Jobwunder Schweiz

21. Juni 2011 23:14; Akt: 22.06.2011 10:35 Print

Firmen suchen 5300 Arbeitskräfte

von Hans Peter Arnold - Trotz des hohen Frankens suchen die 50 grössten Arbeitgeber derzeit über 5300 Mitarbeiter. Das sind zehn Prozent mehr als Anfang Jahr.

storybild

Roche – einer der Motoren der Schweizer Wirtschaft. (keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aktuell sind auf den Websites der 50 wichtigsten Arbeitgeber der Schweizer Privatwirtschaft offiziell 5349 Stellen ausgeschrieben. Das sind zwei Prozent mehr als im Mai und sogar zehn Prozent mehr als zu Jahresbeginn, wie die Statistik von 20 Minuten zeigt.

Besonders hoch ist der ­Zuwachs in der Industrie (35 Prozent). Auch die Pharma-Branche hat fürs Inland 33 Prozent mehr Stellen online ausgeschrieben. Im Detailhandel lag das Wachstum bei 8,5 Prozent, im Bankensektor bei 8 Prozent. Rückläufig war das Versicherungsgewerbe
(-4 Prozent).

Die meisten offenen Stellen in der Schweiz haben derzeit Migros, Credit Suisse, UBS, ­Novartis und Coop. Auf den nächsten Rängen folgen ABB, Roche, Swisscom, Nestlé und Valora. Für den Trend sind nicht nur saisonale Faktoren verantwortlich.

Rudolf Minsch, Chefökonom des Dachverbandes Economiesuisse, bestätigt den positiven Trend in der Gesamtwirtschaft. Insbesondere qualifiziertes Personal werde ­gesucht. Minsch räumt aber ein, dass es wahrscheinlich nicht so strahlend weitergeht: «Wir erwarten im weiteren Verlauf des Jahres und für 2012 eine abflachende Dynamik in der Personalsuche.» Insgesamt sollte die Arbeitslosenquote weiter zurückgehen, auch wenn die Frankenstärke das Wirtschaftswachstum dämpfe.