Powdair

02. September 2017 14:42; Akt: 03.09.2017 13:59 Print

Neue Airline für Skifahrer fliegt Zürich–Sitten

Zwischen Zürich und Sitten soll es künftig drei tägliche Flugverbindungen geben. Wer hinter dem Angebot steckt, ist allerdings nicht ganz klar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 11. Dezember, um 9.25 Uhr soll das erste Flugzeug von Powdair von Zürich nach Sitten fliegen. Drei tägliche Verbindungen zwischen Zürich und dem Wallis hat das Unternehmen geplant. Gut 210 Franken kostet der 45-minütige Flug.

Umfrage
Eine Flugverbindung zwischen Zürich und Sitten ist ...
23 %
68 %
9 %
Insgesamt 3173 Teilnehmer

Neben Zürich will Powdair eine ganze Reihe weiterer Verbindungen anbieten: Auf der Website lassen sich Flüge ab drei Londoner Flughäfen, ab Bristol, Manchester, Southampton und Antwerpen buchen.

Flugzeuge von Darwin

Im Visier hat Powdair (eine englische Wortschöpfung aus Pulverschnee und Luft) offenbar vor allem Wintertouristen. «Powdair verbindet Sie mit Ihren Lieblingsskigebieten wie Verbier, Crans-Montana oder Anzère», wie das Unternehmen auf seiner Website schreibt.

Eigene Flugzeuge besitzt die Firma aber nicht. Für die Strecke Zürich–Sitten sollen Maschinen der Adria Airways eingesetzt werden. Konkret jene der Fluggesellschaft Darwin Airline, die bis vor kurzem als Etihad Regional auftrat.

Swiss fliegt ebenfalls nach Sitten

Wer hinter Powdair steckt, ist unklar. Laut dem Online-Portal Aerotelegraph haben ein britischer Mountainbike-Unternehmer und ein Pilot die Firma mit Sitz in Irland gegründet. «Skifans» hätten Geld als Aktionäre investiert.

Powdair wäre nicht die einzige Airline, die Flüge von Zürich nach Sitten anbietet. Auch die Swiss steuert den Walliser Kleinflughafen an – allerdings nur wenige Male pro Jahr während der Skisaison. Die Route Sitten–Zürich ist dabei Teil der Linie Sitten–London, die sich ebenfalls vor allem an britische Skitouristen richtet.

(lin)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Papierlischwizer am 02.09.2017 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn

    Ich gönn ja den Leuten ihre Billigfugreisen, aber man kanns immer übertreiben. Inlandflüge in der Schweiz sind bis auf Vielleicht Zürich-Genf ökologischer Schwachsinn. Auch vom zeitlichen Aufwand her, 45 Min reine Flugzeit, mit Check-in, Sicherheitstest, Anreise usw. kommt man schnell mal auf 2h. Mit dem Zug ist man in 1,5h im Wallis, mit dem Auto in keinen 3h. Das ist einfach purer Schwachsinn.

    einklappen einklappen
  • Heribert am 02.09.2017 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wasserski

    Nur weiter fliegen, dann fahren wir bald alle Wasserski statt Ski im Schnee

    einklappen einklappen
  • Glatter Balti am 01.09.2017 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kein zusätzlicher CO2 Terror

    Bei diesem absolut Ökologischen Blödsinn muss Bundesbern einschreiten und eine Bewilligung für diese Strecke vehement verweigern! Es macht absolut keinen Sinn diese Strecke mit einem CO2 Bomber zu bedienen! Die Bahn und Bussverbindungen nach Sitten sind absolut ausreichend, und annähernd CO2 Neutral Bedient! Es müssen wegen der Bequemlichkeit nicht noch Tonnen von absolut unnötigem CO2 ausgestossen werden! Das Schweizerfolk hat die Energiestrategie 2050 klar angenommen, und somit ist auch der Luftverkehr deutlich einzuschränken!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco P. am 05.09.2017 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    Werbegag?

    Das ist garantiert nur ein Werbegag... 3x täglich nach Sitten? Das rechnet sich nicht... Ich wette da steckt etwas/jemand anderes dahinter. Am Ende ist es sogar die SBB: 3mal täglich vom Flughafen nach Sitten ohne umsteigen....

  • Nahe am 04.09.2017 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was ist ökologischer?

    hmmm habe mich zu wenig mit der ganzen materie befasst. aber was ist besser 150 Autos die mit 2pers nach sitten fahren, oder 1 flugzeug das mit 300pers nach sitten fliegt?

  • Mike am 04.09.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Heuchelei

    Aber über Dieselverbote und Temporeduzierungen diskutieren. Der ganze menschengemachte Klimawandel ist eine riesen Gelddruck Maschine.

  • Aladinsane am 04.09.2017 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Für den Flughafen Sitten ein Segen

    Flüge aus englischen Destinationen kann ich noch verstehen. Denn die fliegen im Moment alle nach Genf wenn sie im Unterwallis Skifahren gehen. So wären sie näher am Skigebiet. Dies würde vor allem dem Flughafen Sitten aus wirtschaftlicher Sicht sehr gut tun. Es wäre eine Umverteilung von Genf nach Sitten. Aber Flüge von Zürich nach Sitten ist ein absoluter Nonsens und ein Witz und nicht nachvollziehbar.

  • Adriana am 04.09.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Kehrseite

    Diejenigen, die hier am lautesten von wegen CO2 rumpauken, sind vermutlich auch die selben, die jeden Sommer mit einer Billigst-Airline in die Ferien düsen. Ihr wisst aber schon auch, dass diese Flieger i.d.R. schlecht gewartet sind? Auch, dass nicht optimal eingestellte Triebwerke viel mehr Treibstoff verbrauchen? Eventuell wäre es durchaus angebracht, einmal zu überlegen, ob wohl das eigene Reiseverhalten auch nicht ganz optimal ist. Ohne CO2-Emmissionen können wir die Fliegerei vergessen. Batteriegespeiste Elektroantriebe sind nun mal viel zu schwer für Flugzeuge.