Start-ups

20. April 2017 12:01; Akt: 20.04.2017 12:01 Print

Nur wenige Frauen wagen die Firmengründung

Nur neun Prozent der Firmen-Gründer in der Schweiz sind Frauen. Im Ausland ist der Anteil deutlich höher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zahl der Frauen, die in der Schweiz ein Start-up gründen, ist sehr gering: Das zeigt eine Analyse der Top 50 Start-ups in der Schweiz aus dem Jahr 2016. 91 Prozent der Gründer dieser Firmen sind Männer, nur 9 Prozent Frauen. Darüber berichtet die «Handelszeitung».

Umfrage
Würden Sie ein Start-up gründen?
75 %
19 %
6 %
Insgesamt 727 Teilnehmer

Bei Wachstumsfirmen, die Venture-Capital anziehen wollen, liegt die Schweiz beim Frauenanteil unter Gründern damit europaweit auf den hintersten Plätzen. In Ländern wie dem Vereinigten Königreich oder Griechenland liegt der Anteil von Gründerinnen um die 30 Prozent.

Tiefer Wert in der Schweiz

«Es ist klar, dass 9 Prozent niedrig ist. Aber es ist so niedrig, dass es sogar die Top-100-Firmen der Schweiz gut aussehen lässt, die immerhin 16 Prozent Frauen in ihren Verwaltungsräten haben», sagt die Schweizer Gründerin Lea von Bidder, die die Auswertung vorgenommen hat.

«Ein Gender-Gap im Gründungsteam setzt sich also fort in einem Gender-Gap im ganzen Team. Diese Start-up-Angestellten, meistens Männer, gründen oftmals eigene Start-ups und vertiefen damit den Gender-Gap.»

Keine Daten werden erhoben

In der Schweiz werden zudem fast keine genderspezifischen Daten in der Start-up-Szene gesammelt. Wie viele Frauen in den Dutzenden Technoparks arbeiten, ist unbekannt. Auch über die Arbeitsbedingungen von Gründerinnen oder den Zugang zu Risikokapital werden in der Schweiz keine genderspezifischen Daten ausgewiesen.

(20 Minuten/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jonas Aebi am 20.04.2017 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminisation

    Dann muss man es den Männern schwerer machen eine Firma zu Gründen! Es kann ja nicht sein dass sich nur Männer selbstständig machen. Vielleicht hilft eine FrauenFirmenQuote einführen achtung sarkasmus

    einklappen einklappen
  • René am 20.04.2017 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues unter der Sonne

    Sollte niemanden überraschen. Männer sind im Allgemeinen risikobereiter und mutiger als Frauen. Daran wird auch noch so viel Genderismus nichts ändern.

    einklappen einklappen
  • Marc am 20.04.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schande über mich

    und mein Geschlecht. jetzt bin ich auch noch daran Schuld, dass Frauen weniger Firmen gründen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besitzerin eines Blumenladens am 21.04.2017 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Statistik hinkt

    Es gibt viele Frauen, die ein Startup gründen. Aber das Risiko trägt der Mann, nur schon, dass die Bank Kapital gibt.

  • Frau und Mutter am 21.04.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Berufstätig vs Selbstständigkeit

    Liebe Männer, warum regt Ihr euch auf? Ihr seid doch gar nicht schuld?! Ich hab mir auch oft überlegt ein Unternehmen zu gründen. Warum ich es nie machte bisher? Wegen meiner Kinder. Ich will Zeit mit Ihnen verbringen und lieber mit einem geregelten, vorhersehbaren Einkommen für sie sorgen! Punkt.

  • justsayin' am 21.04.2017 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schlimmer ist doch, dass

    selbständige Frauen weniger verdienen als selbständige Männer; eigentlich sollten Letztere den Frauen etwas abgeben.

  • Stine am 21.04.2017 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kindergeld weibl. KMU mit Nachwuchs

    Grosser Nachteil, kein Kindergeld je nach Kanton bei KMU Frau mit Kind. Unverschämt

  • ChickenPie am 21.04.2017 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lösung

    Nun, am besten Lösen wir dieses Problem so wie wir alle anderen Probleme auch lösen: Wir machen ein neues Gesetz! Ab sofort können Firmen nur noch gegründet werde, wenn eine Frau bei der Gründung beteiligt ist... (enthält Spuren von Ironie) XD