Durchgefallen bei der LAP

02. Juli 2017 07:12; Akt: 02.07.2017 11:11 Print

«Für mich brach eine Welt zusammen»

von P. Michel - Tausende Lernende warten noch auf ihre LAP-Resultate. Für einige ist bereits klar: Sie sind durchgefallen. 20 Minuten hat mit einem Betroffenen gesprochen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Starkstromanlage zusammenbauen oder eine Materialliste ausfüllen: Mit diesen Aufgaben waren vor einem Monat die Montage-Elektriker im dritten Lehrjahr bei ihren praktischen Abschlussprüfungen konfrontiert. Und auch die Lernenden aus anderen Berufen in der ganzen Schweiz mussten ihr Können beweisen.

Für die Montage-Elektriker sind jetzt die Resultate da. Sie fielen nicht für alle erfreulich aus. So auch für C. M* (20), der durch die Prüfung gerasselt ist und nun wiederholen muss.

Herr M., wie erfuhren Sie von Ihrem Prüfungsresultat?
Mein Lehrmeister rief mich letzte Woche an und erklärte, er habe einen eingeschriebenen Brief erhalten. Zwar informieren die Prüfungsexperten zuerst den Lernenden persönlich. Jedoch war ich nicht zu Hause, als der Brief bei mir eintraf. So erfuhr ich es direkt vom Lehrmeister, dass ich in der praktischen Prüfung eine 3,8 hatte.

Wie haben Sie reagiert?
Für mich brach eine Welt zusammen. In der Berufsschule schrieb ich immer gute Noten, 5er und darüber. Deshalb war es für mich unvorstellbar, dass ich die praktische Prüfung nicht bestehen könnte. Und ich war nicht darauf vorbereitet, weil jene in meiner Klasse, die ebenfalls durch die Prüfung gerasselt waren, den Brief schon ein paar Tage früher erhalten hatten. Deshalb dachte ich, ich hätte bestanden.

Und was hat Ihr Lehrmeister gesagt?
Er sagte: «Shit happens, davon geht die Welt nicht unter.» Mein Ausbildner war überrascht, dass von den 15 Lernenden in unserem Betrieb ausgerechnet ich es war, der nicht bestanden hatte. Er hat sich dann aber mit mir zusammengesetzt, und wir haben die praktische Prüfung analysiert.

Woran sind Sie gescheitert?
Beim sogenannten «Ausmass» war ich sehr schlecht. Dabei muss man an einer fertigen Installation sämtliche verwendeten Materialien vollständig auflisten und die Installation auch ausmessen. Also etwa die korrekte Länge sämtlicher Drähte bestimmen. Zusätzlich hatte ich bei einigen Messungen, die der Fehlersuche dienten, ein Blackout.

Wie geht es für Sie nun weiter?
Glücklicherweise kann ich in meinem Lehrbetrieb bleiben und die Prüfung im Winter wiederholen. Ich erhalte sogar 600 Franken mehr Lohn, wofür ich sehr dankbar bin. Andere in meiner Klasse, die nicht bestanden hatten, haben weniger Glück: Jemand wurde gar vom Lehrbetrieb entlassen. Ich bin natürlich froh, dass ich nochmals eine Chance bekomme. Aber ich finde die Prüfungsregeln schon etwas unfair.

Inwiefern?
Klar, ich hätte mich besser auf die praktischen Arbeiten vorbereiten sollen. Es ist aber nicht gerecht, dass eine ungenügende Note in der praktischen Prüfung nicht kompensiert werden kann. Bei der schriftlichen Prüfung geht das. Einige Klassenkameraden schrieben in schriftlichen Fächern sehr schlechte Noten, bestanden die LAP jedoch, da sie diese Noten mit guten praktischen Leistungen kompensieren konnten. Jetzt führen sie sich wie Helden auf. Das macht mir zu schaffen.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ich bin zuversichtlich, dass ich die Wiederholungsprüfung schaffen werde. Und mein Lehrbetrieb hat mir angeboten, dass ich dann die zweijährige Zusatzlehre zum Elektro-Installateur machen kann. Da einer meiner besten Arbeitskollegen den Abschluss auch nicht geschafft hat, und wir die Zusatzlehre zusammen machen wollten, warte ich ab, ob er die Wiederholungsprüfung auch besteht. Wir wollen das unbedingt gemeinsam machen.

Was raten Sie anderen Lernenden, die jetzt erfahren, dass Sie nicht bestanden haben?
Unbedingt das Gespräch mit dem Lehrmeister suchen und nicht im Jammertal versinken. Ich bin sicher, der Ausbildner wird Verständnis haben und mit einem anschauen, was schiefgelaufen ist. Wenn das nichts bringt, gibt es auch Fachstellen, die einen neuen Lehrbetrieb vermitteln können.

*Name der Redaktion bekannt