Musikindustrie

22. September 2008 14:02; Akt: 22.09.2008 14:53 Print

CD war gestern, jetzt kommt «SlotMusic»

Anfangs der neunziger Jahre löste die CD die Schallplatte als Tonträger für die Massen ab. Nun fast zwei Jahrzehnte später bahnt sich ein neuer, dramatischer Technologiewechsel an.

Fehler gesehen?

«SlotMusic» heisst das neue physische Format und wird von den vier grossen Plattenfirmen Universal, Sony, EMI und Warner in Zusammenarbeit mit SanDisk entwickelt. Dabei handelt es sich um eine microSD-Speicherkarte, auf der hochwertige DRM-freie MP3-Musik gespeichert wird. Anders als bei CDs kann so der Käufer die gekaufte Musik beispielsweise sofort auf dem Handy hören - ohne Umweg über den PC. Zudem wird ein USB-Adapter enthalten sein, womit die Musik auch auf den heimischen Computer geladen werden kann. Ab Oktober 2008 erscheint «SlotMusic» in den USA, Europa wird später folgen, wie «Golem.de» berichtet.

Bonusinhalte für die Käufer

Die «SlotMusic»-Karten verfügten über eine Speicherkapazität von einem Gigabyte. Die MP3s werden mit einer Qualität von bis zu 320Kbit/s hinterlegt. Zusätzlich sollen noch weitere Inhalte wie Bilder, Videoclips oder Noten auf dem Medium Platz finden. Über den restlichen Speicher kann der Käufer frei verfügen.

Anfangs werden 29 Alben auf dem neuen Medium erscheinen, von Künstlern wie Rihanna, Weezer, Leona Lewis oder Elvis Presley. Der Verkaufspreis soll bei etwa 15 Dollar liegen, was verglichen mit den momentanen US-CD-Preisen (13 bis 15 Dollar) eher teuer ist.

(scc/zac)