Neues Angebot

22. November 2016 05:38; Akt: 22.11.2016 07:30 Print

iPhones gibts nun zum Mieten – ist das billiger?

von K. Wolfensberger - Beim Elektronikhändler Media Markt können Kunden iPhones neu zu einem fixen Monatspreis mieten. Ist das wirklich günstiger? Und was passiert im Schadensfall?

Telekom-Experte Ralf Beyeler erklärt, was er vom Handy mieten hält.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nirgendwo auf der Welt ist die iPhone-Dichte grösser als in der Schweiz. Trotzdem können sich längst nicht alle hierzulande die Smartphones aus dem Hause Apple leisten. Denn ohne Abo kosten die Geräte je nach Ausstattung oft mehr als 800 Franken pro Stück.

Umfrage
Würden Sie ein iPhone mieten?
56 %
12 %
32 %
Insgesamt 4720 Teilnehmer

Für Kunden, die sich weder längerfristig mit einem Abo an einen Anbieter binden lassen möchten, noch den vollen Preis für ein neues Gerät bezahlen möchten, bietet der Elektronikhändler Media Markt daher mit dem Slogan «Immer das neuste Modell zum unschlagbaren Preis» neu iPhones zur Miete an.

Dabei gilt: Die Mindestmietdauer liegt bei drei Monaten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. Die gebrauchten Geräte werden nach Ablauf der Mietdauer gereinigt und überprüft und über Ricardo zu Occasionspreisen weiter verkauft.

Ab 20 Franken pro Monat

Preislich sieht das Angebot von Media Markt wie folgt aus: das iPhone SE (16 GB) gibts beispielsweise für 19.95 Franken pro Monat. Ein iPhone 6S Plus (32 GB) kostet 29.95 Franken, ein iPhone 7 (128 GB) schlägt mit 34.95 Franken zu Buche.

Letztgenanntes Modell kostet bei Apple zum Beispiel 879 Franken. Das enstpricht in etwa 25 Monatsmieten bei Media Markt. Anders ausgedrückt: Wer plant, das Gerät länger als zwei Jahre zu nutzen, kauft es besser, statt es zu mieten.

Gebrauch machen vom Angebot können nur Kunden, die eine Media-Markt-Shopping-Card besitzen. Diese dient als bargeldloses Zahlungsmittel in den Filialen und im Onlineshop des Elektronikhändlers. Alle Warenbezüge werden den Kartenbesitzern monatlich in Rechnung gestellt.

Im Schadensfall entstehen Kosten

Der Besitz einer Karte setzt ein Mindestalter von 18 Jahren und eine positive Kreditfähigkeitsprüfung voraus. Will heissen: Wer schon betrieben worden ist oder unbezahlte Schulden hat, bekommt allenfalls keine Media-Markt-Shopping-Card und kann somit auch kein iPhone mieten.

Was passiert, wenn am gemieteten Gerät Schäden entstehen? Media-Markt-Sprecherin Séverine de Rougemont sagt zu 20 Minuten, dass das Gerät in gutem Zustand zurückgebracht werden müsse. «Bei der Rückgabe, wird das Gerät begutachtet. Bei normalen Gebrauchsspuren entstehen selbstverständlich keine Kosten.»

Je schlechter der Zustand des Gerätes, desto mehr müsse aber am Wert korrigiert werden. Will heissen: Verursacht der Kunden grössere Schäden, muss er diese selber bezahlen, wobei die Kosten je nach Modell variieren können.

Unsachgemässe Behandlung des Mietobjekts

Was übermässige Schäden am Gerät sind, das zeigen die AGBs von Media Markt auf. Dort steht beispielsweise, dass die Mieter die iPhones nicht zweckentfremdet verwenden dürfen. Ebenfalls nicht geschützt sind die Mieter gegen Feuchtigkeitsschäden, Kontakt mit Flüssigkeiten, Schläge oder Stürze aller Art, längere Sonneneinstrahlung sowie Nichtbeachtung der Gebrauchs- oder Wartungsanleitungen des Herstellers.

Ist das Gerät irreparabel zerstört, muss der Mieter Media Markt Schadenersatz in Höhe des Restwerts des iPhones bezahlen. Berechnet wird dieser Wert gemäss einer Tabelle auf der Unterschriftenseite des Mietvertrages. Wird das Gerät gestohlen, müssen die Kunden ausserdem sofort die Polizei verständigen. Und sie sind verpflichtet, Media Markt eine Kopie des Polizeirapports auszuhändigen.

Eine Hoffung bei kaputten Handys können Mieter nur dann noch haben, wenn sie eine passende Versicherung abgeschlossen haben. «Bei uns sind Miethandys über die Privathaftpflicht-Police zum Zeitwert und mit einem Selbstbehalt von 200 Schweizer Franken versichert», erklärt die Zurich-Versicherung auf Anfrage.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Brother Mercurius am 22.11.2016 06:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Moos nix los

    Wer sich kein iPhone leisten kann, sollte es weder mieten noch kaufen. Derjenige sollte auch ganz auf Smartphones verzichten, um nicht in der Schuldenspirale zu landen.

    einklappen einklappen
  • Mike Müller am 22.11.2016 06:14 Report Diesen Beitrag melden

    Rechnung falsch

    Die Rechnung mit den 25 Monaten stimmt nicht ganz. Verkauft man ein Gerät selber, lohnt es sich noch viel weniger ein Gerät zu mieten. Und für ein iPhone bekommt man immer was....

    einklappen einklappen
  • Der Ironiker am 22.11.2016 05:55 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann

    Für 897.- kann man bei MediaMarkt auch 58 Handys à 14.95 kaufen. Oder etwas hochwertigeres für rund 300.-.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger F. am 22.11.2016 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    kein iPhone

    Es muss ja nicht immer ein iPhone sein, es gibt noch andere, wesentlich günstigere und auch sehr gute und leistungsfähige Smartphones.

  • Sador am 22.11.2016 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Ja, Ja,Jawohl!! Jeder der etwas knapp bei Kasse ist soll sich alles Mieten und dafür ein paar Monate später Pleite gehen!! So fördert man dumme Menschen welche das Geld unnötig auszugeben. Und am Schluss muß dann die Allgemeinheit aufkommen.

  • Jonny B Good am 22.11.2016 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Der Traum aller Inkassobüros ist wahr geworden...

  • Herr Hürzeler am 22.11.2016 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr lukrativ

    händler wie mediamark die beim einkauf gleich 10-50'000 stück auf einmal einkaufen dürften pro gerät wohl kaum mehr als 200.- zahlen. Was heisst nach allerspätestens 10 monatsmieten ist das gerät mit sammt administrationskosten voll bezahlt, und dann verkauft man es occasion für 600.- weiter - was ja ein echtes schnäppchen für ein iphone ist

  • apple am 22.11.2016 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    miete

    jetzt mal ne frage: welches handy uebersteht in der Praxis diese 2 Jahre, ohne markante Problemen ? Mir fällt persönlich keines ein.

    • A.F am 22.11.2016 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @apple

      Meine iPhone 6 Plus schon 3 Jahre alt und jetzt?

    • deniz am 22.11.2016 15:23 Report Diesen Beitrag melden

      aha..

      iphone 6 plus gibts sichernicht schon 3 jahre höchstens 2.3 jahre 19 september 2014 erschien das iphone 6 plus !

    • Seppi am 22.11.2016 19:07 Report Diesen Beitrag melden

      eigentlich die meisten...

      mein galaxy S2 ist 7 jahre alt und funktioniert noch immer.

    • A.F am 22.11.2016 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @deniz

      Ja geht am 3 Jahre oder im 3. Jahr engen wo ist der Unterschied und war nie kaputt

    einklappen einklappen