Online-Journalismus

26. November 2013 11:34; Akt: 26.11.2013 11:35 Print

Yahoo heuert TV-Starmoderatorin an

Der US-Internetkonzern Yahoo will sein Nachrichtenangebot attraktiver machen und hat die in den USA sehr bekannte TV-Moderatorin Katie Couric engagiert.

storybild

Katie Couric war bei CBS die erste Frau, die allein die Abendnachrichten moderierte. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Katie Couric werde Anfang 2014 das «Gesicht» der Yahoo Nachrichten, teilte Unternehmenschefin Marissa Mayer am Montag mit. Mayer hat bereits eine Reihe Journalisten angestellt, um das Nachrichtenangebot auch mit eigenen Inhalten zu ergänzen. «Katie wird mit unserer talentierten Redaktion arbeiten und die Pionierin eines neuen Kapitels des Online-Journalismus sein», zeigte sich Mayer zuversichtlich. Finanzielle Angaben zum Engagement wurden nicht gemacht.

Welche Aufgaben genau die 56-jährige Couric haben wird, blieb ebenfalls unklar. Couric selbst sagte dem Internetportal Capital New York, es handle sich wohl nicht um eine halbstündige Nachrichtensendung am Abend oder ein zweistündiges Magazin am Morgen. «Wir versuchen, offen zu bleiben, Sachen auszuprobieren.»

Weiterhin auf ABC

Möglich sei alles - vom tiefschürfenden Interview bis zu aktuellen Nachrichten über ein wichtiges Ereignis. Mayer nannte als Beispiele Naturkatastrophen, wichtige Wahlen, eine Königshochzeit und die Olympischen Spiele.

Couric hat schon für drei grosse US-TV-Sender gearbeitet - sie begann bei NBC und wechselte 2006 zu CBS, wo sie die erste Frau war, die allein die Abendnachrichten moderierte. Seit 2012 hat sie ihre eigene Sendung «Katie» bei ABC. Die wird sie auch weiterhin moderieren, wie Yahoo mitteilte.

Yahoo-Chefin Mayer versucht seit ihrem Amtsantritt im Sommer 2012, den ehemaligen Internetpionier auf Vordermann zu bringen. Sie kaufte eine Reihe von Start-up-Unternehmen, überarbeitete die Internetsuche und den Fotoservice Flickr und brachte mehrere Anwendungen für Smartphones und Tabletcomputer an den Start wie etwa für Sportnachrichten, E-Mail und Wetterberichte.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Argus am 26.11.2013 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Überbewertet

    Yahoo kauft zu überhöhten Preisen wie wild ein und bringt trotzdem nichts richtig auf die Beine! Bestes Beispiel die Internetseite von yahoo. So unpraktisch und unübersichtlich wie früher, vor dem Facelifting. Jetzt wird also eine Starmoderatorin eingekauft, ohne klar zu wissen was überhaupt ihr Job sein wird! Ganz gratis wird die Dame ja nicht den Job gewechselt haben. Yahoo ist an den Börsen klar überbewertet!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Argus am 26.11.2013 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Überbewertet

    Yahoo kauft zu überhöhten Preisen wie wild ein und bringt trotzdem nichts richtig auf die Beine! Bestes Beispiel die Internetseite von yahoo. So unpraktisch und unübersichtlich wie früher, vor dem Facelifting. Jetzt wird also eine Starmoderatorin eingekauft, ohne klar zu wissen was überhaupt ihr Job sein wird! Ganz gratis wird die Dame ja nicht den Job gewechselt haben. Yahoo ist an den Börsen klar überbewertet!