 2003 in der Schweiz. In meinem Heimatland ist es üblich, dass mehrere Generationen zusammenleben. Die Wohnungen sind in Kuba sehr klein und von Modernität reden wir gar nicht erst. Trotzdem vermisse ich es manchmal. Nun wohne ich mit meiner Freundin auf rund 100 Quadratmetern. Ich gebe zu: Es ist schon schön, 50 Quadratmeter pro Kopf zur Verfügung zu haben.»

Alex L.* (Deutscher), 150 Quadratmeter pro Person
«Ich wohnte früher in Berlin und lebe seit knapp acht Jahren in der Schweiz. Ich habe zwei Hauskatzen, die natürlich auch ihren Platz brauchen, weswegen ich mit ihnen auf 150 Quadratmetern lebe. Wenn ich nur den Schweizer Durchschnittswert von knapp 50 Quadratmetern zur Verfügung hätte, könnte ich keine Katzen halten. Das wäre für die Tiere meiner Meinung nach nicht zumutbar. Bei mir haben sie ihren eigenen Wintergarten. Den finde ich sowieso im Winter zu kalt und im Sommer zu heiss.»

Marcus M.* (Deutscher), 47 Quadratmeter pro Person
«2009 zog ich von München in die Schweiz. Nun lebe ich hier mit meiner Lebenspartnerin und meinem Kind auf 140 Quadratmetern. Ich finde diese Wohnungsgrösse ganz vernünftig – dafür, dass sie in der Stadt ist, ist sie sogar eher gross. Im Vergleich zu Deutschland sind die Standards bei Wohnungen hierzulande etwas höher. Dafür sind sie aber auch ein bisschen teurer.»

Peter K.* (Schweizer), 187 Quadratmeter pro Person
«Meine Frau und ich wohnen in den beiden obersten Etagen eines sechsstöckigen Hauses. Das Gebäude habe ich selbst entworfen und nach meinen eigenen Wünschen gebaut. Die anderen Wohnungen im Haus habe ich verkauft. Jetzt hat meine Frau ein Ankleidezimmer und ich habe eine Bibliothek. Den Platz braucht man eigentlich nicht, aber es ist toll, ihn zu haben. Unsere beiden Katzen finden es auch super. Wenn man die mal sucht, kann das ganz schön lange dauern.»

*Name der Redaktion bekannt

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ErwinS am 29.10.2017 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Platz

    Im Alter ist zu viel Platz ein Problem. Eine grosse Wohnung oder Haus ist nur in jungen Jahren mit Kindern ein Vorteil. Im Alter ist es eine Last.

    einklappen einklappen
  • Pralinchen am 29.10.2017 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mal ausmisten

    man kann auch in einer kleinen Wohnung gemütlich wohnen... man sollte sich einfach von unnötigem Ballast befreien...minimalismus...

    einklappen einklappen
  • Michi am 29.10.2017 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hatte

    Vor meiner Familie 117m2 für mich alleine. Platz kann man nie genug haben. Lebe nicht gerne im Hühnerstall, nur damit die Linken ihre 12 Millionen-Schweiz schönreden können.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Renate Hofstätter am 29.10.2017 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das weiss doch jeder

    Die grössten Wohnflächen haben Politiker, Banker, Zahnärzte, Apotheker, Ärzte allen Couleurs, Anwälte, CEOs, Krankenkassenchefs und die oberen Chemiemitarbeiter bzw Pharmagauner.

  • Jugo am 29.10.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So lebt man in der CH

    Wir sind eine 5 köpfige Familie und leben in eine 3 Zimmer Wohnung. Ca. 70 m2. Dafür haben wir in unsere Heimat 10 Hektar Land und Villen mit über 300m2. Dort kann man etwas mit dem Geld erreichen da reicht es gerade mal zum überleben.!!!

  • Checker am 29.10.2017 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genug Platz

    Ich wohne mit meiner Freundin in meinem Haus. Wohnung alleine hat 6 Zimmer plus Wintergarten unten sind Keller, Waschküche mit kleiner Werkstatt im Heizungsraum und eine Garage. einen Carport für 2 Autos steht draussen und eine Garage hinter dem Haus für 4 Oldtimer und angrenzender Holzwerkstatt sind in Planung. Wir beide wollen keine Kinder und geniessen unseren Platz an dem jeder sein Reich hat

  • Ein Gehirn am 29.10.2017 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wohnen wird überbewertet

    Man ist entweder am arbeiten oder am schlafen, oder?

  • Don Osvaldo am 29.10.2017 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Haushälterischer Umgang

    Gewisse Parteien (glp) predigen regelrecht den haushälterischen Umgang mit dem Boden. Dabei klotzen genau diese Parteimitglieder bei ihrem Häuserbau. Vornehmlich Villas und alleinstehenden Häuser mit viel Umschwung. Ganz mach dem Motto: Alle sollen sich einschränken, aber nur wir nicht.