Kaufpreis

14. Juni 2012 18:50; Akt: 14.06.2012 18:50 Print

Digitec-Gründer bald 42 Millionen reicher

Die Migros greift für den Online-Elektronik-Shop Digitec tief in die Tasche. Laut Recherchen der «Bilanz» bezahlt der Grossverteiler den drei Gründern total 42 Millionen Franken.

storybild

Marcel Dobler, Oliver Herren und Florian Teuteberg (v.l.) gründeten Digitec vor elf Jahren. 2008 wurde ihre Firma vom Swiss Economic Forum in der Kategorie Dienstleistung zum Jungunternehmen des Jahres gekürt. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der Detailhandelskonzern Migros erwirbt eine Beteiligung von 30 Prozent am Elektronikhändler Digitec, teilte der Detailhandelsriese letzte Woche mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Nun haben Recherchen der «Bilanz» Details des «Migitec-Deals» ans Licht gebracht: Der Orange Riese zahlt den drei Gründern Marcel Dobler, Oliver Herren und Florian Teuteberg angeblich total 42 Millionen Franken – oder für jedem einzelnen 14 Millionen.

Die Migros hat den Zürcher Online-Händler laut «Bilanz» mit einem Gesamtwert von rund 140 Millionen Franken bewertet. Der Digitec-Firmenwert basiert auf einem Gesamtumsatz von 400 Millionen Franken. In der Presse war bisher stets von 280 Millionen Umsatz die Rede gewesen. Der Online-Händler beschäftigt derzeit gut 300 Angestellte.

Kauft die Migros wie geplant die Mehrheit an Digitec (bzw. an der Betreiberfirma Galaxus), dürfte es für die Gründer einen weiteren Millionensegen geben. Bei Digitec wollte man die Zahlen nicht bestätigen und sprach von einer Einschätzung durch die «Bilanz».

Mit dem Erwerb von 30 Prozent an Digitec – der noch von der Wettbewerbskommission abgesegnet werden muss – will der Orange Riese seine Position im elektronischen Handel weiter stärken. Migros erzielte 2011 im elektronischen Handel (u.a. Le Shop, Travel.ch, Micasa) einen Umsatz von 664 Millionen Franken. Das entspricht drei Prozent des Detailhandelsumsatzes von Migros.

(sas)