Zahltag

30. Januar 2012 10:17; Akt: 30.01.2012 14:29 Print

Geht Facebook nun endlich an die Börse?

Die Social-Media-Plattform Facebook könnte in zwei Tagen ihren Börsengang einleiten. Dem Unternehmen winken bis zu 10 Milliarden Dollar. Das wäre einer der grössten Börsengänge überhaupt.

storybild

Grosse Börsengang: Der IPO könnte Facebook 10 Milliarden Dollar in die Kasse spülen. Visa brachte der Börsengang sogar fast 18 Milliarden ein. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der seit langem erwartete Börsengang von Facebook rückt nach Angaben des «Wall Street Journal» näher. Der Betreiber des sozialen Netzwerks wolle die Unterlagen dafür möglicherweise bereits am Mittwoch bei der Börsenaufsicht einreichen, berichtete die Zeitung. Der Börsengang selbst würde dann in drei bis vier Monaten folgen.

Facebook erhoffe sich durch den Börsengang bis zu zehn Milliarden Dollar, was letztlich einen Gesamtwert des Unternehmens zwischen 75 bis 100 Milliarden Dollar bedeuten würde, hiess es weiter. Der Börsengang von Facebook wäre damit einer der ertragreichsten überhaupt und würde die Internetfirma zu einem der grössten Unternehmen der Welt machen.

Visa-Börsengang brachte fast 18 Milliarden

Nach Angaben der Investmentberater von Renaissance Capital hätten bei einem solchen Ergebnis nur 14 Unternehmen mehr Geld durch ihre Börsengänge eingenommen. Darunter Visa mit 17,9 Milliarden Dollar im März 2008 und der bisherige Spitzenreiter, die Agricultural Bank of China, mit 19,3 Milliarden im Juli 2010 - exklusive der wegen der hohen Nachfrage zusätzlich ausgegebenen Aktien. Der Börsengang von Facebook wäre mit dem angegeben Preis der grösste, den ein US-Internetunternehmen je erreicht hätte - deutlich höher als jener von Google im August 2004.

Facebook-Sprecher Larry Wu kommentierte den Bericht des «Wall Street Journal» nicht. Die Zeitung berief sich auf eine eingeweihte Person.

Begleiten wird den Börsengang laut dem Blatt vermutlich die Investmentbank Morgan Stanley, was ein Rückschlag für deren Rivalen von Goldman Sachs wäre.