Angleichung des Angebots

06. Juni 2017 13:11; Akt: 06.06.2017 13:25 Print

Swiss macht auf Easyjet

Die Angebote gleichen sich an: Die Swiss lanciert Billigtarife, während sich Easyjet im Hochpreissegment versucht.

storybild

Annäherung der Geschäftsmodelle: Flugzeuge von Swiss und Eaysjet am Flughafen Genf. (Archiv) (Bild: Keystone/Martial Trezzini)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut dem Branchenverband Iata haben Fluggesellschaften in finanzieller Hinsicht derzeit wenig zu beklagen. Gleichzeitig setzen sie sich gegenseitig unter Druck. Denn die Geschäftsmodelle von traditionellen Fluggesellschaften und Lowcost-Airlines gleichen sich immer mehr an.

So hat die Swiss ihre Tarife und Kosten in den letzten Jahren stark gesenkt. Zwar ist man noch nicht auf Easyjet-Niveau, doch ist der Preisunterschied sichtbar kleiner als früher. Gemäss Recherchen der «Nordwestschweiz» kostet ein Swiss-Flug von Genf nach London retour zwischen 109 Franken (günstigster Eco-Tarif) und 518 Franken (Business-Flex-Tarif). Bei Easyjet kostet ein vergleichbarer Flug im günstigen Tarif 70 Franken. Wählt man aber den umbuchbaren Flexi-Tarif, so bezahlt man dafür 584 Franken – also mehr als beim Business-Tarif der Swiss.

Grenzen der Vergleichbarkeit

Bei Swiss wie bei Easyjet bezahlt man in der günstigsten Kategorie für Zusatzleistungen wie Sitzplatzreservationen, Sitze mit mehr Beinfreiheit oder Aufgabegepäck. Bei Easyjet liegen die Kosten für die Zuschläge meist etwas tiefer.

Weil die Angebote der beiden Airlines nicht identisch sind, sind der Vergleichbarkeit allerdings Grenzen gesetzt. Swiss will die generell etwas höheren Preise mit Servicequalität kompensieren. So ist in der Business-Class etwa der Lounge-Zugang inbegriffen, und der Mittelsitz bleibt frei.

Der grösste Unterschied der Geschäftsmodelle von Swiss und Easyjet ist nach wie vor die Tatsache, dass Swiss ein grosses Netz von Kurz- und Langstreckenflügen mit entsprechenden Umsteigemöglichkeiten offeriert. Dagegen bietet Easyjet nur Punkt-zu-Punkt-Verkehr an. Daran wird sich wohl auch in naher Zukunft nichts ändern. Die Easyjet-Verantwortlichen sagen gegenüber der «Nordwestschweiz», dass sie nicht in dieses Segment vorstossen wollen, da dieses zu komplex und zu teuer sei.

(chi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • UTler am 06.06.2017 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Probleme hausgemacht

    Wir wollen nichts mehr bezahlen. Ende der 80er-Jahre kostete uns eine Reise nach Australien in der Eco das gleiche wie heute in der Business. Da hat man halt 5-jahre für die Reise gespart. Wer den gleichen Service wie vor 20 jahren will, muss auch soviel zahlen wie vor 20 jahren. Die Eco heute ist halt einfach Fracht. Dafür ist es auch spott billig. Früher war es vielleicht qualitativ besser, aber auch 5-10mal teurer. Der Markt hat sich halt geöffnet, jeder kann sich heute einen Flug leisten, man kriegt halt einfach was man bezahlen möchte.

    einklappen einklappen
  • anna am 06.06.2017 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Auch Zürich Berlin ist mit der Swiss nicht viel teurer und es hat viele Flüge. Weil um 20.- zu sparen will ich dann auch nicht um 06.30 in Zürich abfliegen und oder um 22.00 Uhr in Berlin ankommen.

  • Anna Karrer am 06.06.2017 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kriterien

    Ich nehme halt jeweils den Flug, der am besten passt und zudem noch einigermassen günstig ist. Dann muss der Flughafen auch noch praktisch gelegen sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pesche FR am 07.06.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade !

    Mehr Gewinn = auf Qualität verzichten und auf Quantität setzen. Das kann kurzfristig aufgehen. Und langfristig, wenn die Sintflut kommt, hat die führende Person im Anzug sowieso einen neuen Job gefunden.

  • Martial2 am 07.06.2017 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Swiss, Lufthansa, nein danke...

    Jetzt wird der Service bei Swiss noch schlechter...Er ist jetzt schon keine Wucht!! Für Kurzstrecken EasyJet, für lange Reisen, Etihad , Emirate, Cathay Pacific und Turkish Airlines!

    • Super am 07.06.2017 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      Turkish Airlines

      @Martial2 Sie haben völlig Recht! Immer wieder mit Turkish Airlines!

    • rolfi am 07.06.2017 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Nicht weiter sagen, KLM ist günstig, biet sehr guten Service und ist übriges die sicherste Airline Europas. Für Füge nach Amerika bestens geeignet.

    einklappen einklappen
  • Dr.Spock am 07.06.2017 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welche Airline nach Philippinen

    Welche Airline empfehlt ihr für in die Philippinen? ich glaube werde die Cathay pacific nehmen und dann noch von Cebu ein inlandsflug nach Pagadian City Mindanao

    • bluediver am 07.06.2017 18:19 Report Diesen Beitrag melden

      kein Retourflug nötig

      den in Mindanao werden Sie gekidnappt , also besser gar nicht hingehen !

    einklappen einklappen
  • Guido am 07.06.2017 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht das Gleiche

    Das ist ein unfairer Vergleich: die Lufthansa ("Swiss") hat bereits viele Jahre Erfahrung mit Nullservice zu überhöhtem Preis!

  • Marco am 07.06.2017 00:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voll zufrieden

    Ich bin mit EasyJet absolut zufrieden.

    • muzungu am 07.06.2017 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marco

      nur in letzter Zeit lässt es zu wünschen offen was Verspätungen angeht, Basel-Brüssel-Basel mal 30 Minuten dann mal 1 Stunde oder auch 1.5 Stunden und so billig sind die auch nicht wenn du 3 Monate nicht in voraus buchen tust.

    • Marco am 07.06.2017 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @muzungu

      Ich hatte erst einmal Verspätung von 30 min. Wie es in letzter Zeit ist weiss ich nicht und wenn es nur vorübergehend ist, ist es auch ok. Und ich buche immer 3 Monate im Voraus.

    einklappen einklappen