Indien

31. Mai 2015 14:54; Akt: 31.05.2015 14:54 Print

Blei in Maggi-Nudeln – Nestlé droht Klage

Bei Stichproben haben indische Behörden bei Instantnudeln von Nestlé gefährliche Inhaltsstoffe gefunden. Der Konzern bestreitet die Vorwürfe.

storybild

Die Analyse der Nudeln hatte den Zusatz von monosodischem Glutamat ergeben, ein Stoff der laut der Behörde gesundheitsschädigend sein kann. (Bild: Screenshot Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die indische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit will Nestlé India strafrechtlich belangen, nachdem in Instantnudeln der Marke Maggi eine gefährliche Konzentration von Blei entdeckt worden ist. Nestlé weist die Vorwürfe zurück.

Das Blei war im März bei Stichproben entdeckt worden. Die Analyse der Nudeln hatte zudem den Zusatz von monosodischem Glutamat ergeben, ein Stoff der laut der Behörde gesundheitsschädigend sein kann.

Anhörung am Montag

Die Behörde erklärte am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, sie habe bei einem lokalen Gericht eine Klage gegen Nestlé India wegen falscher Deklaration von Inhaltsstoffen eingereicht. Die erste Anhörung soll am Montag stattfinden. Im Falle einer Verurteilung droht dem Konzern eine Busse und den verantwortlichen Personen eine Gefängnisstrafe .

Nestlé bestreitet die Vorwürfe und will die Rechtmässigkeit der Deklaration mit eigenen Analysen beweisen. Das Unternehmen werde die Resultate mit den Behörden teilen und in der Sache kooperieren, teilte das Unternehmen am Freitag in einem Communiqué mit.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jack am 31.05.2015 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Boykott

    Hab schon immer gesagt Nestlé sollte man boykottieren. Allein die Geschichte mit dem Wasser von Nestlé ist unbegreiflich...

    einklappen einklappen
  • gianni am 31.05.2015 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nestle foutiert sich unserer Gesundheit

    Wenn durch die Industrielle Verarbeitung die Lebensmittel zerstört werden und nach nichts schmecken, kommt ganz einfach Mononatriumglutamat rein. So schmeckt jede Brühe nach Top-Suppe. Das mag vielleicht einige nciht stören, aber ich nenne das zumindest BETRUG. Weiter denkt der Konsument dass er sich gut ernährt weil die Lebensmittel ja so gut schmecken also auch gesund sein müssen. Dazu ist ja Nestle ein so grosser und wichtiger Name. Das Gegenteil ist der Fall. Genau diese Grossen verarschen uns täglich mit ihren Gifteen in den Lebensmittel. Kauft Frischware und boykottiert Fertiggerichte.

    einklappen einklappen
  • Michel am 31.05.2015 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reisserische Bildbeschreibung

    Uiuiui, das böse MSG. Auch Natriumglutamat genannt. Und somit wichtigster Bestandteil von Streuwürzen wie Aromat & Mirador. MSG gibt auch den ansonsten faden Fertiggerichten das gewisse Etwas.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Deniz Just am 02.06.2015 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was mal war, das war mal..

    Es war einst mal "die Maggi"! Wieso nennen wir es heute nicht einfach "Maggi mit Blei" oder "Maggi mit schrott"? Aber Nestle, sollte man eh als "Pest- le" bezeichnen!

  • Nikki am 01.06.2015 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    No Nestle !

    Ich kaufe schon lange keine Nestle Produkte mehr. Thema Trinkwasser ... und es reichte mir !

  • sam70 am 01.06.2015 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schräge welt

    da frag ich mich ?! gerade in indien wo kinder und erwachsene für die industrie kleider mit hochgiftigen chemikalien färben und dann in die schweiz kommt für unsere kinder ! das wasser das im ganges so giftig ist das ein westlicher nach kurzer zeit fast stirbt .... ich arbeite mit einem inder zusammen und er selber brachte mir diese argumente , indien solte selber schauen was sie machen ... frage !? woher kommen die rohstoffe für diese fertigpridukte ....... sicher nicht aus europa ...... denke das fast 100% aus indien kommt

  • Ergänzer am 01.06.2015 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ergänzung

    Monosodisches Glutamat = Mononatrium Glutamat. Sodium (englisch) = Natrium. Hierbei handelt es sich um handelsübliches Glutamat, wie es auch in Aromat vorkommt. Es ist das eifache Natriumsalz der zweiprotonigen Glutaminsäure, eine natürliche Aminosäure und somit Baustein unserer Proteine. Dadurch ein ziemlich harmloser Stoff, auch wenn er einen schlechten Ruf hat. Mit Blei hingegen ist nicht zu spassen. Interessant wäre es auch zu wissen ob es sich um anorganische oder organische Bleiverbindung handelt, da

    • Hans am 01.06.2015 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      Aromat, Maggi

      Sollte schon lange nicht mehr bei den Nahrungsmitteln verkauft werden! Richtig wäre das man einen Giftschein haben müsste um solche Produkte zu kaufen. Das Glutamat in Maggi Produkten ist nun mal schädlich egal was ihr euch einreden wollt. Nehmt lieber richtige Gewürze statt dieser Mischungen.

    einklappen einklappen
  • Der Korrekte am 01.06.2015 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Gesundheitsschädigend sein kann

    Dieser Satz ist das Übel aller Lebensmittel und Medikamente und ist so ein richtiger fieser Satzbau. So wie die besten Politiker sagt auch dieser Satz überhaupt nichts verbindliches aus. Es kann?! "Es ist Gigftig ab einer Menge von ..... Miligramm und führt zu chronischer ......... Krankheiten und löst irreparable Schäden an den Organen aus" Nur so sollte alles deklariert werden. Bei den Zigaretten funktionierts ja auch, Rauchen ist tödlich, früher hies es Rauchen kann tödlich sein.